Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Oreste (13.12.), ElviraS (12.12.), aMaZe (12.12.), BluesmanBGM (11.12.), Manfredmax (10.12.), Landregen (01.12.), HaraldWerdowski (01.12.), MartinaKroess (27.11.), Calypso (27.11.), ultexo (25.11.), aliceandthebutterfly (25.11.), Broom87 (24.11.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 755 Autoren und 126 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

BIETE Einen Stapel alter Marbacher Magazine
BIETE Breton-Sammlung
BIETE grillparzer+storm bücher
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 14.12.2018:
Ghasal
Das Ghasel ist eine romantische Liedform, die im 8. Jh. zwischen Indien, Persien und Afghanistan entstanden ist und seit dem... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Überfordert von Agneta (12.12.18)
Recht lang:  Der Islam als Manifestation dessen, was Nietzsche die große Gesundheit nannte - Variationen über einen Satz von Michel Onfray von toltec-head (269 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Vergangnen von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  WENN ICH AN DEINE WAHNSINNSSCHENKEL DENKE - geghaselte lust von harzgebirgler (nur 271 Aufrufe)
alle Ghasale
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Gestern war heute noch morgen
von Mondsichel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mein eigenes Ding durchziehe und nicht mit dem Strom schwimme" (Mondsichel)

Unerschöpflich.

Gedankengedicht zum Thema Verführung


von franky

Was das Amselmännchen für schier unerschöpfliches Repertoire an Liebeslieder für seine Angebetete zu bieten hat, kann einem jedes Mal zum Staunen bringen.
Dabei sind es nur Frequenzen, die von unserem  menschlichen Ohr aufgenommen werden können. Im Gehör eines Amselweibchens werden nach oben hin bestimmt noch ungeahnte Parameter aufgetan.

Dann erliegt sie seinen zauberhaften Avancen. 


F. Puschnik

 
 

Kommentare zu diesem Text


Isaban
Kommentar von Isaban (07.04.2018)
Lieber Franky,

die letzten beiden "Verse" würde ich auf jeden Fall weglassen, die zerstören die Amselstimmung so gründlich, dass sich selbst der Kater verziehen würde, der dem Treiben zusah. ;)


Liebe Grüße

Sabine


PS: Vielleicht könnte man das hier gewählte Genre auch noch einmal überdenken.

Kommentar geändert am 07.04.2018 um 15:35 Uhr
diesen Kommentar melden
Kommentar von Agneta (08.04.2018)
eine Beschreibung eher, lieber Franky, als ein Gedicht. dennoch lohnt es sich, deinen Gedanken nachzuspüren. Auch bei uns im Garten singen die Amseln und in der Tat hört es sich zauberhaft an.
LG von Agneta
diesen Kommentar melden

© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de