Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.), Paul207 (22.09.), Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 678 Autoren* und 86 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.900 Mitglieder und 430.232 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.10.2019:
Sage
Sagen sind Erzählungen über für wahr gehaltene oder auf einem wahrem Kern beruhender Begebenheiten, die im... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Frauen und Mädchen in der Geschichte von Jack (30.09.19)
Recht lang:  Maria & Joshua von wa Bash (3152 Worte)
Wenig kommentiert:  Quaksundrem von leorenita (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ätznatron verliert den Verstand und gewinnt das ewige Leben von LotharAtzert (nur 193 Aufrufe)
alle Sagen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der Diamantberg
von MichaelOrth
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ihnen nix anderes übrig bleibt?`" (Ana Riba)

Wie wir den Krieg verhindern und gleichzeitig die Star Trek Gesellschaft bekommen können

Innerer Monolog zum Thema Aktuelles


von ferris

Im Prinzip eine halbautobiographische Science Fiction Geschichte die erklärt wie wir die Star Trek Gesellschaft bekommen und die Nordkoreakrise lösen könnten.

Alles rein wissenschaftlich und gar nicht ketzerisch ;)

Bitte offen sein, zu Ende lesen und dann erst meckern…

Danke!!!

(Wird gerade noch Korrektur-gelesen, Sorry für Fehler...)

Jesus Christus würde wahrscheinlich nie mit dem feurigen Waagen aus dem Himmel kommen. Wenn einer aus dem Himmel kommt würde er wohl à la Independence Day feindlich gesinnt sein. Dessen waren sich die meisten Menschen einig.

Immer mal wieder hatten Leute Jesus Psychosen, aber alles nur leere Worte denn keiner hat die Welt gerettet. Bisher auch nicht der vom 24.12.2017 Der in  den drei Tagen vorher sein jüngstes Gericht und seine Wiederkehr den Bildzeitungsreportern Frank Vagic (u.a. Bildzeitung) und Michael Engelberg verkündet hat. Der behauptet er darf sich Jesus nennen weil er jeden Teil der Bibel auf sein Leben die heutige Zeit und die Folgen des Kapitalismus deuten und die Wirtschaft als selbstgemachten Satan und die Wurzel allen Übels, mit dem Geld das die größte mögliche Gier erzeugt als Satans Blut identifizieren kann und der nennt sich Jesus Tobias Christus damit jeder Jesus (der jeweilige, auch Doppel-Vorname) Christus werden kann wenn er Sündenfrei = (nach seiner Meinung) verdrängungsfrei wird.

Warum der nichts aus seinen Möglichkeiten als Wissenschaftler gemacht hat, das hat auch niemand je richtig verstanden.

Er sagt er musste die Bibel entschlüsseln, aber das wusste er nicht bis er es geschafft hatte. Etwas hat ihn getrieben alles mögliche immer weiter zu studieren. Seit er auch seine Kirche aufgegeben hatte und nimmer an einen anrufbaren Gott glaubte. Da erst recht. Auch Psychologie hat ihn immer besonders interessiert sagt er und er hat mit allen möglichen Menschen intensive Gespräche über ihre Gefühlswelt geführt. Auch Huren und Verbrecher und viele Verrückte in Psychiatrien. Da hat er nix anderes gemacht eigentlich die meiste Zeit manche hätte er sogar geheilt und fast alle Wunder getan bis auf den Welthunger besiegen (Speisung der 5000) und das Paradies (Die Gesellschaft ohne Geld die viel am lachen ist) bringen. Satan besiegen und die Welt von der Sünde (Verdrängung) erlösen. Das müsse er noch machen.

Hier sein Zeugnis über seine Wunder quasi das Jesus-Evangelium:

Erstmal Jesus heilt einen besessenen:

Markus 5,1-20

Jesus heilt einen Besessenen

1 Als sie auf der anderen Seite des Sees die Gegend um Gadara erreichten 2 und Jesus aus dem Boot stieg, lief ihnen ein Mann entgegen. 3 Dieser Mensch wurde von Dämonen beherrscht und lebte in Grabhöhlen. Er war so wild, dass er nicht einmal mit Ketten gebändigt werden konnte. 4 Sooft man ihn auch fesselte und in Ketten legte, jedesmal riss er sich wieder los. Niemand wagte sich in seine Nähe. 5 Tag und Nacht hielt er sich in den Grabhöhlen auf oder irrte in den Bergen umher. Dabei tobte er und schlug mit Steinen auf sich ein. 6 Kaum hatte er Jesus gesehen, warf er sich vor ihm nieder, und es schrie laut aus ihm: 7 «Was willst du von mir, Jesus, du Sohn Gottes? Ich beschwöre dich beim Allerhöchsten, quäle mich nicht!» 8 Jesus hatte nämlich dem Dämon befohlen: «Verlass dein Opfer, du teuflischer Geist!» 9 Da fragte ihn Jesus: «Wie heisst du?» Der Dämon antwortete: «Mein Name ist Legion, denn nicht nur ich, sondern viele von uns beherrschen diesen Menschen.» 10 Immer wieder bat er Jesus: «Vertreibe uns nicht aus dieser Gegend!» 11 Nicht weit entfernt an einem Abhang wurde gerade eine grosse Herde Schweine gehütet. 12 «Lass uns in diese Schweine fahren», bettelten die Dämonen. 13 Jesus erlaubte es ihnen. Jetzt liessen die bösen Geister den Mann frei und bemächtigten sich der Schweine, die den Abhang hinunter in den See stürzten. Und alle zweitausend Tiere ertranken. 14 Verstört liefen die Hirten in die Stadt und berichteten überall, was geschehen war. Viele kamen nun am See zusammen, um sich selbst zu überzeugen. 15 Sie sahen den Mann, den die vielen Dämonen gequält hatten. Er war gekleidet wie jeder andere und sass ganz ruhig neben Jesus. Da wurde ihnen unheimlich zumute. 16 Die Leute aber, die alles mitangesehen hatten, erzählten, wie der Besessene geheilt wurde und was mit den Schweinen geschehen war. 17 Daraufhin baten die Leute Jesus, er möge ihre Gegend wieder verlassen. 18 Jesus wollte gerade in das Boot steigen, als ihn der Geheilte bat: «Ich möchte gern bei dir bleiben.» 19 Aber Jesus erlaubte es ihm nicht. Er sagte: «Geh nach Hause zu deiner Familie und berichte, welch grosses Wunder Gott an dir getan hat und wie barmherzig er zu dir gewesen ist!» 20 Da wanderte der Mann durch das Gebiet der Zehn Städte und erzählte jedem, was für ein Wunder Jesus an ihm getan hatte. Und alle staunten.

Die Lösung wurde mir klar als ich mein eigenes Leben reflektiert habe.
In unserer Familie wurden seit Generationen die Kinder von den Vätern geschlagen. Das Kind verdrängt die unangenehmen Emotionen seiner Kindheit, sagt sich später: „Aus mir ist doch was geworden...“ und schlägt seine Kinder wieder.

Jähzorn der sich gegen schwächere richtet kann man als Dämon bezeichnen.

Jesus schickt die Dämonen in die Schweine (Tiere). Ich habe meine Aggressionen an verhaltensgestörten und gefährlichen Hunden abreagiert. Mein erster, ein Schäferhundmischling, biss meinen Onkel am ersten ersten Tag als ich ihn aus dem Tierheim geholt hatte. Mit dem musste ich noch um die Rangordnung kämpfen denn wenn ein Hund einen Hausgast beißt heißt das der Hund glaubt eine so hohe Position zu haben dass er bestimmen kann wer in die Wohnung kommt. 

Mittlerweile habe ich ein super Rudel dass noch dieses Jahr Nachwuchs bekommen soll.
Und die Schweine gehen ins Meer /See (Altertümlich für Quelle des Lebens, Wiege des Lebens = in der Nächsten Generation bei den Tieren ist der Konflikt in Freude über Welpen und ein gut funktionierendes Rudel, welches sich selbst sozialisiert, in etwas gutes verwandelt worden).

Und der Dämon sagt Jesus noch seinen Namen: „Legion“.
Legion steht für Armee, Armee steht für Krieg, denn verdrängte und sich wiederholende Gewalt in der Familie erzeugt im Großen sich ständig wiederholende Kriege.

Nur eine Anleitung. Nichts mystisches.

Auch die Lebensgeschichte Jesu lässt sich ganz leicht übersetzen. Sohn des heiligen Geistes und nicht seines leiblichen Vaters:

Die Sündenvergebung wie sie in den christlichen Kirchen praktiziert wird ist ein psychologischer Mechanismus der beim verdrängen hilft. Alle Formen von Gewalt, Missbrauch und Schlechtigkeit werden in der christlichen Kirche akzeptiert und vergeben. Durch den Kindergottesdienst, welcher die Kinder jahrelang im besten Alter mit den Lehren Jesu „programmiert“, mussten irgendwann Kinder entstehen die ihre offensichtlich heuchelnden Eltern nicht mehr ernst nehmen.

Im Kindergottesdienst der neuapostolischen Kirche wurde auch oft das Gebet Salomos um Weisheit behandelt.
Als Kind dachte ich mir ich probiere das einfach mal. Vielleicht klappt es ja. Hab in dem Gebet versprochen nix blödes damit anzustellen.
Rückwirkend betrachtet hat da mein unstillbarer Drang nach Wissen und meine erste Kritik an unseren Glaubenskonzepten begonnen.

Betrachtet man Gebete als Technik zur gezielten Manipulation des Anteils unserer Seele (Postulat 1) den man Gewissen oder Über-Ich nennt ist vollkommen klar woher dieser Wissensdrang in meiner Kindheit kam. Mit dem aus kindlichem Glauben heraus gesprochenen und erst gemeinten Gebet in meiner Kindheit habe ich mein Unbewusstes programmiert.

Da ich schon als Kind nur mein Gewissen und Bauchgefühl als Autorität akzeptierte war der Wirtschaftstod vorprogrammiert, denn ich kam auch später nie mit Autoritäten zurecht die ihre Anweisungen nicht begründen können und mir das Gefühl vermittelten gar nicht zu wissen was sie tun.

Tatsächlich hielten sich sogar schon viele für den wiedergeborenen Heiland. Diese Geschichte ist mächtig.
In meiner ehemaligen Gemeinde kenne ich einen der sich für  Jesus Christus hielt.

Deren Glaube/Psychose basierte dann aber wohl auf zu wenig Informationen, denn sonst hätte schon mal einer aufgeschrieben was ich gerade schreibe. Sie hatten die Bibel und die Jesus-Geschichte wohl nur teilweise verstanden.

Als meine geistigen Eltern bezeichne ich die Linke Feministin, mit hoher Position im Schulwesen NRW, und einen homosexuellen Therapeuten und Sozialarbeiter, welche mich wirklich den heiligen Geist, als Idee von Frieden, Freiheit und Gleichheit gelehrt haben.

Mit dem Neuapostolischen Glauben habe ich vor ca. 12 Jahren gebrochen und in allen Wissenschaften nach etwas besserem gesucht. Ich habe dann zunächst die quantitative Metaphysik aufgeschrieben und später gemerkt dass ich auf Basis meiner Ideen die Bibel ganz unmystisch entschlüsseln kann. Seit dem ist dieser Wissensdurst, entstanden aus dem Gebet um Weisheit gestillt und ich will nun endlich meine Ideen veröffentlichen.

Am Kreuz gestorben und drei Tage Tod:

Nun drei Tode lassen sich durch erlebten physischen und sexuellen Missbrauch und den späteren Wirtschaftstod in Form der Privatinsolvenz übersetzen.

Dass die anderen beiden Faktoren (physischer und sexueller Missbrauch in der ‚Kindheit) mit so einem Kind zusammentreffen musste irgendwann passieren weil die Kirche für jeden noch so schlimmen Verbrecher offen ist und mit der Sündenvergebung die Verdrängung verstärkt.

Wasser in Wein verwandeln kann ich auch. Ist nun mal die Hauptzutat für Obstwein.

Der witzigste Irrtum mit der Bibel ist meiner Meinung nach dass mit den Lämmern. Jesus kennt sich wirklich mit Tieren aus und die Christen glaubten sie sollen sich wie Schafe verhalten.

An Tieren konnte ich viel verstehen. Zum Beispiel Telepathie und Empathie. Das sind keine Mystischen Zauberkräfte. Im Tierrudel kennen sich alle sind auf einem ähnlichen Erkenntnisstand und brauchen sich nur anzuschauen um zu wissen was der andere will. Interessant ist das beim Futter. Mein 16 Jahre Alter Dackel gibt sein restliches Futter immer freiwillig ab wenn meine 1,3 Jahre alte Hündin ihn nur anschaut. Deshalb füttere ich die Hunde jetzt auch getrennt.

Ziegen und Esel sind für mein Selbstversorger Projekt geplant und irgendwann möchte ich auch Pferde die ich wieder wie in alten Zeiten als Fortbewegungsmittel nutze.

Wir Menschen könnten diesen Zustand den Tierrudel untereinander haben auch erreichen. Aber sogar für alle Menschen auf der ganzen Welt. Telepathie/Empathie in dem wir lernen die Emotionen aller Menschen zu verstehen und damit auch die Handlungsmotivationen aller Menschen verstehen. Denn jede Handlung wird von einer Emotion ausgelöst.

Ich halte mich wirklich nicht für den wiedergeborenen Heiland. Ich habe nur eine 2000 Jahre alte Geschichte verstanden. Wurde auch Zeit...

1. Petrus. 3,18-20

18 Denn es hat auch Christus einmal für Sünden gelitten, der Gerechte für die Unge­rechten, damit er uns zu Gott führe, zwar getätet nach dem Fleisch, aber lebendig gemacht nach dem Geist. 19 In diesem ist er auch hingegangen und hat den Geis­tern im Gefängnis gepredigt, 20 die einst ungehorsam gewesen waren, als die Lang­mut Gottes in den Tagen Noahs abwartete, während die Arche gebaut wurde …

Jesus heilt und predigt im Reich der Toten. In meinem Verständnis sind das die vielen psychisch Kranken, Verbrecher und Huren mit denen ich intensive Gepräche über ihre Gefühlswelt geführt habe. In Psychiatrien oder im Freundes und Bekanntenkreis oder in der eigenen Familie.

1. Petrus. 4,6

Denn dazu ist auch den Toten gute Botschaft verkündigt worden, damit sie zwar den Menschen gemäß nach dem Fleisch gerichtet werden, aber Gott gemäß nach dem Geist leben möchten.

An diesen Menschen und aus vielen Büchern und von Mentoren habe ich dass heilen psychischer Komplexe erlernt. Bei mir und bei anderen. Mein größer Erfolg waren schwere psychosomatische Magenkrämpfe die seit der Kindheit jeden Morgen auftraten. Ich habe dieser Frau nur erklärt wie sie mit ihren Emotionen anders umgehen sollte und sie auf sämtliche Verdrängung in ihrem Leben aufmerksam gemacht. Es waren teilweise laute Diskussionen aber es hat funktioniert. Nun hat sie sich ganz allein weiterentwickelt und keine Magenkrämpfe mehr jeden Morgen.

Auf die Bibel bin ich aber erst wieder gekommen als ich die Bedeutung des heiligen Abendmahls verstanden hatte.

Teilen von Nahrung für die Seele. Nahrung für die Seele ist Erkenntnis und die Erkenntnis von Schuld ist Erkenntnis über unangenehme Gefühle aus denen wir uns nach der Erkenntnis über Notwendigkeit von Leid, als ein Kernthema im Buddhismus, weiterentwickeln.

Es gibt nur eine Sünde und das ist die Verdrängung oder Tabuisierung. Wegen der wiederholt sich alles und wir stehen gerade ganz kurz vor dem Atomkrieg.
Würden die Menschen nicht verdrängen sondern ständig ihre Erkenntnis von Leid teilen gäbe es bald kein Leid mehr.

Die Sophisten, eine Strömung des Islam, glauben (nach Aussage eines Sophisten welcher mir begegnet ist, dass man eine göttliche Ebene erreicht wenn man sich mit allen Wissenschaften beschäftigt.
Dschalal ad-Din Muhammad Rumi ist wohl ein berühmter Vertreter und Poet dieser Strömung.

Das nachfolgende Gedicht ist von Dschalal ad-Din Muhammad al Rumi:

Ich versuchte, ihn zu finden am Kreuz der Christen, aber er war nicht dort. Ich ging zu den Tempeln der Hindus und zu den alten Pagoden, aber ich konnte nirgendwo eine Spur von ihm finden. Ich suchte ihn in den Bergen und Tälern, aber weder in der Höhe noch in der Tiefe sah ich mich imstande, ihn zu finden. Ich ging zur Kaaba in Mekka, aber dort war er auch nicht. Ich befragte die Gelehrten und Philosophen, aber er war jenseits ihres Verstehens. Ich prüfte mein Herz, und dort verweilte er, als ich ihn sah. Er ist nirgends sonst zu finden.

Dschalal ad-Din Muhammad Rumi

Ich habe nach Umfangreichem Studium von Mathematik, Chemie, Physik, Biologie/Medizin, Psychologie, Philosophie, Esotherik, und allen großen und ein paar kleinerer Religionen die Bibel verstanden.
Da sind die Sophisten den Christen wohl etwas voraus und der Sophist der mir davon erzählte sagte mir auch dass die islamische Ökonomie auf Kommunismus, wenn auch noch mit Geld, aufbaut.

Ich glaube ihm das.

Ich kann nur jedem Menschen empfehlen die Bibel in die Hand zu nehmen, ab Jesaja anzufangen und alles auf Folgen des Kapitalismus und die heutige Zeit zu interpretieren. Ihr werdet verstehen und erschrecken.

Für mich war die Jesus Geschichte noch mehr. Ich habe erst ein wenig probiert, bin in eine andere Stadt gegangen, habe mein Geld verschenkt und Leute gesucht die ich heilen und denen ich predigen konnte. Dann fühlte ich mich wirklich wie Jesus Christus und auch das war meiner Meinung nach von den Autoren der Bibel beabsichtigt.

Im neuen Testament läuft alles auf das jüngste Gericht hinaus und dass habe ich am 23.12.2017 in voller Bibelrhetorik an die beiden Bildzeitungsreporter Michael Engelberg und Frank Vagic übermittelt.
Am 24.12.2017 hatte ich seit vielen Jahren das erste Mal ein Weihnachten ohne Weihnachtsdepressionen. Ich fühlte mich wirklich wie neugeboren.

Alles über mein jüngstes Gericht rauszulassen und Leute in Dresden zu finden die mir meine Geschichte glaubten hat meine emotionale Verfassung vollkommen ausgeglichen. Alle Emotionen sind voll vorhanden. Ich erinnere mich wieder vollständig an meine Kindheit, kein Gefühl ist mehr überwältigend und ich habe genug Selbstbewusstsein erlangt um mit meinen Ideen an die Öffentlichkeit zu gehen. Nachdem ich meine Ideen schon mit Professoren, Wirtschaftswissenschaftlern und Anhängern verschiedener Religionen diskutiert habe bin ich überzeugt mich jedem argumentativ stellen zu können.

Mit der Philosophie, welche das Wort Gott* ja schon als Wort für alles zusammen über alle Zeit verwendet konnte ich alle Wissenschaften mit denen ich mich beschäftigt habe im Zusammenhang verstehen.
Diese Position sollte die Philosophie auch in Zukunft haben. Sie sollte als die Wissenschaft der Wissenschaften über allem stehen und endlich alle Philosophien/Religionen in Form einer Lebensanschauung ersetzen und endlich alle „ismen“ abschaffen. Dafür brauchen wir aber Universalgelehrte die zumindest erweitertes Grundlagenverständnis in allen Wissenschaften aufweisen. Man muss nicht jedes Detail wissen sondern die Grundlagen verstehen.

Auch Dinge wie Satanismus und Verfluchen basieren auf ganz einfachen psychologischen Mechanismen. Wenn dir ein Zigeuner voller Hass seinen Fluch ins Gesicht schleudert bekommst du automatisch Angst, verdrängst diese aber aber. Die Mystik um dieses Volk ist stark und so entwickelt die verdrängte Angst im Hinterkopf psychosomatische Auswirkungen. Wie Hautkrankheiten vom Fäulnis-Fluch.

Satanisten lernen sich als Gott zu sehen und alle Anderen zu verachten. Die persönliche Ausstrahlung eines Satanisten weckt unbewusste Ängste und so können diese wirklich Macht erlangen. Vgl. „Lukas vier Jahre Hölle und zurück“, erschienen 1995, ein Erfahrungsbericht.

Definiert man Magie als emotionale Manipulation, dann ist die Bibel der am größten angelegte, weiße Zauber der Menschheitsgeschichte.

Naturreligionen töten ritualisiert Tiere um sich in bestimmte emotionale Verfassungen zu versetzen. Auf Halluzinogenen machen sie dann in dieser Verfassung Vorhersagen. Ich denke die ritualisierte Tiertötung könnte man durch Horrorfilme ersetzen. Aber die Techniken sind nicht umsonst seit Jahrtausenden in diesen Völkern bewährt.

Gottes Plan kann man als Gleichung schreiben:

Gottes Plan = Determinismus = Kausalität = dIQ/dt+dEQ/dt+dRaumzeit/dt

IQ und EQ stehen für Intelligenz und emotionalen Quotienten. Im dritten Kapitel wurde der Intelligenzquotient ausführlich besprochen. Raumzeit ist das was die Physik/Chemie/Biologie betrachtet

Der Moment ist unsere Wahrnehmung einer Situation.

Gott ist die Summe über alle möglichen Momente, denn:

Jedes Leben ist Ausprägung ein und des selben Lebens nur auf unterschiedlichen Erkenntnisständen weil Menschen austauschbar wären könnte man ihre Geschichten austauschen.

Amen

Die Bibel Matthäus 21, 28 -31

Was meint ihr aber hierzu? Ein Mensch hatte zwei Söhne, und er trat hin zu dem ersten und sprach: Mein Sohn, geh heute hin, arbeite im Weinberg! Der aber antwortete und sprach: Ich will nicht. Danach aber gereute es ihn, und er ging hin. Und er trat hin zu dem zweiten und sprach ebenso. Der aber antwortete und sprach: Ich gehe, Herr; und er ging nicht. Wer von den beiden hat den Willen des Vaters getan? Sie sagen: Der erste. Jesus spricht zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch, dass die Zöllner und die Huren euch vorangehen in das Reich Gottes.

Hier geht es darum dass man Gottes Plan folgt wenn man auf sein Bauchgefühl hört.

Die Bibel Matthäus 21, 33-41

Jesus sprach: Hört ein anderes Gleichnis: Es war ein Hausherr, der einen Weinberg pflanzte und einen Zaun darum setzte und eine Kelter darin grub und einen Turm baute; und er verpachtete ihn an Weingärtner und reiste außer Landes. Als aber die Zeit der Früchte nahte, sandte er seine Knechte zu den Weingärtnern, um seine Früchte zu empfangen. Und die Weingärtner nahmen seine Knechte, einen schlugen sie, einen anderen töteten sie, einen anderen steinigten sie. Wiederum sandte er andere Knechte, mehr als die ersten; und sie taten ihnen ebenso. Zuletzt aber sandte er einen Sohn zu ihnen, indem er sagte: Sie werden sich vor meinem Sohn scheuen! Als aber die Weingärtner den Sohn sahen, sprachen sie untereinander: Dieser ist der Erbe. Kommt, lasst uns ihn töten und sein Erbe in Besitz nehmen! Und sie nahmen ihn, warfen ihn zum Weinberg hinaus und töteten ihn. Wenn nun der Herr des Weinbergs kommt, was wird er jenen Weingärtnern tun? Sie sagen zu ihm: Er wird jene Übeltäter übel umbringen, und den Weinberg wird er an andere Weingärtner verpachten, die ihm die Früchte abgeben werden zu ihrer Zeit.

Die richtige Antwort wäre gewesen die Weingärtner zu fragen was sie wollen und um Früchte zu bitten. Keinem sollte etwas auf Grund von Geld gehören. Der der Arbeitet dem gehören die Früchte seiner Arbeit und er kann sie teilen.

Eine Freundin, die als offizielle Diagnose „Intelligenzminderung“ hat schrieb die folgenden Zeilen:
„Du hast recht damit, es geht mir eigentlich auch so, mit dem die Menschen zu lieben. Weil wir so unterschiedliche Facetten haben und doch irgendwie eine Einheit sind. Nur manchmal fällt es schwer zu lieben, wenn man sieht, wieviel Hass auch in uns wohnen kann, der die Menschen vergiftet, ihrer Liebe und Gefühle beraubt.“

Laut der bisherigen Definition von Intelligenz dürfte sie zu solch philosophischen Erkenntnissen gar nicht fähig sein, und gilt quasi als wertlos, denn Aufgrund ihrer Diagnose verdient sie nirgendwo viel.
Intelligenz ist aber die Fähigkeit sich persönlich zu entwickeln und sich so weit zu entwickeln wie diese Frau es geschafft hat schaffen die wenigsten.

Sie ist kein Christ.

Sag mal glaubt ihr Kapitalisten wirklich, bevor es Geld gab hätten alle nur rumgelegen und auf den Tod gewartet?

Warum jagen Wölfe (zusammen) im Rudel? Die haben kein Geld erfunden aber sie besitzen trotzdem Gesellschaftsstrukturen.

Im Jahr 2006 wurde über die Reportage „We feed the world“ verbreitet, dass wir für 12 Milliarden Menschen Nahrung produzieren, noch über eine Milliarde Menschen hungert und dass die überschüssige Nahrung in den Industrieländern vernichtet wird um die Preise stabil zu halten.

Die Speisung der 5000 aus der Geschichte Jesu Christi behandelt genau diese Thematik:

Johannes - Kapitel 6

Die Speisung der Fünftausend

1 Darnach fuhr Jesus weg über das Meer an der Stadt Tiberias in Galiläa. 2 Und es zog ihm viel Volks nach, darum daß sie die Zeichen sahen, die er an den Kranken tat. 3 Jesus aber ging hinauf auf einen Berg und setzte sich daselbst mit seinen Jüngern. 4 Es war aber nahe Ostern, der Juden Fest. (Johannes 2.13) (Johannes 11.55)
  5 Da hob Jesus seine Augen auf und sieht, daß viel Volks zu ihm kommt, und spricht zu Philippus: Wo kaufen wir Brot, daß diese essen? 6 (Das sagte er aber, ihn zu versuchen; denn er wußte wohl, was er tun wollte.) 7 Philippus antwortete ihm: Für zweihundert Groschen Brot ist nicht genug unter sie, daß ein jeglicher unter ihnen ein wenig nehme. 8 Spricht zu ihm einer seiner Jünger, Andreas, der Bruder des Simon Petrus: 9 Es ist ein Knabe hier, der hat fünf Gerstenbrote und zwei Fische; aber was ist das unter so viele? 10 Jesus aber sprach: Schaffet, daß sich das Volk lagert. Es war aber viel Gras an dem Ort. Da lagerten sich bei fünftausend Mann.
  11 Jesus aber nahm die Brote, dankte und gab sie den Jüngern, die Jünger aber denen, die sich gelagert hatten; desgleichen auch von den Fischen, wieviel sie wollten. 12 Da sie aber satt waren, sprach er zu seinen Jüngern: Sammelt die übrigen Brocken, daß nichts umkommt. 13 Da sammelten sie und füllten zwölf Körbe mit Brocken von den fünf Gerstenbroten, die übrig blieben denen, die gespeist worden.
  14 Da nun die Menschen das Zeichen sahen, das Jesus tat, sprachen sie: Das ist wahrlich der Prophet, der in die Welt kommen soll. (5. Mose 18.15) 15 Da Jesus nun merkte, daß sie kommen würden und ihn haschen, daß sie ihn zum König machten, entwich er abermals auf den Berg, er selbst allein. (Johannes 18.36)

Es wird ein konkreter Geldbetrag genannt der nach Meinung von Jesu Jüngern nicht reicht um alle zu ernähren. Am Ende bleibt noch die Hälfte übrig. We von we feed the World verbreitet. Aus wirtschaftlichen Gründen hungert ein Teil der Welt und wir hätten fast doppelt so viel.

Wir könnten das Wunder vollbringen wenn ihr an meine Gesellschaft ohne Geld glaubt und euch bei der Heilung von der Verdrängung helfen lasst.

Hier eine Anleitung:


Postulat 1

Die Seele ist die Summe aus Unterbewusstsein, Bewusstsein und Gewissen, oder nach Freud: Es, Ich und Über-Ich.

Postulat 2

Der Mensch ist die Summe aus Seele und Körper und alles existiert zusammen im 12 dimensionalen Raum.

Postulat 3

Bewusstsein ist als elektrische Aktivität in Computertomographien sichtbar.
Die graue Masse welche man auch in der Tomographie sieht  ist verfügbare aber im Moment nicht genutze Persönlichkeit. Solche Bereiche können durch Komplexe (Vgl. z.B. Ödipus-Komplex, Erlöserkomplex, ... nach Sigmund Freud, ...) blockiert, und damit nicht ohne weiteres abrufbar sein.


Ganzheitliche und Schulmedizin können nur zusammen heilen.  Mit der Biochemie haben wir gelernt auf alle möglichen Prozesse im atomaren Bereich einzuwirken. Die sogenannte Schulmedizin ist in der Lage den sicheren Tod aufzuhalten.

Trotzdem bekämpft sie letztendlich nur Symptome.

Aber wo kommen die Symptome her? Wieso steckt sich eine Person an einem Virus an und eine Andere nicht. Wieso ist Altkanzler Helmut Schmidt über Neunzig Jahre alt geworden und hatte bis zum Schluss die Zigarette im Mundwinkel während die meisten anderen Raucher irgendwann an Lungenkrebs erkranken?

Die ganzheitliche Medizin kann das beantworten. Jede Krankheit beginnt im Kopf.

Glauben wir Postulat 2 und 3 wissen wir schonmal warum der Mensch auf keinem Tomogramm sein ganzes Gehirn gleichzeitig benutzt und nie alles gleichzeitig leuchtet.

Wenn bei jeder Handlung und Gefühlslage andere Areale des Gehirns aktiv sind wäre es auch unangenehm das komplette Hirn auf einmal zu nutzen. Die Bereiche die unsere Schließmuskeln zum öffnen bewegen wären dann zum Beispiel ebenfalls aktiv. Wir würden alle Gefühle gleichzeitig fühlen, alle möglichen Gedanken gleichzeitig denken und alle möglichen Handlungen gleichzeitig ausführen. Wie sollte das funktionieren?

Aus der 12-dimensionalität des Raums würde folgen dass wir mit unseren Messgeräten und Analysen gerade mal ein Drittel der Raumdimensionen im Blick haben.

Ich möchte das an simplen Beispielen erörtern.

Beispiel 1

Ein Patient ist stark übergewichtig und hat Diabetes Typ2, Mann lindert seine Symptome und sagt ihm er solle seine Ernährung umstellen und Sport machen. Dass ihm dass gut tun würde wusste der Patient aber auch schon vorher. Etwas zwingt ihn dazu sich mit fettigem und süßen Essen vollzustopfen bis er im Krankenhaus landet.
Was zwingt ihn? Was bewirkt dass der Gedanke daran ungesundes Essen in sich reinzustopfen zur Ausführung kommt, obwohl er um seinen Gesundheitszustand und seine körperliche Form weiß?
Ganz einfach, ein Gefühl er müsse das jetzt tun.

Beispiel 2

Was veranlasst den Raucher weiter zu rauchen obwohl er schon COPD hat und gleichzeitig gerade eine Freundin an Lungenkrebs stirbt (ein persönlich erlebtes Beispiel)?
Ganz einfach, ein Gefühl er müsse das jetzt tun.

Beispiel 3

Vor Jahren wurde ein Bekannter aus Dresden von seiner Freundin verlassen, er fühlte sich schrecklich depressiv. Todessehnsucht.
Am Abend hat er viel getrunken, am nächsten Tag geht er zur Arbeit und verliert fast einen Finger an einer Maschine die er normalerweise beherrscht.

Wieso ist das passiert?

Er fühlte sich definitiv nicht gut und wollte am Morgen keinesfalls auf Arbeit. Er ist aber auch von sich überzeugt alles Mögliche aushalten zu können und ein typischer schon fast Klischeehafter Mann aus der Arbeiterklasse. Wegen Gefühlen lässt er sich nicht krankschreiben.
Er verdrängt also seine Überlastung, wird unkonzentriert und verletzt sich schwer.

Warum raucht der Raucher und warum isst der übergewichtige und warum überschätzt sich der Dritte?
Die Antwort ist bei allen drei Fällen die selbe. Sie verdrängen negative Gefühle. Entweder brauchen sie ein Suchtmittel um irgendwelche negative Emotionen zu kompensieren oder im Fall des dritten wird ein Gefühl der Einsamkeit verdrängt obwohl es die Gesundheit gefährdet, weil das im sozialen Umfeld eben so gehandhabt wird.
In allen drei Fällen wären diverse andere Handlungsoptionen möglich gewesen, aber die Bereiche im Gehirn welche aktiv werden würden wenn eine der drei Personen „vernünftig“ handeln würde sind nicht zugänglich oder werden von der Seele, bestehend aus Unterbewusstsein, Bewusstsein und Gewissen nicht ausgewählt.

Ein Interessantes Bild hörte ich dazu in der Suchttherapie. Nervenbahnen für die Aktion, in einer bestimmten emotionalen Lage mit dem Kauf von Schnaps zu reagieren sind dicker als die Nervenbahnen für die Handlung in dieser emotionalen Lage am Schnapsregal vorbeizugehen. Also sollte man nicht in die Nähe eines Schnapsregals gehen wenn man sich schlecht fühlt.

Aber zu Hause kann der Alkoholabhängige doch im Kopf durchspielen welche Problemlösungsstrategien er gegen seine negative Emotion hätte und ist in seinem Kopf schon im Supermarkt gewesen.

Da kommt nun schon ein wichtiger Punkt ins Spiel. Es gibt örtlich verknüpfte Emotionen. Im Supermarkt neben dem Schnapsregal registriert der Mensch wo er ist und erinnert sich an das gute Gefühl nach dem Schnaps trinken umso stärker.

Deuten wir dieses Verhalten 12-dimensional. Ist man nur in der Vorstellung an einem Ort ist das Gefühl nicht so stark als wenn man auch in den 4 „realen“ Dimensionen dort ist.

Ok. Der Alkoholiker kann sich Hilfe suchen um mit seiner Emotion umzugehen, zum Beispiel in einer Selbsthilfegruppe, er kann sogar zur Sicherheit in die Klinik gehen aber die negative Emotion muss er doch irgendwie verarbeiten lernen. Wenn er nicht lernt allein mit seinen Emotionen klar zu kommen bleibt er für immer abhängig. Von externer Hilfe abhängig zu sein schadet vielleicht nicht mehr seiner Leber, aber wird ihm trotzdem ein schlechtes Gefühl geben.

Ganzheitlich behandeln heißt jemanden 12-dimensional zu betrachten. Mit seinen Emotionen und seinem Erkenntnisstand und dann die entsprechende Hilfe zu geben. Ansonsten schiebt er nur Symptome vor sich her.
An dieser Stelle ist nun ein Ausflug in den Buddhismus angebracht, denn ein Kernpunkt ist die Erkenntnis der Notwendigkeit von Leid. Aus negativen Gefühlen heraus entwickeln wir Ideen für Problemlösungen.
Wie funktioniert jetzt aber unsere Gesellschaft?

Wir sollen nach Glück streben. Unsere Normen sind so ausgelegt dass wir es vermeiden andere auf Fehler oder unangenehme Verhaltensweisen hinzuweisen um keine negativen Gefühle auszulösen. Besonders in Deutschland sind alle möglichen Abläufe geregelt und auf Arbeit fügen wir uns in unsere Position, ignorieren unsere Gefühle bis sie so stark werden dass eine psychologische Diagnose angebracht ist (Depression, Burn Out, …), und fügen uns.

Wir vermeiden also bei anderen negative Gefühle auszulösen und nehmen ihnen damit die Möglichkeit unsere Perspektive zu sehen. Wir behalten unsere geistigen Informationsdimensionen also für uns. Das machen wir auch in anderen Bereichen aber dazu komme ich später im Kapitel Auswirkungen auf die Gesellschaft.

Was wir im Alltag machen wird auch immer stärker Praxis in den psychologischen Praxen, jemanden scharf zu kritisieren und ihm seine Komplexe zu erklären gilt als falsch. Die Leute sollen sich allein entwickeln. Das ist schon im Prinzip Ok, aber wenn einer immer wieder in Lebensgefahr kommt wegen seinen psychischen Problemen steigt von Mal zu Mal die Gefahr dass der Patient stirbt.

Kommt der Patient in eine schlimme emotionale Phase schickt man ihn in die Psychiatrie und dort bekommt er Medikamente welche einfach seine Emotionen blockieren.

Die Zahl solcher Menschen steigt. Man fasst sie unter diversen Persönlichkeitsstörungen zusammen. Emotional instabile Persönlichkeitsstörung vom Borderline Typus oder vom impulsiven Typus zum Beispiel. Borderliner verletzen sich lieber selbst und impulsive Typen verletzen lieber andere. Beide haben starke Stimmungslagen welche sie nicht kontrollieren können. Sie haben immer starke Traumatisierung in der Kindheit erlitten.

Auch die einfacheren Diagnosen wie Depression oder Burnout bei ganz normalen Berufstätigen, welche nicht schon ihr ganzes Leben von Psychiatrie zu Psychiatrie wandern wie bei den meisten Borderlinern nehmen zu.
Genauso wachsen die Zivilisationskrankheiten Alzheimer und Demenz. Auch die bekommen wir nicht in den Griff.
Psychosen können wir nur medikamentös behandeln. Wir haben endogene Depressionen und Psychosen definiert für die wir die Ursache nicht kennen und Viren oder Bakterien vermuten. Aber da ist wieder das Immunsystem das bei dem einen das Bakterium abwehrt und bei dem anderen nicht.

Die Medizin hat längst herausgefunden dass die Psyche das Immunsystem steuert. Sind wir „nervlich“ oder korrekter ausgedrückt gefühlsmäßig überlastet sind wir anfälliger für Krankheiten. Wissen wir nicht wie wir uns dann angemessen vor Krankheiten schützen werden wir krank.



Der 12-dimensionale Mensch:

Was er weiß – die vier Dimensionen seiner Vorstellung, seines Wissens über alle möglichen zeitlichen Abläufe im vierdimensionalen Raum, die seine Handlungsplanung und Handlungsausführung, bewusst und unbewusst, steuern.

was er fühlt (Angst, Wut, Freude, Trauer) – seine „nervliche“ Verfassung

seine physische Verfassung

Alle drei Komponenten sind mathematisch erfassbar. Die Psyche über standardisierte Persönlichkeitstests der Psychologie. Es gibt da Psychose-Twitter, Angaben in Prozent, Impulsivitäts-Twitter [%]. Aus diesen Tests kann man schließen ob jemand eine depressive, antisoziale, narzisstische, psychotische, emotional instabile, histronische oder sonst für eine Persönlichkeitsstörung hat. Kleinere Ausprägungen dieser Persönlichkeitsstörung sind Charaktertypen. Wir haben Vorratsdatenspeicherung und Algorithmen die diese Daten nach allem möglichen auswerten und diese entwickeln sich und die meisten gespeicherten Daten sind persönlich und lassen damit auf die Persönlichkeit schließen.

Aus Persönlichkeitsanalysen auf die emotionalen Verfassungen bezüglich einer bestimmten Sachlage zu schließen und Angaben in Prozent daraus zu machen sollte mit einer Gruppe guter Psychoanalytiker (12-dimensionales Messinstrument, + mehrfache Datenerfassung) kein Problem sein. Erste Versuche lassen sich auswerten, der Algorithmus und das Verständnis der Psychoanalytiker lässt sich erweitern).

Wie man die vier Dimensionen der Vorstellung erfasst kennen wir von Unis, Berufsschulen und Schulen.

Der physische Körper kann bis auf das atomare Level analysiert und quantitativ Beschrieben werden.

Der Mensch ist längst 12-dimensional mathematisch erfassbar.

Wie Burkhart Heim sagte. Wenn die Elementarteilchen in zwölf Dimensionen existieren dann existieren wir auch in 12 Dimensionen und so ist es.


Der IQ steigt angeblich und wird jedes Jahr neu auf hundert gemittelt. Ich behaupte auf Grundlage meiner Postulate dass nur das durchschnittliche Wissen über mögliche Aufgaben im Test aber nicht die Intelligenz steigt. In den Schulen wird doch schon in der Grundschule im Fach Mathematik mit solchen IQ-Test-Aufgaben gearbeitet. Klar dass die mit ähnlichen Aufgabentypen ermittelte Intelligenz auch steigt. Außerdem entwickeln sich Lehrmethoden auch insgesamt und passen sich an alle möglichen Anforderungen an. Wissen wird immer besser vermittelt egal ob es dem Schüler persönlich jemals nützt oder nicht.

Das erfasst der wachsende IQ. Richtig gefühlsmäßig logisch verstehen kann man nur Dinge welche einen selbst betreffen. Alles andere lernt man auswendig und vergisst es wieder irgendwann. Das Bullimie-Lernen ist ein aktueller Begriff. Die Fähigkeit zum Bullimie-Lernen hat im realen Leben keinen großen nutzen, hilft aber durch die Gesellschaft zu kommen. Die Intelligenz wurde meiner Meinung nach nie richtig definiert.

Intelligenz ist nach meiner Ansicht die Fähigkeit sich persönlich weiter zu entwickeln und diese Fähigkeit kann im Verlauf des Lebens sinken.

Was man beim IQ erfasst ist die Fähigkeit Befehle auszuführen, aufgegebene Aufträge zu erledigen. Ob die nun Spaß machen oder nicht. Dafür kriegt man eine eindimensionale Zahl  welche einen bewertet.

Da man später Geld (eindimensionale Zahl, skalare Größe die Menschen bewertet) verdienen muss  und ein hoher IQ (eindimensionale Zahl, skalare Größe die Menschen bewertet) nach guten Chancen auf viel Geld klingt gibt man sich bei jeder Aufgabe Mühe, ob sie sich nun interessant, gut, schlecht, langweilig, … anfühlt oder nicht. Getestet wird wie gut man Aufgaben ausführen kann. Genauso wie bei jeder eindimensionalen Schulnote. Diese Note erfasst nur eine momentane Leistung nicht wie intelligent jemand bezüglich eines Fachgebiets ist, also wie schnell und wie weit er sich auf diesem Gebiet entwickeln kann.

Was braucht man um ein Problem zu lösen?

Eine Lösung.

Manchmal hat man eine Lösung in der Vorstellung aber die fühlt sich nicht gut an und so tut man lieber nichts und grübelt weiter. Manchmal wurde das eigentliche Problem so weit verdrängt das man einfach nur noch grübelt. Das ist Symptomatik einer leichten Depression. Manchmal hat man so lang gegrübelt ohne dass einem etwas eingefallen ist was sich gut anfühlt, oder wie die Lösung eines Problems anfühlt, dann scheint die einzige Lösung der Tod zu sein und der Gedanke daran wird immer häufiger bis man es irgendwann probiert.

Der Therapeut Oliver Falke schrieb in seiner Diplomarbeit dass der Suizidgedanke eigentlich lebensbejahend ist weil er eine unerträgliche emotionale Lage beenden möchte. Das stimmt auch.

Ein Medikament löst das Problem nicht. Es schneidet die Wahrnehmung der Depression und damit eines Gefühls weg welches aus gutem Grund so stark wurde, damit die zu Grunde liegende Konfliktsituation aufgelöst wird.
Diese Konfliktsituation kann das Verdrängen eines traumatisierenden Gefühls sein, woraus als Folge dieses Gefühl allgemein aus der Wahrnehmung verdrängt wurde und daraus Probleme entstanden. Oder eine Situation wurde nicht verarbeitet, das Gefühl verdrängt und so kommt das verdrängte Gefühl auf anderem Weg nach draußen – Psychosomatik, generalisierte Angststörung, ...

Jede Emotion ist Teil, Dimension des 12-dimensionalen Raums indem wir alle Denken und Fühlen und Leben. Deshalb kann man keine Emotion erfolgreich Verdrängen. Freud beschreibt das mit der Verlagerung seelischer Energie auf andere Komplexe, Aufgaben, Konflikte.

Manchmal kommen Gefühle auch über psychosomatische Beschwerden wie Kopfschmerzen oder Bauchschmerzen, … nach draußen.

Endogene Depressionen beruhen auch nur auf den Informationen der Mitglieder einer Familie und eines Betroffenen.

Nehmen wir als Beispiel ein Tier in der Massentierhaltung. Es ist sein ganzes Leben lang halbwegs entspannt, dafür wird alles mögliche getan, aber glücklich ist es nie. Jeder der Haustiere hat weiß dass Tiere glücklich sein können.
Das Huhn weiß nicht das ihm etwas fehlt, aber es spürt indirekt das ihm was fehlt weil es nie glücklich ist, allgemein eine geringe emotionale Bandbreite erlebt. Eigentlich lebt es nie richtig, auch bei den Hühner werden immer mal welche Krank, die werden dann eben vernichtet.

Es gibt Familien bei denen sich aus irgendwelchen lange zurückliegenden Gründen irgendwelche Verhaltensweisen bei denen Emotionen oder bestimmte Tatsachen verdrängt werden eingeschlichen haben so dass manche Komponenten der zwischenmenschlichen Kommunikation und Erfahrungswelt komplett fehlen. Das wissen diese Familien dann nicht weil Sie es nicht anders kennen: „Schon die Großeltern…“. In der Gesellschaft sind sie wohl möglich sogar besonders erfolgreich (aus gutem Hause), weil die Fähigkeit Emotionen zu unterdrücken in unserem gesellschaftlichen Leben hilfreich ist.

Dann irgendwann kommen endogene Depressionen ohne erkenntliche Ursache. Oder endogene Psychosen, ohne erkenntliche Ursache, oder physische Erkrankungen ohne erkenntliche Ursache.

Alzheimer und Demenz erklären sich im 12-dimensionalen Raum ganz einfach. Das Bewusstsein geht im Alter auf Reisen weil so viel verdrängt wurde im Leben und es diese Dinge endlich klären will. Aber es verirrt sich und die Fähigkeiten sich zu entwickeln sind schon verkümmert, weil sie nie benutzt wurden. Das zeigt dann auch der Hirnscan. Trotzdem konnten auch schon Menschen mit nur einem halben Gehirn ganz Normal leben. Oder der plötzliche Versuch sich doch noch zu entwickeln weil man ja bisher immer gearbeitet und nie Zeit hatte, hat die Möglichkeiten des physischen Bestandteils unseres Seins überlastet.

Sämtliche Medikamente die Entwickelt wurden sind gut zur Krisenintervention denn durch eine ungesunde Lebensweise des größten Teils der Menschheit sind Probleme so schlimm geworden dass die Krankheiten sonst tödlich enden und den Tod können Medikamente aufhalten, wenn auch nicht ganz. Eine intensive Panikattacke mit Todesangst beenden können Medikamente auch, oder einen gefährlichen Tobsuchtsanfall. Aber heilen können sie nicht. Das geht nur im Kopf.

Was macht am meisten Glücklich? Heroin auf jeden Fall aber nur so lange es wirkt. Was mit dem Leben passiert wenn man Heroinsüchtig wird ist eher das Gegenteil von Glück. Trotzdem verlangsamen Opiate den Stoffwechsel und der Mensch altert biologisch langsamer.

Erkenntnismomente setzen körpereigene Opiate frei. Die Bewirken alles positive was Heroin bewirkt: Glücksgefühl und verlangsamter Stoffwechsel. Das Rezept für Glück und langes Leben ist also nach 12-dimensionaler ganzheitlicher Medizin: Stetig wachsende Erkenntnis, besonders über Dinge die ich verdränge. Ist man erstmal verdrängungsfrei müsste man alle Fähigkeiten haben um die Welt zu retten.

Psychose und Glaube meinen eigentlich das selbe. Man sagt das bloß nicht. Man kann das  symptomatisch angehen. Beim Beten spricht man ohne Telekommunikationsmittel mit örtlich nicht anwesenden Personen, spürt ihre Anwesenheit, …. Glaube ist eine funktionierende Psychose. Durch ritualisierte Sündenvergebung können Emotionen leichter Verdrängt werden und das hilft im Alltag. Deswegen verschwindet die „Sünde“ nicht, es gibt in christlichen Gemeinden alle möglichen Formen physischen, psychischen oder sexuellen Missbrauchs. Es gibt sogar ausländerfeindliche Gesinnungen, Verbrechen alles was die Nicht-Christen auch haben. Die Christen sind sehr zufrieden mit ihrem Glauben denn er gibt Ihnen ein glücklicheres Leben.

Ein Problem fühlen wir. An eine Lösung müssen wir glauben bevor wir Sie umsetzen. Eine krankhafte Psychose ist ein Glaube aus zu wenig Informationen. Jemand der sich zurückgezogen hat und kaum vor die Tür geht, der eigentlich niemanden interessiert und für keinen anderen wirklich wichtig ist, so einer hört plötzlich dass man im Fernseher über ihn redet, fühlt sich verfolgt, beobachtet. Der  Glaube daran verfolgt und beobachtet zu werden gleicht das unangenehme Gefühl aus sonst für niemanden wichtig zu sein. Die Halluzination gibt den letzten Schliff.

Halluzinieren kann auch eine steuerbare Fähigkeit sein. In alten Meditationen visualisiert man seinen inneren Dämon und redet mit ihm. Hat man verstanden was er von einem will und setzt es um wird man stärker.
Nichts als eine Form der Arbeit am Unbewussten. Beten zielt auf das Gewissen, andere Meditationen eher auf das Unterbewusstsein. Dafür sind diese Techniken da. Um sich selbst zu entwickeln. Nach einem Gebet oder einer Meditation kommen immer irgendwelche neuen Ideen.

Medizinisches Experimente auf Basis quantitativer Metaphysik sind die ersten die gemacht werden könnten, denn wie schon hergeleitet wurde ist sämtliche Mathematik für die 12-dimensionale Beschreibung des Menschen schon längst vorhanden.

Ein wie ich finde besonders interessantes Beispiel könnte gleich noch die am heutigen Tage (11.1.2018) größte Krise der Welt lösen.

Der Diktator Kim Yong Un des “Kommunistischen“ Landes Nordkorea hat sein Atomprogramm soweit fertig und lässt sich selbst mit extremen Sanktionen nicht dazu bewegen seine Waffen einfach direkt wieder zu entsorgen, gerade erst nachdem er sie bekommen hat.

Die Antwort auf seinen nächsten Raketentest wäre eine komplette Erdölblockade (Hahn zu), in der selben Situation hat Japan damals Pearl Harbour angegriffen.

Nimmt man mal an dass Kommunismus bisher noch nicht existiert hat, weil Geld Menschen ungleich macht und alle Kommunistischen Systeme in Wirklichkeit Diktaturen über ein Mischsystem aus Kommunismus und Kapitalismus waren, denn Kapitalismus kommt ja von Kapital, dann könnte man in einem wissenschaftlichen Experiment eine alte Frage klären. Was ist besser. Kommunismus oder Kapitalismus.

Nordkorea bekommt alles was Südkorea hat von der Weltgemeinschaft, industrielle Möglichkeiten, Atomkraft, ... und testet einen Kommunismus ohne Geld. Kim Yong Un bleibt Regierungschef aber das Geld wird abgeschafft. Ein entsprechendes System wird im letzten Teil dieser Arbeit vorgestellt. Dafür macht Nordkorea keine neuen Raketen- und Atomtests mehr, darf aber zu seiner Beruhigung, wie die anderen auch, die Waffen behalten. Nordkorea ist so klein. Es so auszustatten wäre definitiv kein Problem für die Weltgemeinschaft.

Südkorea, ein etwa genauso großes Land dient als kapitalistisches Vergleichsland.
Verglichen wird zwölfdimensional. Medizinisch, Psychologisch, Bildungstests jeder Art.

Alle drei Jahre mindestens mit standardisierten Testverfahren.

Weitere Experimente könnten Lernstrategien betreffen. Es ist schon nachgewiesen das Nervenzellen stärker wachsen wenn bildlich, also dreidimensional gedacht/gelernt wird. Emotionale Komponenten sollten beim selben Lerninhalt noch dickere Nervenzellen erzeugen.

MRT-Studien während Traumatherapien, auch mit multiplen Persönlichkeiten, möglichst sogar irgendwann mit mobilen Messgeräten und während örtlich verknüpften Emotionen könnten ebenfalls sehr Aufschlussreich über die Menschen im zwölfdimensionalen Raum sein. 

Auch die Physik ließe sich revolutionieren:

Quantitative Metaphysik

Danksagungen

Besonderer Dank gilt dem Mathematiker Nassim Haramein, dessen Vorträge über fraktale Dimensionen mir halfen meine Ideen zu vervollständigen Und Herrn Professor Dr. Jens Kortus und Herrn Dr. Starke die mich ihre Veranstaltungen ohne Immatrikulation besuchen und sogar ein Testat schreiben ließen sowie Herrn Professor Dr. Georg Jansen durch den ich überhaupt erst Zugang zur theoretischen Physik fand.

Auch besonderer Dank an meine wichtigsten Diskussionspartner und Mentoren, Oliver Falke, Ursula Gubisch, Franziska Brendel, Dr. Sebastian Wennig, Sascha Brand und Niels Oder.




1. Einleitung


Diese Theorie ist ein Vorschlag für eine mathematische Formulierung der späten philosophischen Werke des deutschen Physikers Burkhart Heim und zur Zusammenführung der mathematischen Konzepte aus theoretischer Physik, Psychologie und Medizin.

Burkhart Heim war Initiator der modernen String-Theorien zur Zusammenführung der Elektromagnetischen Kräfte und der Gravitation.


Erste Ideen kamen mir in der Mittagspause während meiner Zeit im AK Jansen. Ein Doktorand meinte mit Monte-Carlo-Simulationen die Börse vorhersagen zu wollen. Ich meinte dass der Menschliche Charakter zu viele Parameter hat. In den folgenden Jahren lernte ich mehr über Psychologie.

2. Postulate

Eine meiner wichtigsten Erkenntnisse Vorweg. Wir haben das Bewusstsein längst in Computertomographien gesehen. Eigentlich ist Seele der bessere Begriff, aber dazu komme ich noch. Im Tomogramm sehen wir graue, inaktive Masse und elektrische Aktivität (es leuchtet). Mathematisch betrachtet ist das eine Abbildung des zwölfdimensionalen Raums
Das Bewusstsein existiert nur im Moment, genauso wie die elektrische Aktivität auch. Einen Gedanken später hätte etwas anderes geleuchtet.

Postulat 1

Die Seele ist die Summe aus Unterbewusstsein, Bewusstsein und Gewissen, oder nach Freud: Es, Ich und Über-Ich.

Postulat 2

Der Mensch ist die Summe aus Seele und Körper und alles existiert zusammen im 12 dimensionalen Raum.

Postulat 3

Bewusstsein ist als elektrische Aktivität in Computertomographien sichtbar.
Die graue Masse welche man auch in der Tomographie sieht  ist verfügbare aber im Moment nicht genutze Persönlichkeit. Solche Bereiche können durch Komplexe (Vgl. z.B. Ödipus-Komplex, Erlöserkomplex, ... nach Sigmund Freud, ...) blockiert, und damit nicht ohne weiteres abrufbar sein.

Postulat 4

Die 12-Dimensionen des Raums sind für uns die Dimensionen des Bewusstseins. Reale Welt (definitiv gemeinsam erlebte Raumzeit, Länge, Breite, Höhe, Zeit), dann sie Vier Dimensionen der gemeinsam erlebten Raumzeit nochmal in jeder Vorstellung. Das Wären schon 8 Dimensionen des Bewusstseins, und die vier Grundemotionen sind die letzten 4 Dimensionen der Wahrnehmung. Wut, Angst, Freude,Trauer.

Postulat 5

Die Emotionen vermitteln zwischen den 4 Dimensionen in der Vorstellung jedes Lebewesens und seiner Wahrnehmung (welche von Lebewesen zu Lebewesen unterschiedlich sein kann) bzw. der Wahrnehmung von allen Lebewesen der physikalisch nachweisbar gemeinsam erlebten Raumzeit bzw. auch seinen Handlungen in dieser 4 dimensionalen Raumzeit.


Postulat 6

Zeit Läuft in den Physikalischen Dimensionen in Richtung zunehmender Entropie und in der Seele (Postulat 1) in Richtung wachsender Erkenntnis. Örtlich und Zeitlich verknüpfte Emotionen können in der Vorstellung und in den realen Dimensionen angesteuert werden.

Postulat 7

Zeitreisen finden in der Vorstellung ständig statt wenn wir erinnern und planen. Aber durch unterschiedliche emotionale Zustände/ Unterschiedliche Persönlichkeiten landen wir nie am selben Ort im 12-dimensionalen Raum.


3. Folgen der Postulate der quantitativen Metaphysik auf die Physik

Die Physik wüsste zunächst erstmal warum sie die Stringtheorien nicht experimentell beweisen kann. Es fehlen Daten aus den Anderen 8 Dimensionen, das einzige bekannte 12-dimensionale Messinstrument ist der menschliche Geist. Die quantitative Metaphysik kann aber hinreichend erklären warum 12-diemsionale Feldtheorien, etc. in der Physik absolut sinnvoll sind und könnte sogar über mathematische Erkenntnisse aus diesen Theorien Informationen über die Beschaffenheit der weiteren menschlichen Bewusstseinsebenen erhalten.

Dazu ein kleine Fabel die meine Idee zur Entwicklung des Lebens beinhaltet:

Das Leben dachte irgendwann es wäre was besseres als unbelebte Materie und so entfernte es sich immer weiter von dieser. Brauchten die Pflanzen noch den Wind zur Fortpflanzung oder die Strömung des Meeres brauchten Tiere nur noch sich selbst. Als bald kamen sogar Menschen die schon die Pflanzen nicht mehr als richtiges Leben sahen und die Tiere nicht mehr wie richtiges Leben behandelten.
Bis sie die Mathematik erfanden und so weit entwickelten dass sie zusammen mit ihren anderen Wissenschaften wieder sehen konnten: alles existiert im zwölfdimensionalen Raum und folgt den selben selben Gesetzen, belebte und unbelebte Materie, alles ist zu irgendeiner Zeit einmal alles und gehört zusammen zum zwölfdimensionalen Raum, der und in dem Alles ist.
Da war es wieder gut und keiner hielt sich mehr für etwas besonderes.

Wenn die Fabel die ich da aufgeschrieben habe die eigentliche Schöpfungsgeschichte ist, kann eine komplette Interpretation der Stringtheorie auf unser alltägliches Leben die Erkenntnis auf das derzeitig maximal vorstellbare Niveau bringen. Wir würden die 12-Dimensionen jedes Menschen vollkommen verstehen.

Stellen wir uns vor analytische Psychologie wäre allgemeingültig für alle Völker (kein Argument spricht dagegen) jeder würde sich damit auskennen und so wären alle Ängste vor anderen Kulturen abgebaut. Stellen wir uns weiter vor alle Komplexe und Verdrängungsmechanismen wären, durch ein System dass diese Entwicklung jeder Familie auf der ganzen Welt ermöglicht, bei allen Menschen beseitigt, dann wären bald alle Menschen im selben emotionalen Zustand. Vor Tieren haben wir schon keine Angst mehr. So eine Gesellschaft hätte den Weltfrieden. Jeder hätte, weil frei von Verdrängungskomplexen, Zugriff auf sein gesamtes Gehirn und seine persönlichen Probleme gelöst. Jeder bekommt die selbe Bildung von Anfang an perfekt. Die zwölf dimensionale Menschheit wäre in allen 12 Dimensionen so ziemlich auf dem  gleichen Stand und alle würden sich, weil sie ja keine persönlichen Probleme (Verdrängungskomplexe) mehr haben auf die restlichen Probleme konzentrieren. Energieproblematik, Raumfahrt zur Ressourcengewinnung, maximal mögliche Nutzung der kompletten Sonnenenergie, längere Raumfahrten in kurzer Zeit konzentrieren.

Wir sind davon gar nicht so weit von entfernt. Für die Positronenemmisionstomographie* werden Positronen-emmitierende  Fluoratome hergestellt und in organische Verbindungen eingebaut. Diese docken im Gehirn an und die Positronen reagieren mit elektromagnetischer Strahlung zu Licht und so können live und in Echtzeit, zeitaufgelöste Aufnahmen der elektrischen Hirnaktivität, also der Seele am Computerbildschirm visualisiert werden.

Solche Fluoratome werden in Teilchenbeschleunigern hergestellt. Stellen wir uns alle Teilchenbeschleuniger weit draußen, wo es verdammt kalt ist, auf Pluto oder so vor. Alle produzieren Antimaterie, die Temperatur für die Kühlung zur Supraleitung ist dort die Durchschnittstemperatur im Sommer. Materie baut man auf unbewohnten Planeten ab. Wir hätten den Warpantrieb aus Star Trek.

Materie- und Antimaterie-Reaktion technisch genutzt.

Wir können schon Teilchen beamen und quantenmechanische Fernwechselwirkung experimentell nutzen. In den ersten Anfängen, aber auch da ist Star Trek nicht mehr reine Utopie.
Die Gesellschaft ohne Geld mit Weltfrieden ist auch theoretisch möglich. Ebenfalls wie in Star Trek.

Bis dahin haben wir haben wir haufenweise Atomsprengköpfe die man auch als Antrieb für Raumfahrten in unserem Sonnensystem nutzen könnte, aber die brauchen wir ja noch im Keller, weil wir Angst voreinander haben.

Eine fiktive Gesellschaft wie die von mir beschriebene würde durch unser Teleskop, wenn sie sehr weit entwickelt ist, so aussehen wie der Mathematiker Dr. Nassim Haramein sie in seinen Vorträgen über fraktale Dimensionen beschreibt.
Wie ein schwarzes Loch. 

Er beschreibt auch direkte nachweisbare zusammenhänge zwischen quantenmechanischen Berechnungen und dem Verhalten biologischer Systeme.

Das Leben dachte irgendwann es wäre was besseres als unbelebte Materie und so entfernte es sich immer weiter von dieser. Brauchten die Pflanzen noch den Wind zur Fortpflanzung oder die Strömung des Meeres brauchten Tiere nur noch sich selbst. Als bald kamen sogar Menschen die schon die Pflanzen nicht mehr als richtiges Leben sahen und die Tiere nicht mehr wie richtiges Leben behandelten.
Bis sie die Mathematik erfanden und so weit entwickelten dass sie zusammen mit ihren anderen Wissenschaften wieder sehen konnten: alles existiert im zwölfdimensionalen Raum und folgt den selben selben Gesetzen, belebte und unbelebte Materie, alles ist zu irgendeiner Zeit einmal alles und gehört zusammen zum zwölfdimensionalen Raum, der und in dem Alles ist.
Da war es wieder gut und keiner hielt sich mehr für etwas besonderes.

Wir analysieren Millionen Jahre altes Licht mit vierdimensionalen Theorien und schließen daraus das wir im ganzen Universum allein sind. Bedenkt man dass das einzige zwölfdimensionale Messinstrument der menschliche Geist ist erscheinen die Aussagen der Astronomie plötzlich sehr unvollständig und die der Astrologie ergeben Sinn.

Herr Dr. Nassim Harramein hat eine eigene Theorie zu Kornkreisen die er in seinen Vorträgen beweist. Sicher ist erwiesen dass die Menschen gemacht haben aber wie kamen diese Menschen auf diese Idee und wieso passen die Muster in die mathematischen Theorien Nassim Harameins. Vielleicht kam die Idee zum Kornkreis auf einem ähnlichen Mechanismus wie die Astrologie.

Warum bringt eine Sternschnuppe im Volksmund Glück?

In die Sterne schauen regt den Geist und die Phantasie an und das ist immer gut.

Warum funktionierte das Universum vor 50-60 Jahren noch ohne dunkle Materie und dunkle Energie und auf einmal brauchen wir welche und alles scheint sich beschleunigt auseinander zu bewegen??!!

Wir blicken weiter mit genaueren Methoden. Kleine Abweichungen die damals nicht auffielen fallen jetzt auf. Zwei Menschen im gleichem zwölfdimensionalen Zustand hätten gleiche zwölfdimensionale Wellenfunktionen oder Schwingungszustände. Diese Wellen würden sich verstärken, das hätte auch auf die unteren 4 Dimensionen Auswirkungen.

Siehe auch seltsame Effekte der Zwillingsforschung.
Das wären dann vielleicht schon höherdimensionale Gesellschaften wie im Science-Fiction-Film „Interstellar“
SETI könnte leicht überprüfen ob Nassim Harramein recht hat…

4. Folgen für die menschliche Gesellschaft

Der Geldlose Kommunismus den ich unter anderem in Gesprächen und Diskussionen mit einer Wirtschaftswissenschaftlerin, dem Sozialwissenschaftler und psychologischen Therapeuten Oliver Falke, Herrn Dr. ing. Sebastian Wennig und vielen weiteren interessanten Menschen erdacht habe, betrachtet den Mensch zwölfdimensional.

Körper, Emotionen, Bildung. Deshalb kann er funktionieren.

Geld ist eine skalare Größe, hat also nur eine Dimension die sich über die Zeit ändert und regelt alles (die zwölfdimensionale Welt jedes Individuums). Das kann nicht funktionieren.

Eine liebevolle Haltung zu allem Leben oder wenigstens erstmal zu jedem Menschen kann eher funktionieren.
Nassim Harramein sagt schwarze Löcher könnten fremde weiterentwickelte Zivilisationen sein. (Siehe Folgen für die Physik).

Um dahin zu kommen müssen wir den Generationenkonflikt abschaffen in dem wir alle Verdrängung und damit Gewalt und Krieg abschaffen und  die Gesellschaft ohne Geld aufbauen

Denn Geld erzeugt nur ein Gefühl, eher eine Grundhaltung, genannt Gier und es erzeugt die größte Mögliche Gier denn für Geld kann man alles kaufen, außer Liebe, dafür aber Prostituierte mit schauspielerischem Talent und der Kapitalismus sorgt dafür dass wir immer mehr verlernen was es bedeutet überhaupt zu lieben. Gier ist destruktiv und deshalb zerstört Geld den Planeten.

Nachdem ich meinen neuapostolischen Glauben aufgegeben hatte suchte ich etwas anderes was Satan sein könnte. Nur Geld  und die Wirtschaft habe ich dafür gefunden.

Liebe ist es jemanden 12-dimensional zu kennen und trotzdem jederzeit gern mit ihm zusammen leben zu können.

Jemanden zu brauchen ist Sucht. Sex ist ein, in den meisten Formen, nicht gesundheitsschädliches Rauschmittel und hat mit Liebe nichts zu tun.

Und so beginnt der Kommunismus ohne Geld bereits in der Kindheit.

Jeder Mensch sollte eine Grundbildung auf allen Gebieten haben. Auch Psychologie und Philosophie zum Abbau der Ängste vor Fremden Kulturen oder allgemein vor anderen Menschen.

Und so halte ich für alles was man lernen kann inklusive Praktika in drei bis vier Kursstufen für angemessen. Förderkurs, Grundkurs, (erweiterter Grundkurs) und Leistungskurs.

Nach einer Mindestschulzeit (alles direkt im Leistungskurs, oder alle Kurse beim ersten mal so wie nach der Grundschule eingestuft absolviert) ist man erwachsen. Man kann aber auch nochmal in einen höheren Kurs gehen wenn man Spaß an dem Fach hat. Dann geht man eben länger zur Schule. Ich würde vorschlagen mindestens zwölf Jahre maximal 15 Jahre.

Danach kommt pro sieben Tage Woche zwei Tage frei wie vorher schon, drei Tage: Ausbildung, Uni, Selbstständigkeit, sonstige Arbeit die man einfach gern macht, Kunst, Musik, … und zwei Tage Zivildienst und der ist alles. Fabrikarbeit, Altenpflege, öffentliche Anlagen betreuen, …

Zu Nahrung, Kleidung, Wohnung, hat man immer Zugang, je Älter man wird umso mehr Wohnraum. Die Anderen Notwendigkeiten entweder per Chip und Selbstbedienung in Fabriken oder weiter über sowas wie Warenhäuser.
Andere nicht wichtige Artikel kann man vorbestellen. Wo man arbeitet bekommt man Produkte schneller.
Wenn es dein Lebensziel ist einen Ferrari zu fahren wirst du eben alles lernen um dort zu arbeiten. So bekommen wir ein ganz anderes (gefühlsmäßiges und verständnismäßiges = mehrdimensionales) Verhältnis zu unseren Produkten.

Die weitere Vergabe wird über Vorbestellung und Verlosung (bei seltenen Dingen wie Ferraris) geregelt.
Wer jetzt Wirtschaftswissenschaftler, Ökonom, Mensch in leitender Position war regelt auch dann Abläufe.
Nach dem Zivildienst. Etwa mit dreißig denke ich, geht das leben weiter. Bis zur Rente. Dann muss man nicht mehr arbeiten.

Wer nicht arbeiten gehen kann, egal ob aus psychologischen oder physischen Gründen wird ganzheitlich medizinisch behandelt.

Ideen würden wir immer bereitwillig teilen und uns so immer schneller entwickeln, denn es gibt kein Geld mehr und so hat keiner mehr Angst das jemand anderes mit seiner Idee Geld verdient oder das einer mehr weiß und im Konkurrenzkampf  um eine besser bezahlte Stelle gewinnt. Denn jeder bekommt alles nach den selben Regeln und tut was er am besten kann und was ihn am meisten interessiert.

Zunächst möchte ich auf die wichtigsten Kritikpunkte die gegenüber meinem System formuliert wurden eingehen.

Ein Kritikpunkt war das Fabrikarbeit für alle in Form eines ausgedehnten Zivildienstes Zwang bedeutet.
Nur kommt dieser Zwang hier vom eigenen Körper. Wir alle brauchen Nahrung und Kleidung. Wir alle sollten wenigstens eine Zeit dazu beitragen dass allen Menschen die Grundbedürfnisse erfüllt werden. Keiner sollte meinen er wäre was besseres und müsse nicht auch die „niederen Arbeiten“ machen.

Auf diese Weise würde endlich die Sklaverei abgeschafft. Vollzeithilfsarbeit in Fabriken, am besten noch für den Mindestlohn über eine Zeitarbeitsfirma ist nichts anderes als offene Sklaverei und hinterher bekommt man dann Grundsicherung.

Arbeitnehmerrechte sorgen nur dafür dass die Sklaven produktiver sind und länger leben. Auf den Baumwollferldern hielten Sklaven im Schnitt nur sieben Jahre durch. Tod.

Ein zweites Argument war die Inividualität. Die würde fehlen, dabei ist sie von klein auf gefördert. Kinder können frei wählen welche Kurse sie nochmal in höheren Stufen absolvieren, weil ihr Interesse geweckt wurde. Es gibt immernoch alle Kreativen Fächer und die lassen sich auch später mit Produktentwicklung kombinieren.

Jeder bekommt wenigstens Grundkenntnis auf allen Gebieten und kann so das Gesamtbild verstehen.
Da wir nur noch produzieren was wir brauchen sinkt die Arbeitszeit.

Wie im Medizinischen Teil hergeleitet wurde ist eine stetige Entwicklung der Erkenntnis gesund und in meinem System eingebaut. Keiner führt mehr ein sinnloses Sklavenleben. Alle entwickeln sich ständig weiter.

Das wird die psychischen Erkrankungen ausmerzen. Depressionen sind doch meist die Folge eines sinnlosen Lebens welches sich im Kreis dreht und bei dem über Jahre Emotionen unterdrückt und ignoriert wurden.

Hätte man die Daten der Krankenkassen über steigende psychische Krankschreibungen könnte man eine einfache Regressionsrechnung machen und den Untergang des Kapitalismus zeitlich vorhersagen, Irgendwann gibt es zu wenig gesunde Menschen um das System noch am laufen zu halten. Unstetigkeitsstellen könnte man über „historische Ereignisse erklären und die Funktion stückweise definieren.

Man könnte den Untergang des Kapitalismus zeitlich vorhersagen.

5. Folgen für die Philosophie

Freedom Long hat die Kahuna und ihre Religion studiert und das Buch Kahuna Magie geschrieben. Er zeigt wie man mit Pendelversuchen, etc. sein Bauchgefühl trainieren kann und  sagt dass man dann mit Hilfe von Gebeten Heilen und Wunder bewirken kann. Auf Grund der Heilungen Jesu Christi nimmt er zu Beginn seines Buches an Jesus Christus könnte ein Kahuna gewesen sein.

Im kommunistischen Manifest heißt es gleich am Anfang:

„Ein Gespenst geht um in Europa.“

Kommen wir zu meiner Interpretation der Bibel, denn da heißt es:

„und die Toten werden Auferstehen,“

Freedom Long hatte schon im Ansatz verstanden verstanden warum Jesus in der Geschichte heilen konnte. In der Bibel geht es aber noch um viel mehr. Auch wenn alles am Ende auf die einzige wahre Sünde - Die Verdrängung – hinausläuft.

Nicht nur einzelne Menschen brauchen Heilung, die ganze Welt braucht Heilung und das Gespenst des Kommunismus ist wirklich nur noch eine Gespenst. Er wurde nie umgesetzt. Geld wertet Menschen und macht sie ungleich.

Das Gespenst des Kommunismus meint das selbe wie der heilige Geist: „Die Idee von Frieden, Freiheit und Gleichheit.“ 

Beide Formulierungen dieser Idee sind nur noch Geister. Kommunistische Systeme sind auf Geld basierende Diktaturen und in den christlichen Gemeinden gibt es, genau wie auch außerhalb, jede Form von Schlechtigkeit und Missbrauch.

Wer immer die Jesus-Geschichte aufgeschrieben hat kannte die alten Texte und Prophezeiungen der Juden und wusste um Ihre Funktion. Die Bibel gibt alle möglichen Konflikttypen wieder die wir heute noch sehen und prangert die Folgen der damals schon vorherrschenden kapitalistischen Variante eines Gesellschaftssystems an.

Jesaja 1/7

Euer Land ist wüst, eure Städte sind mit Feuer verbrannt; Fremde verzehren eure Äcker vor euren Augen, und es ist wüst wie das, so durch Fremde verheert ist. 8 Was noch übrig ist von der Tochter Zion, ist wie ein Häuslein im Weinberge, wie die Nachthütte in den Kürbisgärten, wie eine verheerte Stadt. 9 Wenn uns der HERR Zebaoth nicht ein weniges ließe übrigbleiben, so wären wir wie Sodom und gleich wie Gomorra.

Sehen wir das nicht auch heute? Fremde verzehren wirklich die Erträge der Äcker vor den Augen der Bauern. In vielen Ländern in denen Armut herrscht wird für die westliche Welt produziert. Kommunistische Ideen gibt es noch aber ich habe auch frühere Sympathisanten der RAF Kennengelernt welche jetzt die SPD wählen und meinen allen kommunistischen Ländern gehe es schlecht, deshalb funktioniert der Kommunismus wohl wirklich nicht.

Die „kommunistischen“ Länder sind aber auf Geld basierende Diktaturen. Geld wertet Menschen und macht sie ungleich. Diktatoren stehen über dem Volk, damit sind sie dem Volk ungleich. Kommunismus hat es bisher nur in der Idee gegeben.

Ein sehr gebildeter Mann erzählte mir mal er habe das Kommunistische Manifest mehrfach gelesen und intern keine Fehler festgestellt. Erst beim zweiten oder dritten Mal wurde ihm klar dass man die Menschen erstmal viele Jahrhunderte. psychologisch schulen müsste um den Kommunismus oder anders formuliert: die Idee von Friede, Freiheit und Gleichheit, welche nach meiner Ansicht auch die Idee ist welche sich hinter dem heiligen Geist in der Bibel versteckt, umsetzen zu können.

Der Meinung bin ich auch und dieser Meinung waren nach meiner Ansicht auch die Autoren der Bibel. Vor allem Ängste müssen abgebaut werden.

Eine Angst ist ja immer dass keiner mehr arbeitet wenn es kein Geld gäbe. Das merkt man schon bei den Debatten ums bedingungslose Grundeinkommen.

Sag mal glaubt ihr Kapitalisten wirklich, bevor es Geld gab hätten alle nur rumgelegen und auf den Tod gewartet?
Warum jagen Wölfe (zusammen) im Rudel? Die haben kein Geld erfunden aber sie besitzen trotzdem Gesellschaftsstrukturen.

Aber das hatten wir ja schon.

Jetzt noch ein paar Gleichnisse Zwei von Jesus gelöst und Gottes Wort aus einer ungläubigen angeblich behinderten:


Die Bibel Matthäus 21, 28 -31

Was meint ihr aber hierzu? Ein Mensch hatte zwei Söhne, und er trat hin zu dem ersten und sprach: Mein Sohn, geh heute hin, arbeite im Weinberg! Der aber antwortete und sprach: Ich will nicht. Danach aber gereute es ihn, und er ging hin. Und er trat hin zu dem zweiten und sprach ebenso. Der aber antwortete und sprach: Ich gehe, Herr; und er ging nicht. Wer von den beiden hat den Willen des Vaters getan? Sie sagen: Der erste. Jesus spricht zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch, dass die Zöllner und die Huren euch vorangehen in das Reich Gottes.

Hier geht es darum dass man Gottes Plan folgt wenn man auf sein Bauchgefühl hört.

Die Bibel Matthäus 21, 33-41

Jesus sprach: Hört ein anderes Gleichnis: Es war ein Hausherr, der einen Weinberg pflanzte und einen Zaun darum setzte und eine Kelter darin grub und einen Turm baute; und er verpachtete ihn an Weingärtner und reiste außer Landes. Als aber die Zeit der Früchte nahte, sandte er seine Knechte zu den Weingärtnern, um seine Früchte zu empfangen. Und die Weingärtner nahmen seine Knechte, einen schlugen sie, einen anderen töteten sie, einen anderen steinigten sie. Wiederum sandte er andere Knechte, mehr als die ersten; und sie taten ihnen ebenso. Zuletzt aber sandte er einen Sohn zu ihnen, indem er sagte: Sie werden sich vor meinem Sohn scheuen! Als aber die Weingärtner den Sohn sahen, sprachen sie untereinander: Dieser ist der Erbe. Kommt, lasst uns ihn töten und sein Erbe in Besitz nehmen! Und sie nahmen ihn, warfen ihn zum Weinberg hinaus und töteten ihn. Wenn nun der Herr des Weinbergs kommt, was wird er jenen Weingärtnern tun? Sie sagen zu ihm: Er wird jene Übeltäter übel umbringen, und den Weinberg wird er an andere Weingärtner verpachten, die ihm die Früchte abgeben werden zu ihrer Zeit.

Die richtige Antwort wäre gewesen die Weingärtner zu fragen was sie wollen und um Früchte zu bitten. Keinem sollte etwas auf Grund von Geld gehören. Der der Arbeitet dem gehören die Früchte seiner Arbeit und er kann sie teilen.

Eine Freundin, die als offizielle Diagnose „Intelligenzminderung“ hat schrieb die folgenden Zeilen:
[CENTER]
„Du hast recht damit, es geht mir eigentlich auch so, mit dem die Menschen zu lieben. Weil wir so unterschiedliche Facetten haben und doch irgendwie eine Einheit sind. Nur manchmal fällt es schwer zu lieben, wenn man sieht, wieviel Hass auch in uns wohnen kann, der die Menschen vergiftet, ihrer Liebe und Gefühle beraubt.“[/CENTER]

Laut der bisherigen Definition von Intelligenz dürfte sie zu solch philosophischen Erkenntnissen gar nicht fähig sein, und gilt quasi als wertlos, denn Aufgrund ihrer Diagnose verdient sie nirgendwo viel.
Intelligenz ist aber die Fähigkeit sich persönlich zu entwickeln und sich so weit zu entwickeln wie diese Frau es geschafft hat schaffen die wenigsten.
Sie ist kein Christ.
Metaphysik ist Philosophie und so ist auch die quantitative Metaphysik letztendlich eine philosophische Theorie, die Mathematik um alle Bereiche zu erfassen war schon längst da.
Diese Arbeit soll zeigen dass wir nur mit einer philosophischen  Betrachtungsweise die alle Wissenschaften zusammenfasst in der Lage sein werden den Weltfrieden und weitere Entwicklungsstufen zu erreichen und die Weltprobleme zu lösen.
Lassen wir uns von irgendwelchen Konstrukten wie dem Kapitalismus oder der Wirtschaft leiten zerstören wir uns.
Die moderne Mythologie hat das schon erfasst. Zombieserien sind sehr erfolgreich im Fernsehprogramm.
Überall seelenlose, menschenähnliche Wesen die nur fressen, fressen, fressen und am liebsten Gehirne. Ist das keine gute emotionale Beschreibung für eingefleischte, erfolgreiche Kapitalisten?
Emotional Leben wir bereits in der Zombieapokalypse, deshalb lieben wir solche Filme und Serien, Sie spiegeln unsere Gefühlswelt wieder.
Betrachten wir die Wirtschaft als vierdimensionales Lebewesen, dessen Blut das Geld ist. Das ist nicht so weit hergeholt denn jeder Cent den wir ausgeben fließt um die ganze Welt. Saugt die Wirtschaft nicht den Menschen das Leben aus?
Woher kommen Kuschelvampire?
Die Wirtschaft lieben auch die meisten Menschen denn sie wollen dass es ihr immer gut geht.
Eigentlich beten die Menschen die Wirtschaft sogar an, wie früher die alten Götter.
Denn der Wirtschaft werden Opfer gebracht. Millionen Tonnen Nahrung werden verbrannt um die Preise stabil zu halten. Sparkurs für ganze Länder, Krankenhäuser werden erst nach Banken gerettet oder gar nicht.
Jesus Christus ist nur eine 2000 Jahre alte Geschichte. Die erste Superheldenstory sozusagen nur dass man sie verstehen und wirklich ganzheitliches Heilen lernen kann.

Jetzt hat die Story endlich mal einer verstanden. Wurde auch Zeit.

Die Wirtschaft ist nicht nur ein Vampir sondern Satan und wir haben ihn selbst erschaffen. Schon vor 2000 Jahren. Damals konnten aber wohl ein paar Menschen zu Ende denken.

Satans Reich ist aufgebaut auf Schulden (Zinsen). Und sein Reich ist das der Sünder die Verdrängen. Verdrängen wie ihr Leben wirklich ist. (40 Stunden-Woche in der Fabrik) Dafür trinken, zocken und fressen und hungern und kotzen und ficken sie sich den Schmerz aus der Seele, Satans Diener, die Diener der Wirtschaft. Und Satan zu dienen macht Sie krank und schürt ihre Angste und Ihren Hass gegeneinander denn Satans Überlebensphilosophie ist (¿gesunde?) Konkurrenz zwischen Allen (!!!) Menschen. Und um ihm zu dienen müssen sie ihre Gefühle unterdrücken und das macht alle geistig krank, mehr und mehr und mehr.

Die Lösung wäre so einfach.

Glaubt an die Wissenschaft, mich und meine Ideen der quantitativen Metaphysik. Ich erkläre nur dass wir die Star Trek Gesellschaft haben könnten. Wer glaubt nicht an Star Trek?

So viele sind das gar nicht… Langes, Leben und Friede...

Wenn die Menschheit auf dem jetzigen Vernetzungsstand gemeinsam, ohne Verdrängung die vergangenheit analysieren würde. Dann würden wir zusammen auf dem selben Erkenntnisstand in die Vergangenheit reisen. Wir würden nicht die Vergangenheit ändern aber den Moment.

Das ist die philosophische Bedeutung der Zeitreise.

Der zweite Weg der Erkenntnis ist Lachen. Bei einem Witz werden vorher nicht denkbare Verknüpfungen im Gehirn geschaltet. Deshalb Lachen wir.

Ein Wunder kann nur mein Hund bezeugen, aber auch teilweise mein Mitbewohner Niels.

Sturmtief Friederike war wohl der schlimmste Sturm seit Kyrill.

Ich war Seelenruhig mit meinem Hund im Garten, hab meine Schauckel und den Nachbarzaun fixiert und kurz Pause im Gartenhaus gemacht. Auch wenn Steine rumflogen. Ich hatte etwas Angst um mein Glasgewächshaus dass ich bekomme sollte, denn Teile flogen durch die Luft, aber ich ging.

Ich hielt noch bei nem Kumpel und holte mir ein bißchen Gras. Mein kleiner Hund, 1 Jahr, wollte aber gar nicht gehen. Da dachte ich mir es könnte ruhig mal aufhören und plötzlich war Ruhe.

Markus 4, 35 – 41 (Hoffnung für alle): Am Abend dieses Tages sagte Jesus zu seinen Jüngern: «Kommt, wir wollen ans andere Ufer übersetzen!» Sie schickten die Menschen weg und ruderten mit dem Boot, in dem Jesus saß, auf den See hinaus. Einige andere Boote folgten ihnen.
Da brach ein gewaltiger Sturm los. Hohe Wellen schlugen ins Boot, es lief voll Wasser und drohte zu sinken. Jesus aber schlief hinten im Boot auf einem Kissen. Da rüttelten ihn die Jünger wach und schrien voller Angst: «Herr, wir gehen unter! Merkst du das nicht?» Sofort stand Jesus auf, bedrohte den Wind und rief in das Toben der See: «Sei still! Schweige!» Da legte sich der Sturm, und tiefe Stille breitete sich aus. «Warum hattet ihr solche Angst?» fragte Jesus seine Jünger, «habt ihr denn gar kein Vertrauen zu mir?»
Voller Entsetzen flüsterten die Jünger einander zu: «Was ist das für ein Mann! Selbst Wind und Wellen gehorchen ihm!»

Es war halt nur mein Hund dabei aber mein Mitbewohner war zu Hause und hat die Zeit mitbekommen und ich habe ihm davon direkt erzählt.

Den Garten Eden baue ich Gerade auf aber erstmal noch wie Es zum Sündenfall kam:

Als wir Gut und Böse unterscheiden lernten erschufen wird beides. Mit Verdrängung, der einzig wahren Sünde, konnten wir nie frei vom bösen werden.

Ich bin bald 2. Vorsitzender im Gartenverein oder so. Nach und nach will ich daraus eine riesige Permakultur machen. Außen Natur, inklusive Hecken und sowas, natürlicher Zaun sozusagen und nach innen wird es pflegeintensiver.

Nur die Beete und der Zen-Garten (will ein Kumpel) sind eingezäunt um sie vor den Tieren zu schützen. Hunde, Katzen, Tiere Die Milch geben, welche die Eier geben,  Esel als Packtier – das Gewerbegebiet ist nicht weit, alle von klein auf integriert mit klaren Regeln im Umgang mit Tieren für alle so dass keine Gefahr besteht.

Das Gebiet kann erweitert werden, Später will ich Pferde.

Abends spielt einer Geige, hier und da ne Gitarre während Lagerfeuer brennen, mit Kesseln Darüber und gegrillt wird und ein kleines Fass Obstwein ist geöffnet, aus eigenem Anbau, denn das ist der beste. Der haut rein und schmeckt und hat nix extra schädliches aus der Industrie.

Mein privates Lebenswerk, ich denke ich werde sehr alt. Neben dem Versuch die Welt zu retten. Aber mein Gartenverein wird so oder so überleben.

Daran Glaube ich fest!

Amen

Hier noch ein schönes Gedicht von Götz Widmann zum Thema:


jesus und stoiber

er war ein freak ein idealist
gegen den krieg war pazifist
machte sich nichts aus geld
eher besitzlos eingestellt
schlief wenn er konnte ohne dach
ging keiner geregelten arbeit nach
lebte von dem was man ihm gab
und lehnte bürgerliches streben ab

er hatte lange haare und nen hippiebart
mit dreiunddreißig noch keinen sesterz gespart
zog singend durch die gegend mit seiner bande
machte seiner mutter schande
hielt ungenehmigte versammlungn ab
und wenn es da nichts zu trinken gab
panschte er aus wasser wein
und schenkte allen christlich ein

segnete huren heilte räuber
ist das wahr herr stoiber
so einen mann
beten sie tatsächlich an

sie sollten sich was schämen
solln wir an dem uns denn ein beispiel nehmen
ein drückeberger vor dem herrn
anpassung lag ihm völlig fern
jeglicher leistung abgeneigt
außerehelich gezeugt
unser herre jesu christ
er war sowas wie ein kommunist

segnete huren heilte räuber
ist das wahr herr stoiber
so einen mann
beten sie tatsächlich an

käme er als asylant
in ihr schönes bundesland
ein durchgeknallter psychopath
aus einem nichtverfolgerstaat
nennt sich gottes sohn auf erden
mit dem würden sie schon fertig werden
handschelln klicken
und ab nach hause schicken

mit welchem recht verdammt noch mal
nennen sie sich christsozial
er sprach du sollst auch deine feinde lieben
die heuchler hat er mit der peitsche aus dem tempel getrieben

segnete huren heilte räuber
ist das wahr herr stoiber
so einen mann
beten sie tatsächlich an

text götz widmann

Anmerkung von ferris:

Ich führe sehr umfangreiche innere Monologe ;)


 
 

Kommentare zu diesem Text


Lala
Kommentar von Lala (25.01.2018)
Tja, Graeculus, jetzt kannste aber echt mal anfangen nach Chemnitz zu beten. Hier:

Gottes Plan = Determinismus = Kausalität = dIQ/dt+dEQ/dt+dRaumzeit/dt

Wenn ditt und der Rest von dem Text nicht alles, aber auch wirklich alles erklärt, dann weiß ich es auch nicht mehr. Oder mein Gras ist alle.
Jedenfalls sollte das lyrische ich oder ferris oder Jesus oder Tobias König von Sachsen werden. Das mit der Brechung der Zinsknechtschaft finden die bestimmt auch super.

Ja, dann kann ich ja nur noch eine fröhliche Kreuzigung wünschen!

Ansonsten: Schönes Loch im Hemde!
diesen Kommentar melden
ferris meinte dazu am 25.01.2018:
Danke für die Glückwünsche. :-D

Aber der Tröster, der Heilige Geist, welchen mein Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch erinnern alles des, das ich euch gesagt habe.

Sorry, der musste noch sein :-D

Nee, waren halt geniale Leute die sich die Bibel ausgedacht haben. Ich hatte ja quasi ne Anleitung.

Als ich noch die Probierphase hatte bin ich auch in Dresden zu allen Kirchen gegangen und hab den Autoren der Jesus-Geschichte Respekt gezollt. Dann war ich voll im Flow und hab das jüngste Gericht an die Bildzeitung geschickt, aber die wollten es nicht drucken.

Waren wohl etwas eingeschüchtert ;)

Die Reporter gibt es wirklich und was ich über meine Kindheit erzähle is so passiert.

Ich hoffe es war nicht allzu ernst, man soll auch lachen können.

Frohe Weihnachten ;)

Antwort geändert am 25.01.2018 um 15:15 Uhr


Antwort geändert am 25.01.2018 um 15:21 Uhr


Antwort geändert am 25.01.2018 um 15:22 Uhr
diese Antwort melden
ferris antwortete darauf am 25.01.2018:
Jesus.Tobias.Christus@protonmail.ch

also mit Kindheit meine ich die Zeit vor dieser Geschichte hier...

Antwort geändert am 25.01.2018 um 17:43 Uhr
diese Antwort melden
ferris schrieb daraufhin am 25.01.2018:
Ein Kumpel hat die Gleichung nicht verstanden die Lala so toll hervorgehoben hat.

Hier die Erklärung:

Die Gleichung erklärt das sich alles nach den Gleichen physikalischen Gesetzen entwickelt.

Die Raumzeit und alles was wir in dieser betrachten und erforschen.

Unser Wissen und unsere emotionale "Intelligenenz"

wir haben verschiedene Wörter für das wohin die Entwicklung geht gefunden.

Gottes Plan, Determinismus oder (in der Physik) die Kausalität.

Was wir Geschichte nennen ist unter der quantitativen Metaphysik betrachtet der 12-dimensionale Raum entlang der Zeitachse.

Wir Menschen haben durch unsere speziellen Gehirneigenschaften die Fähigkeit uns durch Technik schneller zu entwickeln als die Evolution.

Deshalb wären wir auch in der Lage mit dem Weltfrieden und glücklichen Tieren die nächste Entwicklungsstufe des Lebens auf unserem Planeten zu erreichen.

Wenn wir aufhören Satan (die Wirtschaft) anzubeten

Antwort geändert am 25.01.2018 um 18:16 Uhr
diese Antwort melden
ferris äußerte darauf am 25.01.2018:
Wie man sich höherdimensionale Räume besser vorstellen kann erklärt mein Buch "theoretical chemistry for chemists"

https://books.google.de/books/about/Theoretical_Chemistry_for_Chemists.html?id=HLNGDwAAQBAJ&redir_esc=y
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (25.01.2018)
Bitte stelle es doch erst online, wenn es sorgfältig korrekturgelesen ist, Danke! (Dann lese ich den Text gerne)
diesen Kommentar melden
Lala ergänzte dazu am 25.01.2018:
@Dieter Trägst Du auch gerne einen Sack Steine mit Dir rum?
diese Antwort melden
ferris meinte dazu am 25.01.2018:
Da musst du leider noch warten. Der Freund der das Korrekturliest ist Wissenschaftler und hat viel zu tun.

Es sollten aber keine groben Fehler mehr drin sein bis auf dass ich meine eigene Kommasetzung und auch manchmal Groß und Kleinschreibung habe.

aber hey ich hab "Die Analysis des Unendlichen" von Leonard Euler gelesen. Die hatten noch ganz andere Schreibregeln und das versteht man trotzdem.

Statt allzu sehr auf Regeln zu achten sollte man eh lieber beobachten wie sich die Sprache entwickelt und alles festhalten.

OK dass man ketzerisch nicht mit ä schreibt hätte ich wirklich wissen müssen

:-D :-D :-D

Es ist aber auch nicht ketzerisch

Antwort geändert am 25.01.2018 um 15:00 Uhr


Antwort geändert am 25.01.2018 um 15:03 Uhr


Antwort geändert am 25.01.2018 um 15:04 Uhr


Antwort geändert am 25.01.2018 um 15:06 Uhr
diese Antwort melden
princess
Kommentar von princess (25.01.2018)
Hallo ferris,

umfangreiche innere Monologe muss man lieben. Hast du vielleicht noch ein Resumée im Angebot?

Herzlich willkommen bei kV und liebe Grüße
princess
diesen Kommentar melden
ferris meinte dazu am 25.01.2018:
Meine Nummer is 0175471 9870 hab ansonsten in meinen Antworten versucht zu resümieren...
diese Antwort melden
ferris meinte dazu am 25.01.2018:
wenn du irgendwas spezielles resümiert haben möchtest frag nur.

Denke das beste Resumée gibt die letzte Antwort auf Lalas ersten Kommentar.

Habe auch echt abgespacte Argumentationen drauf wie Numerologie und sowas. Die Nummer meines Textes erzählt meine Geschichte und sowas.

Bitte fragt mich was ich beantworte jede Frage und ihr werdet die ANTWORT mögen

Antwort geändert am 25.01.2018 um 19:06 Uhr
diese Antwort melden
ferris meinte dazu am 25.01.2018:
Scheiße ich habe ja wirklich ein Resumée. Danke princess!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Is mir gerade erst klar geworden

Wir Menschen mussten unsere neuen Fähigkeiten (Denken, schreiben, ...) erst verstehen.

Auf Grundlage allem möglichen was je verstanden wurde konnte ich die Zusammenhänge zwischen Denken, Fühlen und Handeln verstehen und habe sie gerade hier, anscheinend für manche andere sogar direkt verständlich (Lala) veröffentlicht.

Frag mich, versteht, die Zukunft wird schön!!!


...Da hatte ich schon zwei drei Bier auf die Veröffentlichung getrunken ;)

Antwort geändert am 25.01.2018 um 19:16 Uhr


Antwort geändert am 25.01.2018 um 19:17 Uhr


Antwort geändert am 25.01.2018 um 19:17 Uhr


Antwort geändert am 27.01.2018 um 03:06 Uhr
diese Antwort melden
wa Bash
Kommentar von wa Bash (26.01.2018)
ich muss sagen, ich finde den Text sehr interessant und auch die Verknüpfungen sind gut miteinander verwoben. aufgrund der Länge bin ich leider noch nicht dazu gekommen alles durchzulesen, was auch deine neuen Texte betrifft. ich wollte aber schon einmal einen Kommentar hier lassen, da mein Interesse geweckt wurde...
diesen Kommentar melden
ferris meinte dazu am 26.01.2018:
Danke, dass freut mich wirklich sehr. Ich weiß dass es recht viel ist hab auch wirklich mein ganzes Leben gebraucht um diese Ideen zu entwickeln. Die anderen Texte sollen nur unterstreichen dass alles wahr ist was in dem Text steht.

Ich beantworte auch gern jede Frage und freue mich schon auf auf Mails an meine extra für diesen Text angelegte Mailadresse:

Jesus.Tobias.Christus@protonmail.ch

;)
diese Antwort melden

ferris
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 25.01.2018, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 30.01.2018). Textlänge: 11.581 Wörter; dieser Text wurde bereits 525 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 11.10.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Gesellschaft Krieg Weihnachten Philosophie Religionen Frieden Science Fiction Erfahrungen
Mehr über ferris
Mehr von ferris
Mail an ferris
Blättern:
nächster Text
zufällig...
Weitere 5 neue Innere Monologe von ferris:
die Antwort Krankheit der Zigeuner Unnützes Wissen unnütze Maschinen fertsch Der gewaltigste Zigeunerfluch aller Zeiten und die Lichtarbeiter
Mehr zum Thema "Aktuelles" von ferris:
Das organisierte Verbrechen Der Wahnsinnskoeffizient der Weltbevölkerung Wenn Zeitarbeit verstaatlicht wäre Was ist die Wirtschaft? Wenn die Weltwirtschaft zusammenbricht... Verstaatlichung An den Verlag Brief an den Propheten der Mormonen Das Zigeuner-Jesus-Evangelium Solving all Problems of the World Darth Jesus Jesus 2.0 Ich habe ... EIGENTLICH Und wenn WIR ALLLE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Was schreiben andere zum Thema "Aktuelles"?
CHEERLEADNG UND SEINE OBSOLESZENZ (hermann8332) Zum Klimawandel (Winfried) SECESSUS ET SOLITUTIO ANTE ET POST MORTEM (hermann8332) Einfach mal die Fresse halten und weiter so? (Reliwette) Mondfische (Teichhüpfer) Gefährliche Verarsche (Epiklord) Zur Einheit (tueichler) An ihren Taten sollt ihr sie erkennen (eiskimo) Als die Welt mal wieder verrückt spielte (DanceWith1Life) Tausend Mann und ein Befehl (Agneta) und 525 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de