Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.), LaLoba (21.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 633 Autoren* und 79 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.942 Mitglieder und 433.088 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.02.2020:
Volksbuch
Das Volksbuch ist ein in Prosa gehaltenes Literaturwerk, vorwiegend aus dem 15. und 16. Jahrhundert und aus der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Keine Ballade von Wölfchen und den drei Säuen von LotharAtzert (27.10.18)
Recht lang:  Schiller oder Locke - ein paar Takte aus dem Jenseits von LotharAtzert (1390 Worte)
Wenig kommentiert:  Quark mit Soße und andere (K)leckereien von RomanTikker (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Frei nach Wilhelm Busch - Der Moorbrand von Reliwette (nur 151 Aufrufe)
alle Volksbücher
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Neue Aphorismen
von EkkehartMittelberg
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich hier wohl fühle und gut aufgehoben" (Fritz63)

Ruhe-Los

Gedicht zum Thema Gegenwart


von Kleist

In mir die Spannung
Um mich die Ruhe
Und eine Ahnung
Was ich jetzt tue

Einfach nur sitzen
In diesem Garten
Die Ohren spitzen
Und auf nichts warten

Wenn das Nichts da ist
Soll es mich lehren
Wie ich des Wahnsinns
Mich kann erwehren

Wie ich nichts tun kann
Als existieren
Um was ich tu dann
Zu transzendieren

Wie ich in jenem
Was ich jetzt tue
Bin ganz am Leben
Ganz in der Ruhe

Anmerkung von Kleist:

Geschrieben am Nikolaustag 2015


 
 

Kommentare zu diesem Text


LotharAtzert
Kommentar von LotharAtzert (01.03.2018)
"Wenn das Nichts da ist" - magst Du es mal schildern, wie es aussieht;?
diesen Kommentar melden
Kleist meinte dazu am 02.03.2018:
Ach, es sieht eigentlich nach nichts aus.
Hast Du etwa noch nie eins gesehen?
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de