Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spielkind84 (07.04.), Pingasut (05.04.), RobertBrand (04.04.), motte (04.04.), Metallähnlicheform (24.03.), Rhona (22.03.), Isegrim (20.03.), nobbi (16.03.), Toffie (16.03.), ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 563 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.154 Mitglieder und 445.319 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 17.04.2021:
Epigramm
Das Epigramm ist eine besondere Form der Gedankenlyrik, ein zweizeiliges Gedicht, das eine Aussage in prägnanter und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Luschen von Ralf_Renkking (12.04.21)
Recht lang:  Aphorismen im Bündel von Caracaira (357 Worte)
Wenig kommentiert:  Ehre von RainerMScholz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Eichelartig von Ralf_Renkking (nur 39 Aufrufe)
alle Epigramme
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Vagabund
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich kam." (Fuchs)

diese unerträgliche leichtigkeit

Kurzgedicht


von niemand

eine hand voll
tage
ins sein gestreut
tage
an denen
der mensch sich freut -
schattenlos
voller licht

mehr
sprach der herr
gibt es nicht

 
 

Kommentare zu diesem Text


loslosch
Kommentar von loslosch (24.04.2018)
oder als ironie-gedicht mit der feinheit am schluss:

... sprach der herr/ jibt es nicht.
diesen Kommentar melden
niemand meinte dazu am 24.04.2018:
Wir wollen die Ironie jetzt aber nicht übertreiben Lo,
zumal sie schon im Titel sitzt.
Mit lieben Grüßen, Irene
diese Antwort melden
Kommentar von Agneta (62) (24.04.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
niemand antwortete darauf am 24.04.2018:
Die Dosen des schattenlosen sich glücklich Fühlens
sind winzig, liebe Monika. Mit liebem Dank und lieben
Grüßen zurück, Irene
diese Antwort melden
Hilde
Kommentar von Hilde (24.04.2018)

Wohl hat es sich als sinngebend herausgestellt, nicht unbedingt auf das zu hören, was irgend ein Herr irgendwann sagt
Eigene Grüße, liebe!
Hilde
diesen Kommentar melden
Hilde schrieb daraufhin am 24.04.2018:
Ich seh grad, Irene:

"eine hand voll
tage
ins sein gestreut
tage
an denen
der mensch sich freut -
schattenlos
voller licht"

Dies mit einem anderen Titel, wäre ein ganz anders Gedicht, ebenfalls ein gutes.
diese Antwort melden
niemand äußerte darauf am 24.04.2018:
Gut! liebe Marie, aber mir zu positiv dem Sein gegenüber.
Auch der Titel, samt Ironie, war beabsichtigt.
Dankeschön! Mit lieben Grüßen zurück, Irene
diese Antwort melden
Hilde ergänzte dazu am 24.04.2018:
Ich weiß, Irene. Ich schrieb ja auch: ... wäre "ebenfalls" ein gutes, wenn auch ganz anderes Gedicht.
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (24.04.2018)
Liebe Irene, schön, dass du das Thema mal wieder aufgreifst. Ich hatte ja zu Milan Kuderas Film von 1984 „Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“ zwei Texte geschrieben, „Das Sein ist entbehrlich“, das ich am 19.1.2016 eingestellt, dann aber gelöscht hatte und „Die erträgliche Schwere des Nichtseins“, das nirgends steht. Ich finde die Leichtigkeit deiner Zeilen nicht unerträglich, nein angemessen und jahreszeitgemäß. LG von Gil.
diesen Kommentar melden
GastIltis meinte dazu am 28.02.2021:
Ja, er steht immer noch hier, mein Kommentar. Was es nicht gibt!
diese Antwort melden
Kommentar von Gerhard-W. (78) (24.04.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Peer
Kommentar von Peer (28.02.2021)
Das, liebe Irene, klingt leicht resignativ. Warten wir mal, was danach kommt.
LG Peer
diesen Kommentar melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 24.04.2018. Textlänge: 24 Wörter; dieser Text wurde bereits 233 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.04.2021.
Leserwertung
· provozierend (1)
· spöttisch (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Dieser Text war am
28.02.2021
Kurztext des Tages
auf der Startseite.
Mehr über niemand
Mehr von niemand
Mail an niemand
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzgedichte von niemand:
eigen Hoffnung Der Apfelbaum Heut Weiß reimt sich auf ....... bitte nicht stören! Familie drang Kopfüber Szene einer Ehe [Morgen]
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de