Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ARACHNAE (17.10.), Girlsgirlsgirls (16.10.), HirschHeinrich (16.10.), Wilbur (16.10.), Tim2104 (16.10.), Eta (13.10.), finnegans.cake (13.10.), Earlibutz (12.10.), miarose (12.10.), Lexia (08.10.), Christia (07.10.), Mohamed (07.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 799 Autoren und 129 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 18.10.2018:
Dinggedicht
Das Dinggedicht konzentriert sich auf den poetischen Ausdruck einer äußeren, konkreten, meist optischen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Karlův Most von Hecatus (01.09.18)
Recht lang:  Die Gesellschaftsmaschine | Mais. von Elén (1132 Worte)
Wenig kommentiert:  Ablösung von Matthias_B (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Quel bordel von Marjanna (nur 81 Aufrufe)
alle Dinggedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Die Besten Gedichte 2008/2009
von Symphonie
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil wüßte nicht." (Holzpferd)

Zwischendunkel

Kurzgedicht


von wa Bash

 Zwischendunkel

im Schwebezustand

Gleichgewicht

das zwischen hell
und Dunkelheit

sich noch diffus
auf deine Augen legt

das freigespülte Bild

 
 

Kommentare zu diesem Text


AZU20
Kommentar von AZU20 (11.11.2017)
Besonders gelungen. LG
diesen Kommentar melden
wa Bash meinte dazu am 12.11.2017:
freut mich, danke dir....
diese Antwort melden
Sabira
Kommentar von Sabira (11.11.2017)
Die ersten beiden Verse irritieren mich.

Die Verse 3 bis 7 empfinde ich als gelungen.

LG Sabira
diesen Kommentar melden
wa Bash antwortete darauf am 12.11.2017:
in einem Gedicht gibt es immer Lieblingszeilen, da stimme ich dir zu. Eine Frage habe ich, findest du die ersten beiden Zeilen jetzt eher nicht gelungen oder irritieren sie dich. Ich bin mir dahingehend unsicher was du überhaupt meinst ohne jegliche Form der Erläuterung...

Antwort geändert am 12.11.2017 um 18:37 Uhr
diese Antwort melden
Sabira schrieb daraufhin am 12.11.2017:
Du hast recht, zu meinem Kommentar fehlt die Erläuterung.

Ich sehe das Bild und lese dein Gedicht dazu:

Schwebezustand

Gleichgewicht

wie passen diese beiden Beschreibung zueinander und zur Aufnahme? Ich stehe auf dem Schlauch, daher irritieren mich die ersten zwei Verse.

Die Verse danach passen für mich wieder ins Bild.

LG Sabira
diese Antwort melden
wa Bash äußerte darauf am 13.11.2017:
Ich musste jetzt selbst nochmal nach dem Bild gucken, ob ich womöglich ein falsches verlinkt habe, aber, nein, es ist das richtige. Ich weiß ja, dass man Bilder durchaus individuell unterschiedlich sehen kann und bin auch ein großer Befürworter, wie man hier jedoch irritiert durch die ersten zwei Verse sein kann, kapiere ich überhaupt nicht, da es hier doch ziemlich eindeutig ist. Auf dem Bild ist ein verfremdeter Sonnenuntergang, das Zwielicht oder die Dämmerung zu sehen, was für mich nichts anderes bedeutet als Gleichgewicht zwischen hell/dunkel, Nacht/Tag etc. pp. Für mich ist ein Schwebezustand auch nichts anderes als Gleichgewicht. Im weiteren geht es uum jene Zustände die man genau in solchen Grenzbereichen zwischen Hell/Dunkel, Schlaf/Wachzustand erreichen kann, dort ist man offen für Bilder, die man dann jedoch, anders wie im Traum bewusst wahrnehmen kann. Vllt war es ja nur das Wort Schwebezustand, welches dich etwas irritierte, denn Gleichgewicht wäre mir zu abwegig es nicht mit dem Bild überein bringen zu können. Warum dann gerade die letzten Verse dich weniger irritieren bleibt mir in dem Zusammenhang dann aber ein Rätsel, aber egal...
diese Antwort melden
Sabira ergänzte dazu am 13.11.2017:
Danke für deine Erklärung, die mir ein Verstehen geschenkt hat. Es tut mir leid, dass ich dermaßen auf der Leitung gestanden habe.

LG Sabira
diese Antwort melden

wa Bash
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 11.11.2017. Dieser Text wurde bereits 144 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.10.2018.
Lieblingstext von:
AZU20.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über wa Bash
Mehr von wa Bash
Mail an wa Bash
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzgedichte von wa Bash:
Umgekehrte Welt An der Mauer Lichtaltar Laternenlicht Rot so rot Im Mondlicht 16 Lichtfeucht Farbstau Alt wie ein Baum
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de