Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.), LaLoba (21.01.), Spaxxi (16.01.), polkaholixa (15.01.), AsgerotIncelsior (12.01.), minamox (07.01.), Frau.tinte (06.01.), Herbstlaub (05.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 639 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.936 Mitglieder und 432.555 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 28.01.2020:
Fabel
Die Fabel ist eine Gleichniserzählung; eine episch-didaktische Tierdichtung in Prosa, mitunter auch in Versen. Tiere mit... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Vorbei von Ralf_Renkking (22.01.20)
Recht lang:  Der Frosch und der Kieselstein von tulpenrot (2246 Worte)
Wenig kommentiert:  O Escorpião von Lisboeta (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Zucht von RainerMScholz (nur 38 Aufrufe)
alle Fabeln
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Die Spargelstecherin
von AZU20
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil mir der gute Wille unterstellt wird" (klausmaletz)
PrologInhaltsverzeichnis

A Timeout -1-

Erzählung zum Thema Glaube


von Bluebird

At that time I lived in the outskirts of Duesseldorf, a town of a half-million population located in the middle of Germany. My small, furnished flat was in the second storey of a house that belonged to an elderly married couple. They were very friendly people and would often invite me over for coffee and cake on their terrace. When the weather was bad we went inside in their kitchen to visit.
    During the summer they had encouraged me to use their big garden and to collect some of the fruit from the trees or bushes. It was of such abundance and variety that one could imagine himself to be in paradise.

    But now, on the morning of New Year’s Day, it was in the middle of dreary wintertime, and when I looked down into that garden from my kitchen window, I began to think of the stark and transitory nature of life. Soon, in the inevitable passage of the years, it would also be winter in my own life followed by death. Is there any sense to life?, I asked myself.
    A memory came to mind. In years past, during a vacation in Yugoslavia, I had stood in front of a huge sculpture showing an endless row of generations from the beginning of the world till now.
    What a shock! In that moment I was realizing for the first time in my life an appalling truth! I was only a tiny part of the whole history of mankind - once born and once dead. Others had lived their short lives before and others would live it after me. And my question at that time had been the same, Is there any sense to it?

Anmerkung von Bluebird:

Part of an autobiographical story



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

PrologInhaltsverzeichnis
Bluebird
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Under the Spell of evil Magic.
Veröffentlicht am 07.10.2017, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 07.10.2017). Textlänge: 286 Wörter; dieser Text wurde bereits 182 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 28.01.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Glaube Wahrheit Sinn Leben Wunder Gott
Mehr über Bluebird
Mehr von Bluebird
Mail an Bluebird
Blättern:
voriger Text
Weitere 10 neue Erzählungen von Bluebird:
Under the Spell of evil Magic Pechvogel oder Hochstapler? Eine weitere glückliche Fügung! Der Beginn einer intensiven Freundschaft Gerade noch geschafft! Gebet und eine seltsame Vision Prolog Die fünf Wolken Eine siebentägige Fastenzeit Der Porschetraum eines Südafrikaners
Mehr zum Thema "Glaube" von Bluebird:
Blaise Pascal - und der rettende Blick in den Abgrund Oswald Smith: Die voraussetzbare Gerechtigkeit Gottes Jonathan Edwards: Die drohende ewige Verdammnis Die späte Einsicht des Heinrich Heine Hubertus - und ein sprechender Hirsch Der heilige Benedikt Franz von Assisi: Abkehr von einem falschen Weg Der Neuanfang! Meine Abenteuer und Leiden in der Nachfolge Jesu Biblische Geschichte(n) - von Adam bis Paulus Adam und ein folgenschwerer Fehler -1- Adam und ein folgenschwerer Fehler -2- Adam und ein folgenschwerer Fehler -3- Der Rat einer Nonne Ein ermutigender Zufall
Was schreiben andere zum Thema "Glaube"?
Jesus (Bohemien) Ein Glaube der beinah bankrottging, stieg durch Fremdkapital wieder hervor – wie die Phönix aus der Asche. (Augustus) Atheismus (HarryStraight) passionsreliquie (harzgebirgler) Appell (Ralf_Renkking) Dreizehn schwarze Katzen (klaatu) Ach Gott! Wie soll ich das sagen? (franky) Online (Sandrajulia) Zeit heilt keine Wunden (Bohemien) Credo (Ralf_Renkking) und 365 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de