Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
KeramWistagano (13.12.), Thalia (13.12.), KeinAutor (05.12.), spuefrau (04.12.), amoralium (03.12.), JagIng (27.11.), MissGranger (26.11.), yggdrasill (19.11.), daddels (18.11.), RobertGr (18.11.), Der_Rattenripper (15.11.), defekt (11.11.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 842 Autoren und 117 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 14.12.2017:
Novelle
Die Gattungsabgrenzung der Novelle ist auf Grund der Vielfalt differenzierter, häufig unterschiedlicher Vorstellungen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Wopp 259 (Migration, Kampf der Kulturen) von toltten_plag (29.06.17)
Recht lang:  Carl Monhaupt (2007) von autoralexanderschwarz (31260 Worte)
Wenig kommentiert:  20 von Skala (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  16 von Skala (nur 158 Aufrufe)
alle 154 Novellen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Löckchen will nach Hause
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich das gleiche Hobby habe wie die Meisten hier" (Passi92)

Einen Moment Frieden

Monolog zum Thema Andere Welten


von Schattenwandler

Ich weiß selbst nicht genau wovon ich dir erzähle.
Wenn ich sage das es in mir einen Platz gibt, den du Kennenlernen sollst.
An einem Teich hinter den Gärten. Umsäumt von ein paar Bäumen. Mit einem schmalen Steg.
Scheinbar zu morsch um darauf zu stehen.
Und wenn ich (wie leider viel zu oft) nicht da sein kann, bin ich in Gedanken dort.
Wenn es für das Wort "Frieden" ein Bild gäbe, so wäre dieser Ort darauf zu sehen.
Da wo die Sonne langsam rot wird und von den Stämmen dünner Bäume ihr Licht zerrissen.
Wenn sich zum Frieden noch das Glück gesellt, dann sitzen wir zu zweit dort am kleinen Wasser.
Nebeneinander. Vielleicht lehnt dein Kopf an meiner Schulter...
Er wäre spürbar, fast greifbar dieser kurze Augenblick.
Die Zeit stünde still und für die Stimmen dieser lauten Welt gäb´es kein Gehör.
Da wäre er, mein....unser Moment von Frieden. Und wir würden Leben in ihm.
Ohne ein Wort zu sagen.

Anmerkung von Schattenwandler:

Für Vivien.


 
 

Kommentare zu diesem Text


Festil
Kommentar von Festil (11.10.2017)
Nach zweieinhalb Jahren erst wieder einen Text eingestellt. Hoffentlich kommt noch mehr.
Liebe Grüße
Festil
diesen Kommentar melden

© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de