Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), Antigonae (11.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 703 Autoren* und 106 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.820 Mitglieder und 426.660 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.05.2019:
Tanka
Ein Tanka ist eine reimlose, japanische Gedichtform bestehend aus 31 Silben. Während in Japan durchweg geschrieben wird,... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  -------- von Didi.Costaire (21.11.18)
Recht lang:  Vorlage und Kopie ( mit genaueren Worten ) von idioma (208 Worte)
Wenig kommentiert:  mein einsames Leben von Feuervogel (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  kreuz von wegen von harzgebirgler (nur 73 Aufrufe)
alle Tankas
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Die Spargelstecherin
von AZU20
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil keine ahnung" (DJtheFROG)
NostalgieInhaltsverzeichnisHäutungen

Der Kandidat

Groteske zum Thema Achtung/Missachtung


von Sätzer

Sein Ansatz war einfach. Er sammelte die Errungenschaften des Kandidaten der Konkurrenz, tatsächliche und eingebildete. Dann die Vorwürfe, Gerüchte, Unterstellungen, Tiraden und Lügen, sowie die leeren Versprechungen. Je unwahrscheinlicher, desto besser. Die Punkte kombinierte er, flocht etwas Bombast und ein paar örtliche Bezüge hinein. Fertig war die brandneue polemische Rede. Er rieb sich die Hände und schritt ins Gefecht.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Sylvia
Kommentar von Sylvia (28.12.2017)
Na, das ist wohl ein bissl mehr als absurdes Theaterstück Wie bastelt man sich seine Welt-Anleitung, damit andere niedergemacht werden/ Das Leid pflastert dann den Weg, doch wer schaut zurück beim Schreiten?
LG Sylvia
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 28.12.2017:
Na, der Trump hats doch ziemlich "gut" in dem Sinne drauf und ist immerhin der mächtigste Mann auf der Welt.
Merci für deine Empfehlung und einen achtungsvollen Tag.
LG Uwe
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (28.12.2017)
Uwe, kaufe dir eine Aktie von Bombast. Die Preise steigen gerade in ungeahnte Höhen.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
Sätzer antwortete darauf am 28.12.2017:
Dann bin ich wohl zu spät dran. Aktien muss man kaufen, wenn sie noch günstig zu haben sind
Merci für deine Empfehlung und LG Uwe
diese Antwort melden
Kommentar von Festil (59) (29.12.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Sätzer schrieb daraufhin am 29.12.2017:
Ach, du warst das. Immerhin Dank für die Empfehlung LG
diese Antwort melden
Kommentar von Agneta (29.12.2017)
warum fällt mir, lieber Uwe, jetzt der parodistische Spruch auf Nabuko ein?:
"Auf in den Kampf, die Schwiegermutter naht.
Siegesgewiss
klappert ihr Gebiss..."
GGG von Monika
diesen Kommentar melden
Sätzer äußerte darauf am 29.12.2017:
Das kann ich dir leider nicht sagen. Ich hab mir die Schwiegermutter weitgehend vom Hals halten können. Schlimmer war der Stiefschwiegervater, ein Bilderbuch-Choleriker
LG Uwe
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (29.12.2017)
Das soll absurd sein? LG und guten Rutsch
diesen Kommentar melden
Sätzer ergänzte dazu am 29.12.2017:
Na ja, für manch Machtgierigen sicher nicht. aber für uns Fußvolk doch schon - oder. vielleicht mit Ausnahme von Ehekriegen.
Merci auch für deine Empfehlung .
LG Uwe
diese Antwort melden

NostalgieInhaltsverzeichnisHäutungen
Sätzer
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Gedankentexte mit wenigen Sätzen aus dem Leben gegriffen.
Veröffentlicht am 28.12.2017, 4 mal überarbeitet (letzte Änderung am 05.03.2019). Textlänge: 59 Wörter; dieser Text wurde bereits 371 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.05.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Sätzer
Mehr von Sätzer
Mail an Sätzer
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Grotesken von Sätzer:
One-Night-Standby Eine Mücke sitzt auf der dritten Rippe einer Frau und denkt über den nächsten Stich nach Herr Höcke machte einen Trommelkurs im Senegal und heiratete dort Herr Gauland will sich ein neues Gehirn einsetzen lassen Datengau Neidhammel Vom Überleben der Erde Immer häufiger bei Lehrern – Sprechkrampf! Geht doch Gruppenleiter pinkelte Agenturleiterin auf den Schreibtisch
Mehr zum Thema "Achtung/ Missachtung" von Sätzer:
Granitzicke Sonntagsbesuch beim Vater Der narzisstische Maler Ein harter Job Verachtung Die Frau, die beschloss mit den Delphinen zu leben Schamlosigkeiten Geschwätz Fingerspitzengefühl Der Stänkerer
Was schreiben andere zum Thema "Achtung/ Missachtung"?
Die Zeit des Big Bongo. Satire? 2. Teil (KayGanahl) Zwischen Himmel und Hölle blühen die schönsten duftenden Rosen (Borek) Die Zeit des Big Bongo. Satire? - 1. Teil (KayGanahl) Mutter Erde (Momo) Das Boot (Agneta) Mein Freund ist schüchtern (Xenia) manch blümchen an der mauer (harzgebirgler) Das Hotel war ein billiges (WortGewaltig) Mein Bruder (Borek) Speer und Spaten. (franky) und 310 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de