Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 619 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.987 Mitglieder und 435.860 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 29.05.2020:
Erörterung
Die Erörterung ist eine sachbezogene, argumentativ begründete Auseinandersetzung mit einem Problem unter... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Vereinigung meiner inneren Widersprüche von Sätzer (11.04.20)
Recht lang:  Die Nichtigkeit des Individuums von kaltric (7553 Worte)
Wenig kommentiert:  Wo bis’n Du g’rade? Zur Phänomenologie des Mobiltelefons – Teil acht: Mitteilungspflicht von JoBo72 (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Zwei ungleiche Halbzeiten von eiskimo (nur 28 Aufrufe)
alle Erörterungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Tag und Jahr - Gedichte
von EkkehartMittelberg
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich Dichter bin" (Novize)

DAS ACHTE GEBOT

Gedicht zum Thema Lüge(n)


von hermann8332

Das  achte  Gebot 

Er
war
ein Gauch,

ein
Kuckucks-
kind,

Humanoid
war er auch,

Von  einem
Alienparasit,

der durch die
Galaxis zieht,

einem
Menschenpaar

heimlich
unterschoben. 

Nicht nur
zwei Eheleute,

nämlich die M
und  der J,

wurden
infamerweise

dadurch

schwer
betrogen

Die ganze
Menschheit

wurde
hintergangen

getäuscht,

genaßführt

und belogen

Denn
Homo
Sapiens

wurde
zum  Wirt

für diesen
Alienparasit,

der
die Menschen

neuronal
steuert

sie religiös
stimuliert

ihre
Gläubgkeit
anfeuert

und zerebral
so manipuliert ,

daß er das All
erobern konnte:

Denn überall,
wo ein Menschen
wohnte,

auf Terra
oder
den Planeten

die Parasiten
sich aussäten,

bis die halbe
Menschheit

infiziert

und
befallen war

Der Gauch
gedieh

und wuchs
heran

wie alle
anderen
Menschen
auch

Doch er war

nicht
von der Erde

dieser
außeriridische
Gauch

Trat als
perfekter
Gutmensch
auf

war
wahrheits-
besessen

in absoluter
Weise

in  totalitärer
Form

jenseits jeder
menschlichen
Norm

verachtete
das Lügen-
können

und
das Lügen-
wollen

und auch
das
Lügen-
sollen,

nämlich
die soziale

Lüge

als Gesellschafts-
konvention

als Pfeiler
der Kultur

als Ausfluß
und Bedingung

der Zivilisation

als notwendige
Illusion

als
schmerzlindernde

Selbstbelügung

oder anderen
zum Gefallen

So  dient
und nützt

die Lüge
allen,

trotz des
moralischen
Gebots

und trotz
mancherlei
Sanktion

die bei
bestimmten
Lügen droht.

In einer
globalen
Gutmensch
diktatur

gäbe es
schließlich
die Wahrheit
nur

Die Lüge
träte außer
Funktion

und würde
dadurch
obsolet

Demokratie,
Pluralismus
Zivilisation
und Kultur,

alles dies
zugrunde
geht

Zu lügen,
unterscheidet

jedoch
den Mensch

vom Tier

und nur
der Homo
Sapiens

hier

im Cluster
Galactica,

auf Terra,

System Sol

kann so
erfolgreich
lügen,

daß sich
die Balken
biegen ....

Ist die Lüge
nicht mehr da ,

fehlt eine
conditio
humana

ein
menschliches
Alleinstellungs-
merkmal

ein
Identifikations-
signal:

Ecce Homo ,

siehe da
ein Lügner !

und mitunter
ein Betrüger.

Am jüngsten Tag
ist  es so weit

Kein Lügner
findet  sich

weit und breit

die Lüge ist
verschwunden,

wird
nicht  mehr
gefunden

Die Eigenschaft
"Sapiens“  entfällt,

ist nicht mehr
repräsentativ.

Selbst
der Begriff
"Homo "

klingt jetzt
albern,

ist nun
schief

„Homo
Stupidus“

wäre nicht
schlecht ,

wird aber
dem Umstand
nicht gerecht,

daß nun
alle Menschen

Wirtstiere sind

Ob als
Frau,

als Mann,

als Kind

alle

sprechen
nur 
die Wahrheit

Überall herrscht
simple Klarheit .

Lügen können
sie nicht mehr

Ihr Leben
ist nun
öd und leer,

weil sie
nichts mehr
fabulieren

und auch
nichts
propagieren

nichts
jemals
illusionieren

oder gar
imagisieren 

und
nichts mehr

human
kaschieren

weil sie
nur noch

vegetieren

als
Erfüllungs
gehilfen

einer simplen
Wahrhaftigkeit

einer
schnöden,
brutalen,
häßlichen

und inhumanen
Wahrheit

bedingungslos,
gnadenlos,

überall
jederzeit

In einem
grausamen,
sinnlosen
Universum

trostlos,
eisig ,
leer
und
stumm

eingesperrt
im Paradies

einer 
Unendlichkeit

des endlosen
Raumes

der endlosen
Zeit


Er war
ein Kuckucks-
kind,

ein Gauch, 

und
aus der Bibel

weiß man auch,

wer seine
menschlichen
Eltern sind.

Er wurde
unterschoben,

also
wurde betrogen

und
daher gelogen 

Doch
paradoxerweise

bringt er
den Wahrheits-
parasit ...

aus seinem
Alienhimmel
mit

auf diese
unsere Erde:

Auf daß
der Planet
eines Tages

wahrheits
besessen
werde,

nämlich
lügenfrei,

auch wenn
es erst

am
jüngsten Tag,

am Ende
aller Tage
sei ...


EPILOG

Und wer
einhielt jedes Gebot

und besonders
das  Achte

dem droht
ein Leben
nach dem Tod

im
himmlischen
Paradies

sündenfrei

und
langweilig

monoton
und mies

Und wer
bis dahin

nicht
bereut hat,

entgegen
jedem
christlichen
Rat

und
munter
weiter lügt,

seine
Quittung
kriegt

Er wird
in der Hölle
untergebracht,

weil ihm
das Lügen
scheinbar
Spaß macht.

Dort
lügt man
fleißig
weiter

und man
bleIbt dabei

heiter

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de