Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 91 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.889 Mitglieder und 429.534 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.09.2019:
Elegie
Die Elegie besteht oft aus Distichen; hat traurige, klagende Inhalte und eine sehnsuchtsvolle, schwermütige Stimmung. In... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  O Bitterkeit von Artname (11.07.19)
Recht lang:  Die Klage des Orpheus von EkkehartMittelberg (633 Worte)
Wenig kommentiert:  Trilogie der Leidenschaft.03 von toltec-head (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Gib dir den —◡◡ , Willibald. von Willibald (nur 76 Aufrufe)
alle Elegien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Die Lust vergangener Tage
von AZU20
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich bin wie ich bin" (irakulani)

Wenn das Wasser im Mund zusammenläuft

Glosse zum Thema Qual(en)


von loslosch

Quidquid ad salivam facit (Petron, ~14 n. Chr. bis 66 n. Chr.; Cena Trimalchionis - Das Gastmahl des Trimalchio). Was auch immer zum Speichelfluss veranlasst. Oder: Alles, was das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt.

Bei Petron war der Tischwein gemeint, in einer Nebenbemerkung. (Der Aperitif der Antike?) Den Terroristen Andreas Baader und Ulrike Meinhof wurden in den 1970er Jahren, allein um sie gesprächig zu machen, Speis und Trank präsentiert, nicht aber serviert. Sie schwiegen eisern. Es ist nicht überliefert, ob sie die Augen schlossen oder wegsahen. Organisch Gesunde haben, nicht nur bei knurrendem Magen, ein großes Problem, Lockspeisen zurückzuweisen. Eine Steigerung der Pein wäre denkbar: den Gefangenen die frischen Essensdüfte dicht unter die Nase zu halten. Spätestens hier ist die Grenze zur Folter überschritten.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (03.05.2018)
Das hast du wirklich genüsslich beschrieben.
diesen Kommentar melden
loslosch meinte dazu am 03.05.2018:
weil ich, ohne verfressen zu sein, einen enormen speichelfluss entwickle, wenn ich beim essen zuschaue, selbst dann, wenn ich schon gesättigt bin.
diese Antwort melden
Kommentar von niemand (03.05.2018)
Zu widerstehen, das werden wohl nur die Wenigsten schaffen, ist doch der Mensch/das Lebewesen allzeit aufs Essen/Fressen
geeicht. Doch es gibt sicher einige wenige die den Geist darüber
stellen und es schaffen. Allerdings fällt auch diesen die Sache
sicher nicht leicht. An der Massenreaktion sieht man allerdings
dann wieder wie weit es doch mit der dauerhaft propagierten
und angebeteten Menschlichen "Freiheit" bestellt ist.
Von hier bis ein wenig weiter, aber nicht sehr weit
LG Irene
diesen Kommentar melden
loslosch antwortete darauf am 03.05.2018:
schon bei der lektüre über das kredenzen von speis und trank kriege ich manchmal "salvia". lo
diese Antwort melden
tileo
Kommentar von tileo (03.05.2018)
Was sind "organisch Gesunde"? Im Umgang mit Gefangenen lief in dem Kontext leider so manches verkehrt. Da hat sich niemand mit Ruhm bekleckert.
diesen Kommentar melden
loslosch schrieb daraufhin am 03.05.2018:
bei einer essstörung funktioniert das nicht. um das auszuschließen, griff ich zu dieser formulierung.
diese Antwort melden
tileo äußerte darauf am 03.05.2018:
Ah, verstehe. Unter Essstörungen litt aber meines Wissens keiner der Gefangenen.
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (03.05.2018)
"Ich esse (nicht), darum bin ich ein Held!"

Kommt mir in beiden Fällen ein klein wenig narzisstisch vor... und larmoyant... und selbstüberschätzend...

Guten Appetit
TB
diesen Kommentar melden
loslosch ergänzte dazu am 03.05.2018:
eine neue spur. merci, habe bereits gespiesen. lo
diese Antwort melden
Kommentar von Graeculus (69) (03.05.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
loslosch meinte dazu am 03.05.2018:
die mythologien der antike entbehren allesamt nicht der skurrilität, ganz besonders die um tantalos. habs grad nachgelesen - und schon wieder vergessen.

 hier.
diese Antwort melden
Graeculus (69) meinte dazu am 03.05.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de