Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 670 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.908 Mitglieder und 430.932 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.11.2019:
Epigramm
Das Epigramm ist eine besondere Form der Gedankenlyrik, ein zweizeiliges Gedicht, das eine Aussage in prägnanter und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Naturbedingt von Ralf_Renkking (11.11.19)
Recht lang:  Aphorismen im Bündel von Caracaira (357 Worte)
Wenig kommentiert:  unüberwindlich von rochusthal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Knochen von RainerMScholz (nur 27 Aufrufe)
alle Epigramme
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Haus im Fluss
von rochusthal
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil mich an die Regeln halte - denke ich mal." (Galapapa)

Nach zwei am Morgen passiert nie was gutes

Prosagedicht zum Thema Arbeit und Beruf


von jennyfalk78

Blondlocke weht sich die Strähnen aus dem Gesicht.
Ihr Gegenüber hält sich an der Theke fest.
Der Typ am Nachbartisch gibt sich den Rest.
Die Musik im Hintergrund
wird lallend mit gesummt.
Die Klospülung läuft repeat
und niemand sieht,
das es Zeit wäre für den Feierabend.
Die Stammgäste sitzen,
hauen sich die Taschen voll.
Blondlocke schmollt.
Dreht ihre Lippen bis zur Kante.
Will einfach nicht alleine nach Hause gehen.
Der Typ vom Skat-Tisch könnte sie sehen.
Sie schlägt hübsch die Beine übereinander.
Er geht vorbei, trübe Blicke.
Streift ihren Arm und sagt:“Pass mal auf Mädchen!
Niemand hier will dich ficken! Geh nach Hause, du bist doch völlig stramm.“

Ich kleines fieses Ding haue Radiohead  mit „Creep“ in den Player.
Mal sehen, was passiert.
Langweilig, sie fängt an zu heulen.
Ich leg noch einen drauf!
Hier nur für dich, einen aufs Haus.

Dauergast David erbarmt sich endlich, steckt seine Zunge in ihr Gesicht.
Irgendwie wirkt sie tatsächlich zufrieden.

Ich fange schon mal an die Tische zu schieben,
die Aschenbecher leeren, Gläser polieren und abzukassieren.

Blondlocke sitzt immer noch auf halb acht,
wartet auf  ein Taxi zu zweit und schlüpft, Halleluja, als letzter Gast in den Morgen.

Ich schließe ab, gehe beseelt nach Hause.
Mache mir eine Flasche Wodka auf und
murmel vor mich hin:“Nach zwei im Morgen passiert nie etwas gutes!“

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von matwildast (37) (23.03.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (26.03.2018)
Ne, ne, lass mal so!
Überraschende Sicht auf die Dinge, Blickwinkel um die Ecke im Wort-Stakkato ist dein Alleinstellungsmerkmal ))
Herzliche Grüße
TT
diesen Kommentar melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de