Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
yggdrasill (19.11.), daddels (18.11.), RobertGr (18.11.), Der_Rattenripper (15.11.), defekt (11.11.), nobodycares (11.11.), Blechvogel (10.11.), liberación (08.11.), tsoh (04.11.), 2hochzeiten5todesfallae (04.11.), Pierced-1-Diva (03.11.), Dienstag (30.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 855 Autoren und 122 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

SUCHE Gedichte,Texte, Illustrationen
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 22.11.2017:
Satzung
Schriftlich niedergelegtes gesetztes Recht von Verbänden
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Was besser ist: Autor, Leser und der Sinn des Schreibens von Graeculus (09.09.17)
Recht lang:  Die Verfassung von Aipotu von Dart (522 Worte)
Wenig kommentiert:  Alles was man über Individualität wissen muß von AlmÖhi (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Alles was man über Männer wissen muß von AlmÖhi (nur 302 Aufrufe)
alle 6 Satzungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Farbenfroh
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich unter Gleichgesinnten bin,die dasselbe Ziel verfolgen" (Saintmariedelamer)

Weh

Lyrischer Prosatext zum Thema Wagnis


von Livia

Wir wollten nicht sprechen
nur fühlen
und konnten nicht ahnen
dass es uns den Kopf bricht

Zittern hieße wir fühlten
aber wir empfanden an diesem heute
nichts

und du springst
von der Regenrinne
weit in die Pfützen

du willst so gerne gesunken sein
ich weiß

aber du wirst den Platz nicht finden
im Wasser
weil du nicht treiben kannst

versunken im Schmutz der Welt
statt dich von den Tropfen deiner Selbst
zu lösen

ach mein Herz
sprich:


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Augustus
Kommentar von Augustus (05.10.2017)
nur so viel dazu: es ist schwer zu erkennen, ob mit dem "Du" das eigene Herz oder eine Person gemeint ist. Die Doppeldeutigkeit ist allerdings nicht verwirrend, wie man es annehmen könnte, sondern trägt eher dazu bei auf vielerelei Ebenen das Gedicht auszulegen.
Ein Grundton bleibt, es bleibt bei einem Appell, der ungehört verhallt.

Ave

Kommentar geändert am 05.10.2017 um 20:40 Uhr
diesen Kommentar melden
Livia meinte dazu am 06.10.2017:
Du bist eindeutig rex augustus der Interpretationen und Analysen. Gefàllt mir sehr.

Liebe Grüße, Liv
diese Antwort melden
RainerMScholz
Kommentar von RainerMScholz (24.10.2017)
Verwirrend, der : am Ende, als ginge es weiter. Ich weiß, es geht weiter. Aber hier eben nicht. Für den Moment.
Grüße,
R.
diesen Kommentar melden
Livia antwortete darauf am 25.10.2017:
Ja stimmt. Man kann aber auch den Titel ans Emde setzen.
Liebe Grüße, Liv
diese Antwort melden

© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de