Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ARACHNAE (17.10.), Girlsgirlsgirls (16.10.), HirschHeinrich (16.10.), Wilbur (16.10.), Tim2104 (16.10.), Eta (13.10.), finnegans.cake (13.10.), Earlibutz (12.10.), miarose (12.10.), Lexia (08.10.), Christia (07.10.), Mohamed (07.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 800 Autoren und 129 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 18.10.2018:
Dinggedicht
Das Dinggedicht konzentriert sich auf den poetischen Ausdruck einer äußeren, konkreten, meist optischen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Karlův Most von Hecatus (01.09.18)
Recht lang:  Die Gesellschaftsmaschine | Mais. von Elén (1132 Worte)
Wenig kommentiert:  aber anfangs von redangel (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Quel bordel von Marjanna (nur 80 Aufrufe)
alle Dinggedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Kleine Kämpfe mit dem Tag
von eiskimo
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich M's und P's Tochter bin" (theatralisch)

anleitung zum unehrlichsein

Gedankengedicht


von sandfarben

man nehme
: zusammenhängendes
in stroh gebunden
verziere es mit schönwetterschleifen
wenn möglich

ansonsten
tief ausatmen
im wortkarussell eine runde drehen
und zeitig abspringen

 
 

Kommentare zu diesem Text


princess
Kommentar von princess (09.01.2018)
Liebe Christa,

die Bilder der beiden Strophen finde ich durchaus ansprechend, doch ich kann sie inhaltlich weder mit dem Titel verbinden noch überhaupt irgendwie verstehen. Ich kann sie nur angucken und interessant finden. Aber das immerhin kann ich. :-)

Liebe Grüße
Ira
diesen Kommentar melden
Marjanna meinte dazu am 09.01.2018:
Ich finde das Gedicht auch interessant. Für mich handelt es sich um oberflächliches Geplänkel, nicht besonders intelligent (in Stroh gebundenes) also nicht zu durchschauen und dergestalt, dass man nix von sich preis gibt und dann eben freundlich tut. (schönwetterschleifen.) Scheinheiligkeit halt. Die 2. Strophe wäre dann eine logische Fortsetzung. Keine Ahnung, ob meine Interpretation initiiert war, aber es wäre eine Möglichkeit.

Liebe Grüße

Marjolaine

Antwort geändert am 09.01.2018 um 17:52 Uhr
diese Antwort melden
Kommentar von niemand (09.01.2018)
Die beiden Strophen sind für mich quasi Empfehlungen.
Die erste eine wie man sie aus einem Kalender beziehen könnte, oder aus einem Ratgeber "Nur nicht anecken/Lügen sie sich gesund" ;-) und die zweite Empfehlung ist die des Lyrichs
und zwar ist es eine die besagt: Nur nicht so wie oben [erste Strophe] handeln. Wobei man beide sehr gut auf die Schreibforen
beziehen könnte. Ein Schelm, wer jetzt Böses zu denken wagt ;-)
LG Irene
diesen Kommentar melden
tueichler
Kommentar von tueichler (09.01.2018)
Christa, ich bin entsetzt, Du Schelmin!

LG, Tom 😎
diesen Kommentar melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (11.01.2018)
Der Absprung muss aber gelingen. LG
diesen Kommentar melden

sandfarben
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 09.01.2018. Dieser Text wurde bereits 166 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.10.2018.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über sandfarben
Mehr von sandfarben
Mail an sandfarben
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 8 neue Gedankengedichte von sandfarben:
thomas szene I geh/danken es gibt worte in einem anderen gedicht unfertiges Lieblingsdichter Anklageschrift
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de