Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Cliche (17.08.), AlexMaria (17.08.), rosengedicht (17.08.), tylerdurden (16.08.), eigensinn (12.08.), Wvs (10.08.), Manzanita (08.08.), pliver (08.08.), Cromwell (05.08.), Chronos (04.08.), tinteaufpapier (04.08.), OliverKoch (31.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 819 Autoren und 115 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 18.08.2018:
Dinggedicht
Das Dinggedicht konzentriert sich auf den poetischen Ausdruck einer äußeren, konkreten, meist optischen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Quel bordel von Marjanna (24.07.18)
Recht lang:  Die Gesellschaftsmaschine | Mais. von Elén (1132 Worte)
Wenig kommentiert:  Die Börse von knud_knudsen (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Des Besens Klage von Hecatus (nur 64 Aufrufe)
alle Dinggedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Die Kräuterfibel
von Henning
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nicht gern willkommen bin." (darkmatter)

Verlaufen

Sonett zum Thema Dunkelheit


von Isaban

Der Weg war grün, der Wald schien blau,
am Himmel hing ein gelbes Ei,
ein Vogelschatten flog vorbei,
ein Schwarz im Grau, sehr ungenau.

Dort wo die Parkbank früher stand,
gleich bei dem alten Bronzeross,
wo damals satter Rasen spross,
stand jetzt ein Nichts mit hartem Rand.

Mein Knie stieß an, ich tastete
und sah nicht viel, schon gar nicht klar,
denn nichts erschien mir, wie es war,
es war zu spät. Ich hastete,

ich rannte, kannte die Gefahr,
nach Hause. Und du warst nicht da.

 
 

Kommentare zu diesem Text


AZU20
Kommentar von AZU20 (04.02.2018)
Vorahnungen poetisch beschrieben...und dann die Wahrheit. LG
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 04.02.2018:
Die Situation kenn ich sehr gut aus meiner Kindheit. Schön beschrieben. LG Uwe
diese Antwort melden
Isaban antwortete darauf am 06.02.2018:
@ AZU20: Auch eine interessante Interpretation, lieber Armin!
@Sätzer: Freut mich, dass der Text dich in deine Kindheit entführen konnte, lieber Uwe.

Besten Dank für eure Rückmeldungen, ihr beiden.

Viele Grüße

Sabine
diese Antwort melden

Isaban
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 04.02.2018, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 04.02.2018). Dieser Text wurde bereits 178 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 08.08.2018.
Lieblingstext von:
franky.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Isaban
Mehr von Isaban
Mail an Isaban
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Sonette von Isaban:
Fermentation Wie gerne würde unbefleckt ich wandeln Damals Fraktur Undurchdringlich Lindwurm Rennsteig zwischen den Jahren Verdrängungsapparat Natur der Dinge Lebenswerk
Mehr zum Thema "Dunkelheit" von Isaban:
Erkennen Zeitgefühl
Was schreiben andere zum Thema "Dunkelheit"?
KALINICHTA (HEMM) Traumzeit (Stelzie) Schlaflos (Stelzie) Sonne über Deutschland (Isensee) Dunkle Ecken (wa Bash) Lenz (Hecatus) Auf der Ringschaukel (PraosTycho) Anhänglichkeit (LotharAtzert) Dunkle Gestalten (RainerMScholz) befinden jetzt (GastIltis) und 97 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de