Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
geminik (19.09.), Manni (17.09.), Solomon-Burke (17.09.), Jfgjgtuj (16.09.), Rebell66 (16.09.), Sandrajulia (08.09.), Teichhüpfer (05.09.), JethroTull (04.09.), Krotkaja (02.09.), Karl67 (31.08.), Willibald (29.08.), HerrU (29.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 814 Autoren und 118 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 20.09.2018:
Sonett
Unter allen Gedichtformen ist das Sonett am strengsten festgelegt. Es besteht aus zwei Strophen mit je vier Versen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  sie liebte wen bloß ließ der sich umgarnen von harzgebirgler (19.09.18)
Recht lang:  RUND 20 MEINER ALTEN WALPURGIS - SONETTJES AUF EINEN BLICK IN REKAPITULIERENDER KOMPILATION von harzgebirgler (2066 Worte)
Wenig kommentiert:  des zwergenkönigs mundschenk war verschieden... von harzgebirgler (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  beth nahm ihr sonnenbad auf der terrasse... von harzgebirgler (nur 17 Aufrufe)
alle Sonette
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Einzig: Überleben
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ehrlich bin." (Mortisaga)

oftmals verborgen

Gedicht zum Thema Menschen


von harzgebirgler

was menschen treibt ist meist nur schwer sehen
denn in den kopf von ihnen schaut wer nicht
worum sich der'n gedanken dann so drehen
wird selten folglich sichtbar im gesicht

erst angesichts manch folgenschwerer taten
kommt auf die schliche man auch satansbraten
bisweilen jedenfalls doch oftmals bleibt
verborgen was sehr viele menschen treibt

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von ZUCKERBROToderPEITSCHE (60) (21.02.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 21.02.2018:
...zum glück sind wir nicht missraten
sondern riechen gleich den braten! ;-)

herzliche dankes- & abendgrüße
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 21.02.2018. Dieser Text wurde bereits 54 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.09.2018.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von harzgebirgler:
zum frühreif sprach der klapperstorch ein kobold schlug im unterholz training für den purzelcup ne waage hat die schnauze voll vom wiegen folge der monogamie herüber grüßt der brocken in der frühe grad den von arbeit gebenden ungern die arbeit nehmenden jetzt geht im land der rüben ernte los aus der sprache hehren trögen die nachtigall trällert im hain
Mehr zum Thema "Menschen" von harzgebirgler:
spiegelbild I + II gequatsche patsche bekloppt - gefoppt sintflut kein beinbruch rabauken Tausendsassa fähnchen - apho selbstbespiegelung die menschen ham fast alle schon ihr tun... auch vogelkundler gewohnheitstier sie liebte ihn unendlich doch das ende... auch wunder, blaue tusnelda hatte einen spleen
Was schreiben andere zum Thema "Menschen"?
Einer Unbekannten (Hecatus) Die Verantwortung (BerndtB) Konkurrenzen (BerndtB) Sie hasst die Fragen und erschießt die Antworten. (Remy) Zwei Menschen (BerndtB) Der Feind (BerndtB) Sabine und Ruth (BerndtB) Marilyn (RainerMScholz) Menschen im Gericht (BerndtB) Roland Schmoll (BerndtB) und 252 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de