Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spaxxi (16.01.), polkaholixa (15.01.), AsgerotIncelsior (12.01.), minamox (07.01.), Frau.tinte (06.01.), Herbstlaub (05.01.), selcukara (03.01.), Ania (01.01.), jimmy.hier (31.12.), Ksenija (23.12.), Athene (19.12.), Hannelore (05.12.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 648 Autoren* und 76 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.928 Mitglieder und 432.353 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.01.2020:
Volksstück
Ziemlich neu:  Archetyp und Fußball von LotharAtzert (06.07.19)
Recht lang:  Story about Miss Bunny. von Elén (534 Worte)
Wenig kommentiert:  Der aufhaltsame Massenmord von AlmÖhi (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Lohnbeschäftigung und Prostitution von Augustus (nur 141 Aufrufe)
alle Volksstücke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Deutsches Schriftstellerlexikon
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich hier reinpasse" (*Hexe*)
Eine verpasste GelegenheitInhaltsverzeichnisEin überraschender Vorschlag

Kein Kampf gegen Fleisch und Blut ...

Erzählung zum Thema Glaube


von Bluebird

Am Abend waren wir dann  ganz unter uns. Die ganze Flyeraktion vom Tage war wirkungslos verpufft. Nur Gemeindemitglieder und Bibelschüler waren in die Versammlung gekommen! Frank, unser Klassensprecher,  hatte mir die Lobpreisleitung übertragen und ich gab so richtig Gas, überzog dann aber am Ende (möglicherweise)  etwas. Ich prophezeihte, dass Esslingen eine Erweckung erleben würde. Man solle also nicht traurig sein, dass an diesem Abend niemand gekommen sei!
  Genau deswegen stellte mich Frank später zur Rede und teilte mir mit, dass es so nicht weiterginge. Ich hätte jetzt die ganze Woche mein eigenes Ding gemacht , wäre kein Teamplayer gewesen. In Zukunft würde er mich nicht weiter berücksichtigen. Ich nickte nur kurz und entgegnete: "Ist mir recht ... ich versteh dich schon, aber ich bin halt so wie ich bin!"
    Im Grunde war das nur der Schlusspunkt einer Entwicklung. Es passte einfach nicht wirklich, beschaulich-frommes Christsein war einfach nicht mein Ding . Ich wollte Abenteuer mit Jesus erleben!

Eine Begegenheit aus jener Woche möchte ich aber noch erwähnen, weil sie jenen Konflikt zwischen der Klasse und mir eindrücklich demonstriert. Wir hatten uns an einem Morgen zu einer Andacht in der Gemeinde getroffen. Nur Bruder Oertel, unser Klassenlehrer, und Elvira fehlten. Ersterer hatte eine anderweitige Verpflichtung und Elvira ging es nicht gut. Sie habe starke Depressionen, ließ uns ihre Zimmergenossin wissen.
  Natürlich wurde auch irgendwann für Elvira gebetet. Und wieder war es so ein halbherzig frommes Gebet, was mich ärgerte. Ich ergriff die Initiative und gebot laut- so das die Wände wackelten -  in die unsichtbare Welt hinein, dass die bösen Geister, die Elvira bedrängten, im Namen Jesu zu verschwinden hätten.
  Als ich geendet hatte, hätte man eine Stecknadel fallen hören können. Verstörung und Empörung über mein Gebet waren greifbar. Dann sagte auf einmal ein Klassenkamerad: "Während Heiner betete, sah ich einen Film vor Augen. Eine junge Frau saß auf einem Stuhl. umringt von dunklen Gestalten. Plötzlich trat eine Lichtgestalt herzu und der Kreis der dunklen Gestalten wurde aufgelöst!"

Als wie später zum Frühstück gingen, tauchte plötzlich Elvira gut gelaunt  auf. Wie sich herausstellte, waren in etwa zum Zeitpunkt meines Gebets ihre Depressionen plötzlich verschwunden. Wie schrieb schon Paulus im Epheserbrief:
Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Fürsten und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in der Finsternis dieser Welt herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel.
( damit soll aber nicht gesagt sein, dass jede Depression diese Ursache haben muss ... es gibt sicher auch körperliche und seelische Ursachen dafür)

Anmerkung von Bluebird:

Folge 84 meiner autobiografischen Erzählung (1985 - ... )



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (01.01.2018)
Religiöser Eifer soll auch gegen Sodbrennen, Hustenreiz und Menstruationsbeschwerden helfen.

P.S.: "wirkunslos"?
diesen Kommentar melden
Kommentar von Sternchen (43) (01.01.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Dieter_Rotmund meinte dazu am 01.01.2018:
Ja, Bluebirds Geschichte beinhaltet Elemente der Wunderheilung[/] wie z.B. Handauflegen. Weiteres Highlight des Texts: Esslingen, eine mittelgroße Stadt am Neckar, braucht eine Erweckung.
diese Antwort melden
Sternchen (43) antwortete darauf am 02.01.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Bluebird schrieb daraufhin am 03.01.2018:
Die Ursachen für Depressionen können sicherlich vielfältig sein .... aber im geschilderten Fall scheint es sich tatsächlich um eine dämonische Bedrückung gehandelt zu haben ... jedenfalls war der Wirkzusammenhang mit dem Gebet augenscheinlich
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Eine verpasste GelegenheitInhaltsverzeichnisEin überraschender Vorschlag
Bluebird
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Abschnitt des mehrteiligen Textes Meine Abenteuer und Leiden in der Nachfolge Jesu.
Veröffentlicht am 01.01.2018, 6 mal überarbeitet (letzte Änderung am 12.12.2018). Textlänge: 413 Wörter; dieser Text wurde bereits 186 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.12.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Glaube Wahrheit Sinn Leben Wunder Gott
Mehr über Bluebird
Mehr von Bluebird
Mail an Bluebird
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Erzählungen von Bluebird:
Under the Spell of evil Magic Pechvogel oder Hochstapler? Eine weitere glückliche Fügung! Gerade noch geschafft! Der Beginn einer intensiven Freundschaft Gebet und eine seltsame Vision Prolog Die fünf Wolken Der Porschetraum eines Südafrikaners Ein unerwartetes Angebot
Mehr zum Thema "Glaube" von Bluebird:
Biblische Geschichte(n) - von Adam bis Paulus Adam und ein folgenschwerer Fehler -1- Adam und ein folgenschwerer Fehler -2- Adam und ein folgenschwerer Fehler -3- Einleitende Worte Meine Abenteuer und Leiden in der Nachfolge Jesu Der Rat einer Nonne Ein ermutigender Zufall Auf nach Cuxhaven - und richtig hingehört! Ein lenkender Gott? Offenbarungswissen - die christliche Trumpfkarte? Theodizee - ein starkes Gegenargument, aber ... Religiöse Erlebnisse - Selbsttäuschung oder Realität? Eine Wahrheit - viele Irrtümer? Ein rundum gelungener Abend
Was schreiben andere zum Thema "Glaube"?
Jesus (Bohemien) Ein Glaube der beinah bankrottging, stieg durch Fremdkapital wieder hervor – wie die Phönix aus der Asche. (Augustus) Atheismus (HarryStraight) passionsreliquie (harzgebirgler) Appell (Ralf_Renkking) Dreizehn schwarze Katzen (klaatu) Ach Gott! Wie soll ich das sagen? (franky) Online (Sandrajulia) Zeit heilt keine Wunden (Bohemien) Credo (Ralf_Renkking) und 366 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de