Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spielkind84 (07.04.), Pingasut (05.04.), RobertBrand (04.04.), motte (04.04.), Metallähnlicheform (24.03.), Rhona (22.03.), Isegrim (20.03.), nobbi (16.03.), Toffie (16.03.), ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 563 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.154 Mitglieder und 445.319 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 17.04.2021:
Epigramm
Das Epigramm ist eine besondere Form der Gedankenlyrik, ein zweizeiliges Gedicht, das eine Aussage in prägnanter und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Luschen von Ralf_Renkking (12.04.21)
Recht lang:  Aphorismen im Bündel von Caracaira (357 Worte)
Wenig kommentiert:  Ehre von RainerMScholz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Eichelartig von Ralf_Renkking (nur 39 Aufrufe)
alle Epigramme
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Die Liebe ist nicht rot
von sandfarben
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich kam." (Fuchs)

mööööp

Drama zum Thema Missgunst


von Morphea

es soll mitunter Menschen geben
die sich um Zank und Zoff bemühn
zwanghaft geifernd ihr Bestreben
über andre herzuziehn

Texte seien zu banal- nicht böse
genug, sie sollen triefend hassen
nichts geht unterhalb von Moese
Arschgesicht und braunen Massen

sie gönnen andren keine Sicht
auf schöne Dinge, nicht den Spaß
nein es behagt den Trollen nicht
denn ihre Freude ist der Hass...

 
 

Kommentare zu diesem Text


Der_Rattenripper
Kommentar von Der_Rattenripper (26.02.2018)
Worte über die man mal nachdenken sollte.

Schönen Gruß

Der_Rattenripper
diesen Kommentar melden
Kommentar von Marjanna (68) (26.02.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
NimbusII (42) meinte dazu am 26.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Morphea antwortete darauf am 26.02.2018:
Oh , wie recht du hast...ich wollte die Geier nicht diskreditieren, also lassen wir sie geifern...das passt auch besser;) Doch, doch es ist ihnen schon eine Art immerwährend eFreude, eine Befriedigung mit orgasmusgarantie, die sich darüber definiert anderen ihre Hasskappe überstülpen zu wollen. Denke aber viele lassen sich nicht mehr einschüchtern, bzw werden irgendwie resistent;) Es sollten aber mehr sein...
diese Antwort melden
Morphea schrieb daraufhin am 26.02.2018:
@Nimbus... ;)
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (26.02.2018)
Trefflich ausgedrückt. Ja, wer sich ein dickes Fell zulegt oder mit Humor antwortet, verdirbt den Trollen die Freude.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
Morphea äußerte darauf am 26.02.2018:
eigentlich ist es doch ein trauriges Bild das einige zu hinterlassen so sehr bemüht sind, es ist wohl die Angst davor sich selbst wiederzuerkennen, in einem Abziehbild einer Verletzlichkeit...das wäre die eigene Schwäche die sie stellvertretend bekämpfen...
Liebe Grüße , Nova

Antwort geändert am 26.02.2018 um 21:30 Uhr
diese Antwort melden
Kommentar von Sabira (58) (26.02.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Morphea ergänzte dazu am 26.02.2018:
Moin Sabira, ist wohl genetisch bedingt;) ich habe schon oft darüber nachgedacht was "Missgunst" eigentlich ist, wie sie sich anfühlt. Ich habe bis heute die Antwort noch nicht gefunden. Man versteht es wohl tatsächlich nur wenn man "Missgünstig" ist. Aber warum können Menschen anderen nichts gönnen , warum neiden sie ihnen so vieles. Ich will diese Frage niemals beantworten können;)
diese Antwort melden
ErichCarl (70) meinte dazu am 27.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Morphea meinte dazu am 27.02.2018:
Ist völlig okay...habs halt schnell runtergeschrieben, muss nicht jedem zusagen und hätte nie jemals ein Sternchen sowieso zu erwarten gewagt. Die Intention ist viel gewichtiger und wenn die andockt hab ich doch erreicht was ich wollte. ;) Morphi
diese Antwort melden
Kommentar von fdöobsah (54) (26.02.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
NimbusII (42) meinte dazu am 26.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
fdöobsah (54) meinte dazu am 26.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
GigaFuchs (39) meinte dazu am 26.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
fdöobsah (54) meinte dazu am 26.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
NimbusII (42) meinte dazu am 26.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Morphea meinte dazu am 26.02.2018:
Fdöobsah, ich dichte ja ohnehin grottenschlecht und ich kann wunderbar damit leben eine der schlechtesten Dichterinnen( eigentlich dürfte ich mich gar nicht als solche bezeichnen) zu sein.
Überdies, irgendwie hast du meine Intention ziemlich fehlinterpretiert. Fängt es nicht damit an dass die Trolle den anderen die Sicht auf schöne Dinge "mutwillig" verstellen? Dürfen sie mehr missgönnen als diejenigen denen sie widerrum missgönnen an etwas gefallen zu finden? Dabei geht es um weitaus mehr als um Mainstream oder dergleichen. Mainstream ist auch nicht mein Ding, nie gewesen...aber für den der anderen missgönnt ist alles was ihm missfällt "Mainstream"...und dagegen darf ich mich wehren, darf sich jeder wehren-weil ich meine Werte habe die genauso wahr wären wie die eines jeden anderen, und dennoch meinen einige sich darüber erheben zu können- und wenn ich das in diesen extremst furchtbar schlecht gedichteten Gedicht zum Ausdruck bringen möchte, dann mach ich das -weil ich es darf und kann und will! Das mit der Hexenverbrennung finde ich ziemlich albern, aber es kommt immer gut wenn man sowas suggeriert. Ich glaube allerdings nicht dass ich je als Inquisitor widergeboren wurde# grübel? Nein , ich bin nur eine die in ihrem Gerechtigkeitsempfinden nicht schweigen mag, nicht schweigen will. Ob ich immer auf der richtigens Seite bin? Nee, ganz sicher nicht! Ich bin ein Mensch und ich mach Fehler! Aber ih habe noch niemals jemandem bewusst Schaden zugefügt und gar Freude daran empfunden... Es ist schon bezeichnend dass die Auseinandersetzung als ekelhafter empfunden wird , als das eigentliche "Corpus D.ekel.icti"... Ich-die sich ebenso ausgegrenzt fühlende aus dichterisch versierten Zirkeln- grüße dennoch...(wenns auch abprallen wird)

Antwort geändert am 26.02.2018 um 22:21 Uhr
diese Antwort melden
Morphea meinte dazu am 26.02.2018:
#Nimbus, ich hätte auch bitte gerne eine "Nimbus-Tarnkappe, hehe ;)
diese Antwort melden
GigaFuchs (39) meinte dazu am 26.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Morphea meinte dazu am 27.02.2018:
ich spreche gar nicht explizit die Trolle an, das hat sich hier nur irgendwie so ergeben und diese sind es ja auch im Prinzip die- wie du trefflich erwähnst- provozieren, was ihnen ja scheinbar eine Freude(vielleicht die einzige die sie ihrer Tristesse entfliehen lässt) zu bereiten scheint , weil sonst würden sie es/sich ja nicht so offensichtlich zelebrieren. Trolle sind mir persönlich schnurz und ihre Vorgehensweise ist vorhersehbar, endet dort wo sie flächendeckend ignoriert werden. Irgendwann denkt man sich ob es denen nicht zu doof wird, mit abgelutschten Themen , Begriffen oder mit äusserst origineller Häme dem Objekt der Begierde das Lächerlichkeits-Siegel höchstpersönlich zu verleihen. Furchtbar witzig das! Die Übersättigung droht und auch das Versinken im trollkontrolliertem Mainstream... und die Netze die sie werfen, die sind durchlöchert und werden grobmaschiger denn je.
diese Antwort melden
GigaFuchs (39) meinte dazu am 27.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
NimbusII (42) meinte dazu am 27.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
GigaFuchs (39) meinte dazu am 27.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
NimbusII (42) meinte dazu am 27.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Morphea meinte dazu am 27.02.2018:
nee Giga, dass sehe ich auch anders. Das Christentum war genauso verlogen wie die Weltpolitik heute. Die Gier nach Macht und Reichtümer, Ausbeutung der Gläubigen, Inquisition sowie Menschenverachtung bedurften dringenst einer Reformation...Während der NS Zeit war auch die Weltsicht der Deutschen die einzig wahre, zumindest für die Deutschen , was sie aber nicht richtiger dadurch werden lässt. Man kann über Luther denken was man will, aber es war ein Befreiungsschlag und es war schon längst überfällig. Eigentlich ist diese Gesellschaft dort wieder angekommen wo Luther sie einst wachrüttelte. Aber sie sind zu gesättigt, zu bequem und unflexibel um zu erkennen dass sie denen da Oben nur als dumme hörige Schafe dienen...
diese Antwort melden
fdöobsah (54) meinte dazu am 27.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Morphea meinte dazu am 27.02.2018:
Fdöobsah, ich dichte ja ohnehin grottenschlecht und ich kann wunderbar damit leben eine der schlechtesten Dichterinnen( eigentlich dürfte ich mich gar nicht als solche bezeichnen) zu sein.


Keine Ahnung, was das soll. Ich kann mich erinnern, dich auch schon gelobt zu haben. Deswegen fand ich das hier doppelt erschreckend.

manchmal kann man etwas auch ein wenig neutraler-also nicht so sehr publikumsbespassend- formulieren, das geht auch und büsst keine Ehrlichkeit ein ! Natürlich kannst du etwas kritisieren, aber grottenschlecht halte ich für absolut unangemessen und das dient nur dazu jemanden beleidigen zu wollen...


Bezüglich der sogenannten Trolle will ich das gar nicht zu sehr vertiefen. Es hängt eben schon sehr davon ab, wen man als Troll bezeichnet und ich bin da einigermaßen empfindlich, weil ich seit Beginn meines Forendaseins als solcher bezeichnet wurde, meist nur, um mich loszuwerden, um meine Meinung nicht hören bzw. mindestens abwerten zu können. Auch aktuell und an diesem Ort gefallen sich ja einige Mitglieder darin, mich Troll zu nennen und das anscheinend nur, weil ich wage schlecht zu nennen, was ich schlecht finde. Und insofern mag ich diese Hetzjagden nicht und sind sie auch sinnlos. Und ich mag keine Gedichte, bei denen alle nur zustimmen müssen und können, um sich gut zu fühlen. Das ist mir zu simpel.


Du aber reagierst im kollektiven Rundumschlag, was verständlich ist, würde mich auch rechtfertigen wollen- aber dann nicht die Fairness aus den Augen verlieren! Habe ich je ein einziges mal dich als Troll bezeichnet? Im Gegenteil ich war dir immer wohlgesonnen und habe viel mitgenommen was Kritik anbetraf. Ich hab sogar deine Kritiken verteidigt. Es ist schon echt ein wenig traurig dass du mir, die ich ein fairer Mensch bisher zumindest immer versucht habe zu bleiben, eine Hexenjagd zutrauen würdest. Die Trolllastigkeit überdies lässt sich auf Kv nicht schönreden, auch nicht rechtfertigen, sie dient lediglich denen die ihren Sadismus zu befriedigen suchen, jenen die es nicht ertragen dass Menschen sich an etwas erfreuen. Und all jene die sich nicht ducken-aus Angst ins Visier zu geraten- blüht Häme und Spott. Es geht schon längst nicht mehr um Provokationen- die ich absolut okay fände-solange sie nicht persönlich werden. Ich liebe es ebenso zu provozieren , aber niemals um den Preis dass ich jemandens Gefühle dafür Opfer.

zu Luther, in unserer Gemeinde(derer ich nicht angehörig bin, sie aber dennoch toleriere) coexistieren Alt -Katholiken, die sich die Kirche mit den Protestanten teilen. Sie haben extremst viele Gemeinsamkeiten, da stimme ich dir absolut zu!. Ich bin kein Luther-Verehrer aber er hat zur rechten Zeit das richtige in Gang gesetzt. Wo wären wir jetzt wenn die Inquisition alle wissenschaftlichen Erkenntnisse vernichtet hätte?

Nein schwarzweiss wäre in der Tat mehr als öde, diese Welt ist umsoviel bunter als jene sehen die eben bemüht sind der Farbvielfältigkeit ihrer Farben zu berauben. Und denen schenke ich in meiner grenzenlosen Grosszügigkeit gerne ein sattes Kackbraun...

Grüße mit einem Lächeln ;)

Antwort geändert am 27.02.2018 um 10:34 Uhr
diese Antwort melden
fdöobsah (54) meinte dazu am 27.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Morphea meinte dazu am 27.02.2018:
also, beleidigen kann man mich nicht indem man ein Text kritisiert! Vielmehr frage ich mich warum er in einem bestimmten Tonfall kritisiert wird., und nur das gibt mir zu denken. Ich weiß mein Schreiben schon einzuschätzen;)Natürlich empfinden wir subjektiv und ich habe nur die schönen Dinge stellvertretent in die Diskussion geworfen, was ja nicht gleichzügig konform gehen muss dass eben jene "unschönen Dinge" nicht verdichtungswürdig wären. Ich schreibe auch mitunter sarkastisch, zuweilen etwas böse, aber nicht um jemanden anzuprangern sondern um wachzurütteln. Wenn ich zb über Sterne oder den Kosmos schreibe, dann versuche ich meiner Faszination Ausdruck zu verleihen, und auch der "Sternenstaub" den ich wegen Kitschgefahr zu meiden hätte, ist für mich umsoviel mehr, denn ich betrachte diesen aus astronomischem Blickwinkel...es ist mir eben nicht nur ein süßlicher Begriff, sondern um soviel mehrbedeutender. ich kann nichts für oberflächliches lesen. Also verwende ich ihn schon aus Bockigkeit , weil niemand zu bestimmen hat ob etwas in welchem Kontext kitschbehaftet wäre. Und dann kübeln dir die Trolle ins Werk, dürfen sie auch auch , sie dürfen es zerreissen...aber sie haben nicht darüber zu entscheiden ob es vernichtungswürdig wäre...Und da beginnt eben das Trollsein.ich hab jetzt mal mich hier in Szene gesetzt, es betrifft aber so viele hier. Und dann Frage ich warum ist es denen so verhasst wenn andere Freude verspüren? Nur das würde ich gerne herausfinden wollen:was bewegt diese Menschen dazu! ? Nungut, ich schreibe weiter wie bisher und Kritik ist immer willkommen. Aber wertungen lehne ich rigoros ab!

jaja, ist ja schon gut: den Tehext, explizit! ;)

lächelnd² ebenso zurück, Nova
diese Antwort melden
GigaFuchs (39) meinte dazu am 27.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Dieter Wal meinte dazu am 09.03.2018:
Nimbus: "Jemand der gegen Hexenverbrennung war ist für Dich ein Troll?"

Luther sprach sich nur leider mehrfach für Hexenverbrennungen aus. https://www.luther2017.de/kr/wiki/hexen/kai-lehmann-martin-luther-glaubte-fest-an-hexen/
diese Antwort melden

Morphea
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Veröffentlicht am 26.02.2018, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 02.03.2018). Textlänge: 62 Wörter; dieser Text wurde bereits 327 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 17.04.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Morphea
Mehr von Morphea
Mail an Morphea
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 1 neue Dramen von Morphea:
Friesenidyll- Sommer, Sonne, Möwendreck
Was schreiben andere zum Thema "Missgunst"?
Ein Mainstreamist versteht MGTOW (Terminator) Das traurige Gummibärchen (tastifix) Der Hang zu Neid? aktual. (Horst) Heuchelei hoch 2 (Hoehlenkind) Falscher Stallgeruch (LotharAtzert) Ein armer kleiner böser Mensch (Walther) Im Namen der Gewöhnlichkeit (niemand) Über ausgerissene Konzeptblätter (Untergänger) Lügen(verbr)eiter (Martina) Letzter Knopf. (franky) und 8 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de