Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Piroschka (18.11.), Neuanfang (18.11.), Sternenstaub (16.11.), Bleedingheart (15.11.), guyIncognito (12.11.), stinknormal (12.11.), PrismaMensch (11.11.), duisburger76 (09.11.), Algolagnie (09.11.), domenica (08.11.), pewa (05.11.), Benno16 (01.11.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 767 Autoren und 123 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 20.11.2018:
Politische Revue
Drama, das mit spektakulären Mitteln des Bühnenbilds, der Musik und der Bewegungsregie politische Inhalte... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Köthen, wo ist das? von RainerMScholz (25.09.18)
Recht lang:  Neues Spiel - Neues Glück? von Symphonie (878 Worte)
Wenig kommentiert:  Ausverkauf im Deutschen Land von Symphonie (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Unsere Freiheit ist nur eine Illusion Teil 5 von solxxx (nur 20 Aufrufe)
alle Politischen Revuen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Gesammelte Augenblicke Deutschsprachige Haikus der Gegenwart. Hg. Gerhard Stein
von juttavon
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich offen und sachlich kritisiere" (Bellis)

alte weiße böse männer

Innerer Monolog zum Thema Emanzipation


von rochusthal

jugendliche erfanden das rad
der erste autofahrer war eine frau
ein schwarzer schuf die moderne musik
und ein schwuler den computer
ein linkshänder relativierte das all
o meine stupiden weißen alten brüder
hört auf euch zu feiern


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Echo
Kommentar von Echo (16.02.2018)
Diese "alten weißen bösen männer" in der Originalfloskel sogar
"tote weiße männer" sind ja keine Erfindung der weissen Männer, um sich selbst zu beweihräuchern.
Diese Floskel ist ein Feindbild derjenigen, die weisse und Männer als solche nicht mögen.
diesen Kommentar melden
rochusthal meinte dazu am 16.02.2018:
und trotzdem darf ich es zitieren?
diese Antwort melden
Echo antwortete darauf am 16.02.2018:
Ehrlich gesagt, keine Ahnung. Ich glaube schon, es ist ja ein verbreiteter Spruch, wie ein Sprichwort, worauf es ja auch kein copyright gibt.
diese Antwort melden
Echo schrieb daraufhin am 16.02.2018:
"jugendliche erfanden das rad
der erste autofahrer war eine frau
ein schwarzer schuf die moderne musik
und ein schwuler den computer
ein linkshänder relativierte das all

wieso kloppt ihr immer auf
alte weisse Männer ein?"


(Klassische Literatur und Musik wird schon verteufelt,
weil sie von toten weissen Männern stammt.)

Antwort geändert am 16.02.2018 um 11:53 Uhr
diese Antwort melden
rochusthal äußerte darauf am 16.02.2018:
which side are you on? - auch von einer frau
diese Antwort melden
Echo ergänzte dazu am 16.02.2018:
Menschenrechte für alle
Frauen und Männer
Schwarze, Weisse, Asiaten usw.

Ich finde es toll, die Leistungen ehemaliger Randgruppen sichtbar zu machen (z.Bsp. im Film Hidden Figures).
Ich finde es schlimm, Kunstwerke zu verdammen, nur weil sie von weissen Männern stammen.

Antwort geändert am 16.02.2018 um 13:28 Uhr
diese Antwort melden
rochusthal meinte dazu am 16.02.2018:
und welches kunstwerk habe ich verdammt? ich verdamme auch die alten weißen männer, zu denen ich selbst gehöre, nicht, sondern ich rate ihnen und mir - augenzwinkernd - sich nicht so sehr zu feiern, sich nicht zur norm zu erheben, sondern auch auf die jungen schwarzen schwulen weiblichen linkshänder (ohne komma, das wird mir gleich wieder minuspunkte einbringen) zu achten.
schade, dass man sich hier selbst interpretieren muss, dann muss man nicht mehr schreiben, sondern kann gleich auf den marktplatz gehen und politische reden halten.
diese Antwort melden
Echo meinte dazu am 16.02.2018:
Es tut mir leid. Meine Kommentare sind nicht dazu gedacht, dir Unannehmlichkeiten zu bereiten.
Ich ziehe meine Worte zu diesem Text komplett zurück.


Antwort geändert am 17.02.2018 um 11:16 Uhr
diese Antwort melden
rochusthal meinte dazu am 17.02.2018:
ja, echo, das geht leider nicht, jedes wort hat ein echo.
[deshalb finde ich, dass man nicht alles aussprechen muss, sondern lieber für eigene texte verarbeiten sollte.]
diese Antwort melden
Echo meinte dazu am 17.02.2018:
was geht leider nicht? Eine Entschuldigung anzunehmen?
nein, das musst du nicht.
Was ich für eigene Texte verwende, lass dann mal meine Sorge sein.

Antwort geändert am 17.02.2018 um 19:22 Uhr
diese Antwort melden
rochusthal meinte dazu am 16.03.2018:
man kann seine worte nicht zurückziehen
diese Antwort melden
Kommentar von matwildast (37) (16.02.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Jericho
Kommentar von Jericho (16.02.2018)
eine konsequent weiterentwickelte Variante:
Araber erfanden die 0
Chinesen schrieben zum ersten Mal auf Papier
Pyramiden bauten Azteken und Ägypter
Legion die Zahl der jüdischen Wissenschaftler
also dummer, alter, arroganter Europäer
hör endlich auf deine Vorstellungen wie der Mensch zu sein habe
(nämlich wie du)
in die Welt zu husten

#andstillnoglobaldemocracy...
diesen Kommentar melden
rochusthal meinte dazu am 16.02.2018:
und in jericho wurden die mauern erfunden oder die posaunen
diese Antwort melden

© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de