Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
buchtstabenphysik (14.07.), bleibronze (12.07.), tenandtwo (06.07.), Kaiundich (02.07.), August (29.06.), Kreuzberch (29.06.), PowR.TocH. (28.06.), WorldWideWilli (25.06.), diegoneuberger (19.06.), Februar (19.06.), MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 681 Autoren* und 101 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.858 Mitglieder und 428.177 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.07.2019:
Dialog
Zwiegespräch, Unterhaltung zweier Personen, Minidrama, Im weiteren Sinn ist es eine offene Betrachtung eines Themas mit der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Smalltalk - Wozu aufpassen, wenn's eh keinen interessiert? von keinB (15.07.19)
Recht lang:  Der Affe von Dart (1466 Worte)
Wenig kommentiert:  Sir Peter zugedacht von Bergmann (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Spaß muss sein von Ralf_Renkking (nur 29 Aufrufe)
alle Dialoge
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Das Ungeheure von Loch Ness
von katzemithut
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Spender bin." (Rudolf)

Gleichgesinnte

Prosagedicht zum Thema Sucht


von jennyfalk78

Da traf ich doch neulich eine Gleichgesinnte.
Mir war sofort klar, dass da etwas gewaltig nicht stimmte.
Zu viele Gesten, zu viele Verben, zu viel reden vom Sterben.
Die nicht vorhandenen Enkel enterben, so viel Streben
nach Anerkennung, die Perfektion werden.
Vor allem im körperlichen Bereich.
Magerquark und maximal 10 Gramm Bärchenstreich
am Tag.
Der Sarg muss XS sein.
Geflügel, Rindfleisch aber niemals Schwein!
Manchmal darf man weinen, aber bitte nur, wenn es niemand sieht.
Vielleicht ist es möglich, ab und zu mal, seinen Gelüsten zu folgen.
Die Folgen werden einfach ausgekotzt.
Nicht weiter schlimm.
Nicht darüber nachdenken.
Die Waage wird das Gemüt schon einlenken.
Zahlen sind korrekt und lügen nicht.
Das Gewicht steht, sendet Pech oder Glück.

Da sitzt ich mit der Gleichgesinnten und drück
den „Ich will das nicht“ Knopf.

Ich hasse sie, die Gleichgesinnten im Kopf.

Anmerkung von jennyfalk78:

Magersucht ist etwas, das immer bleibt. Egal wie alt man ist. Jeden Tag Versuchungen und jeden Tag Verzicht. Wofür das bleibt, meist unklar.
Warum es so ist, ist meist das Wahr.


 
 

Kommentare zu diesem Text


TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (07.04.2018)
Wenn es der Forschung gelingen würde, Sucht in etwas Positives zu verwandeln, wäre das die größte Tat der Menschheit!
Wird wohl nur ein Traum bleiben.
Herzliche Grüße
TT
diesen Kommentar melden
jennyfalk78 meinte dazu am 09.04.2018:
Bin absolut bei dir! Ich treffe so oft wundervolle Menschen, die nur auf Grund ihrer Vergangenheit oder Andersartigkeit in gewisse Verhaltensmuster verfallen sind.
Nur um zu gefallen, fressen sie sich auf.
Die deine Jenny
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de