Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), Antigonae (11.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 703 Autoren* und 106 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.820 Mitglieder und 426.660 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.05.2019:
Tanka
Ein Tanka ist eine reimlose, japanische Gedichtform bestehend aus 31 Silben. Während in Japan durchweg geschrieben wird,... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  -------- von Didi.Costaire (21.11.18)
Recht lang:  Vorlage und Kopie ( mit genaueren Worten ) von idioma (208 Worte)
Wenig kommentiert:  Echte Freundschaft von Mondsichel (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  kreuz von wegen von harzgebirgler (nur 73 Aufrufe)
alle Tankas
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Prosa_"angehaucht"
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich immer wieder zu Boden geh’" (tumblefree)
VerantwortungInhaltsverzeichnisVerpuffte Energie

Datengau

Groteske zum Thema Medien


von Sätzer

1987 demonstrierten sie gegen die letzte Volkszählung in der BRD und verhinderten sie. Doch seit Jahren servieren sie ihre persönlichen Daten bei Facebook, WhatsApp, Instagram und Co auf dem Tablet. Und nun das böse Erwachen.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Graeculus (69) (25.03.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 25.03.2018:
Ja, sie sinds. Das ist doch klar. LG Uwe
diese Antwort melden
Graeculus (69) antwortete darauf am 25.03.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Sätzer schrieb daraufhin am 25.03.2018:
Doch, zu einem großen Teil schon, denn Facebook ist aktuell immer mehr zum Rentnerforum geworden. Wer 1987 als 18–Jähriger demonstriert hatte, ist heute Ende 40. Du warst anscheinend nicht beim Protest gegen die Volkszählung, trotz Möglichkeit. Na ja, auch bei KV schreiben wohl überwiegend ältere Leute - siehe uns.
Junge Leute posten vorzugsweise bei Whatsapp, Instagram, Snapchat, Twitter, Google+, Tumblr, Pinterest und schreiben z.B. bei wattpad, dem größten mehrsprachigen Literaturforum der Welt.
diese Antwort melden
Graeculus (69) äußerte darauf am 25.03.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Hilde
Kommentar von Hilde (25.03.2018)
Ja, wohl auch viele eben dieser sind darunter.
Wie lenkbar und führbar doch Menschen sind, entfernt von sich selbst, wohin auch immer.
Schneegruß
Hilde
diesen Kommentar melden
Sätzer ergänzte dazu am 25.03.2018:
Ich habe mir im Freundeskreis, der fast komplett bei diesen Medien aktiv ist, den Mund fusselig geredet über die Gefahren im Hinblick auf No-Datenschutz bzw. Missbrauch der Daten zu Werbezwecken und Verbreitung von Hass und Fake-News bis hin zur Infragestellung unserer Demokratien.
Es hat nichts genützt. Man quasselt doch so gern über WhatsApp und im Rentnerforum Facebook wegen der vielen Likes.
Man kann nur hoffen, dass das immer mehr Menschen endlich kapieren und sich abmelden.
Danke dir, auch für die Empfehlung und LG Uwe
diese Antwort melden
Graeculus (69) meinte dazu am 25.03.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Sätzer meinte dazu am 25.03.2018:
Genau, Amazon und Google sollte man auch möglichst meiden. Ich kaufe meine Bücher beim örtlichen Buchhandel. Für Google gibts alternative Zugriffe über Metasuchmaschinen (schau mal ins Internet unter https://www.n-tv.de/technik/Das-sind-die-5-besten-Google-Alternativen-article16920821.html), die uns vor Werbebannern schützen und auch andere Suchmaschinen,
diese Antwort melden
Graeculus (69) meinte dazu am 25.03.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
GigaFuchs (39) meinte dazu am 26.03.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Graeculus (69) meinte dazu am 26.03.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Sätzer meinte dazu am 26.03.2018:
@ GigaFuchs
Du hast völlig Recht. man braucht nur nach China zu schauen. Da ist man schon sehr viel weiter. Es besteht die Gefahr, dass unsere Demokratien auch immer mehr Richtung autoritärer Staaten gehen. In Ansätzen ist das schon zu beobachten. Wenn das Geld abgeschafft ist und immer mehr Überwachungskameras in der Öffentlichkeit installiert sind, kann man sich dem kaum noch entziehen.
LG Uwe
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (26.03.2018)
Wohl kaum dieselben Leute, oder? LG
diesen Kommentar melden
Graeculus (69) meinte dazu am 26.03.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

VerantwortungInhaltsverzeichnisVerpuffte Energie
Sätzer
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Gedankentexte mit wenigen Sätzen aus dem Leben gegriffen.
Veröffentlicht am 25.03.2018, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 02.03.2019). Textlänge: 35 Wörter; dieser Text wurde bereits 384 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.05.2019.
Leserwertung
· anregend (1)
· gesellschaftskritisch (1)
· ironisch (1)
· kritisch (1)
· provozierend (1)
· tiefsinnig (1)
· witzig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Datenmissbrauch Naivität
Mehr über Sätzer
Mehr von Sätzer
Mail an Sätzer
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Grotesken von Sätzer:
One-Night-Standby Eine Mücke sitzt auf der dritten Rippe einer Frau und denkt über den nächsten Stich nach Der Kandidat Herr Höcke machte einen Trommelkurs im Senegal und heiratete dort Herr Gauland will sich ein neues Gehirn einsetzen lassen Neidhammel Vom Überleben der Erde Immer häufiger bei Lehrern – Sprechkrampf! Geht doch Gruppenleiter pinkelte Agenturleiterin auf den Schreibtisch
Mehr zum Thema "Medien" von Sätzer:
Ja nichts verpassen Wahrheitsfindungen
Was schreiben andere zum Thema "Medien"?
Soziale Bildwestmethoden (Matthias_B) Philosophie-Fernsehen (JoBo72) Star-Fledderei (eiskimo) Der SPIEGEL ist offenbar auf einen Betrüger hereingefallen (Horst) Der Zeitungsbeitrag (Matthias_B) Im Bild der Frau (jennyfalk78) Fußball-Rituale, oder die Not(zucht) mit der Hymne (eiskimo) kaum je zum kern (harzgebirgler) Wider die Bilderflut (eiskimo) Helene hatte nen Floh (jennyfalk78) und 221 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de