Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
BabySolanas (23.04.), TaBea (19.04.), Ralf_Renkking (19.04.), Elizabeth_Turncomb (12.04.), jaborosa (12.04.), Deo_Dor_von_Dane (12.04.), Helstyr (04.04.), fey (02.04.), Gigafchs (02.04.), wellnesscoach (26.03.), Pelagial (25.03.), Böhmc (25.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 715 Autoren* und 106 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.806 Mitglieder und 425.967 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 24.04.2019:
Innerer Monolog
Innerer Monolog, Ende des 19. Jh.s entwickelte Erzähltechnik, die die im Bewusstsein ablaufenden Gedanken- und Gefühlsprozesse... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der Philosoph von eiskimo (24.04.19)
Recht lang:  Wie wir den Krieg verhindern und gleichzeitig die Star Trek Gesellschaft bekommen können von ferris (11437 Worte)
Wenig kommentiert:  der stoff aus dem das leben ist von feeling (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Leben à la carte. von franky (nur 33 Aufrufe)
alle Inneren Monologe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Zickenzoff im Märchenland
von Lars
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich kein sogenannter Troll bin :D" (BorussiaMG2000)

Vor die Wand-Läuferin

Gedankengedicht zum Thema Abgrenzung


von Martina

Bin eine vor die Wand-Läuferin,
deine Wand mag ich besonders,
du hast sie schon vor Jahrzehnten errichtet,
hoch und dick.

Ich lehne mich oft an sie an,
schließe die Augen,
lausche,
und lege meine Stirn ans rauhe Gestein,
zeichne mit meinen Fingern dort entlang,
schreibe Briefe
und flüstere dir meine Geschichten durch die Substanz.

Ich weiß, du kannst es spüren
und ich weiß auch,
deine Antwort bliebt auf halben Wege
im Gestein stecken,
sickert nicht zu mir hindurch,
deine Angst hält sie zurück,
nur eine vage Ahnung
streichelt mir sanft über die Wange.

© M.Brandt


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


AZU20
Kommentar von AZU20 (29.11.2017)
Vielleicht wird sie einmal durchlässig. LG
diesen Kommentar melden
Martina meinte dazu am 29.11.2017:
Wer weiß, Armin =)
diese Antwort melden
Kommentar von niemand (29.11.2017)
Dieses Gedicht hat Substanz, doch es ist mir zu
ausgewalzt. Ich habe mal eine reduzierte Fassung
versucht. Ich hoffe, Du nimmst es nicht übel

vor die wand läuferin

lange schon
laufe ich vor / deine wand
mag ich besonders

lehne mich
ans rauhe gestein
zeichne
schreibe
flüstere
dir meine geschichten zu -
weiß
du kannst sie spüren

lausche
einer antwort
doch
deine angst
hält sie zurück

mit lieben Grüßen, Irene
diesen Kommentar melden
Martina antwortete darauf am 29.11.2017:
Natürlich nehme ich es dir nicht übel, Irene. Im Gegenteil!
Ich finde es sehr schön, wie du ihn neu formuliert hast.
Hat noch mehr Stil irgendwie. Gut, dass du es hier unten mit eingefügt hast, so ist es für jeden anderen auch lesbar.
Danke dir und mach ruhig weiter so =)
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de