Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
mira (14.12.), Oreste (13.12.), ElviraS (12.12.), aMaZe (12.12.), BluesmanBGM (11.12.), Manfredmax (10.12.), Landregen (01.12.), HaraldWerdowski (01.12.), MartinaKroess (27.11.), Calypso (27.11.), ultexo (25.11.), aliceandthebutterfly (25.11.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 756 Autoren und 126 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

BIETE Einen Stapel alter Marbacher Magazine
BIETE Breton-Sammlung
BIETE grillparzer+storm bücher
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 16.12.2018:
Kritik
Beschreibende und wertende Beschäftigung mit (künstlerischen) Produkten und Ereignissen.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Warum endet ein Tarifkampf so schnell als Geiselnahme? von eiskimo (10.12.18)
Recht lang:  Freiheit und Sklaverei. Die dystopische Utopia des Thomas Morus. Eine Kritik am besten Staat. von kaltric (5380 Worte)
Wenig kommentiert:  Diskussionen von toltec-head (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  touchscreen versus Händeschütteln von IngeWrobel (nur 49 Aufrufe)
alle Kritiken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Handverlesen
von ViolaKunterbunt
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil wüßte nicht." (Holzpferd)

IM JEMEN DROHT DER HUNGERTOD MILLIONEN...

Sonett zum Thema Hunger


von harzgebirgler

im jemen droht der hungertod millionen
weil kriegsparteien hilfszufuhr'n blockier'n
und unschuldiger leben nicht verschonen
von kindern auch die elendig krepier'n

das schreit zwar wohl zum himmel doch die ohren
der weltgemeinschaft scheinen gleichfalls taub
der menschheit herz scheint längst schon eingefroren
und machte sich klammheimlich aus dem staub

denn allenthalben steigt die zahl der armen
selbst hierzulande ist sie riesengroß
ein faktum regelrecht zum gotterbarmen

im jemen aber ist der teufel los
das leben dort gleicht momentan der hölle -
wär' doch ein gott bloß endlich mal zur stelle!

 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (11.11.2017)
Ja, es ist zum Gotterbarmen, dass kein Gott zur Stelle ist.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 11.11.2017:
gott hat wohl ein gemüt wie 'n fleischerhund
und scheint selbst mit solch grauen noch im bund!

herzliche dankes- & abendgrüße
henning
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (12.11.2017)
Die Grausamkeit kennt kein Erbarmen.
So schlägt sie zu und trifft die Armen.

Beste Grüße, Dirk
diesen Kommentar melden
harzgebirgler antwortete darauf am 12.11.2017:
...in einem ausmaß - nicht zu fassen
daß götter das geschehen lassen
wenn schon die welt nichts gegen tut
da kocht in mir vor wut das blut!

beste abend- & dankesgrüße
henning
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 11.11.2017. Dieser Text wurde bereits 93 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 30.11.2018.
Leserwertung
· gesellschaftskritisch (1)
· nachdenklich (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Sonette von harzgebirgler:
ein string tanga fand schürzen furchtbar prüde... es zog im frühtau einer einst zu berge... der kleine schneepflug kann sein glück kaum fassen... es wandelte einst wer auf freiersfüßen der dildo steckte ihm noch voll im hintern... beim yoga muß sich wer ganz schön verbiegen... die strumpfhose sprach mal zum seidenschlüpfer... jüngst ist ein stern vom glühweinstand gefallen... gefühle spielen eine große rolle ODER 'mandelkern' nebst hufeisen gibt es sogar hufschuhe
Mehr zum Thema "Hunger" von harzgebirgler:
gestunken lachse - pack se! im nest hockt noch das vogelkind im NEST hockt PIEPMATZ JUNIOR & piept den ÄLTEREN was vor... Hunger
Was schreiben andere zum Thema "Hunger"?
Sagt der Philologe beim Italiener (eiskimo) Ehrlich währt am längsten? aktual. (Horst) Schwupps (elvis1951) Sozialdarwinist im Dschungel vermisst (Soshura) Tintenmilch (RainerMScholz) Natur (tueichler) Nötiger Sicherheitspuffer (3 Monatsgehälter) (Ephemere) Warum Forum und kein Blog? (toltec-head) TEGO 14: Satt (Gamze) schwach werden. (Bohemien) und 41 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de