Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 675 Autoren* und 91 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.889 Mitglieder und 429.509 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.09.2019:
Gesetz
Für alle Angehörigen eines Gemeinwesens geltende Norm, die Gebote und Verbote aufstellt, um das Zusammenleben zu regeln.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Antiproporthologisch von Oreste (27.02.19)
Recht lang:  Parteiengesetz von Aipotu, 1. Abschnitt von Dart (483 Worte)
Wenig kommentiert:  11. Gesetzeserlass von Aipotu von Dart (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Das Gesetz der Zahl von eiskimo (nur 107 Aufrufe)
alle Gesetze
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Laute und Gitarre in der deutschsprachigen Lyrik: Gedichte aus sechs Jahrhunderten. Eine Anthologie
von Dieter Wal
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil das muss ein Irrtum sein!" (Muuuzi)
Kapitel 42_Gegen Abend kehrten Meltems Söhne ins Haus zurück...InhaltsverzeichnisKapitel 44_In den Tagen vor dem vereinbarten Date...

Kapitel 43_Anessa betrachtete das Tatoo genau...

Roman zum Thema Liebe und Sex


von Ina_Riehl

...Sie fasste Mirka um die Hüften, um sie ein wenig ins Licht zu drehen. "Das ist ganz schön schweinisch", bemerkte sie und fuhr mit dem Zeigefinger die Umrisse eines nackten Fauns nach, der ausgestattet mit einem überdimensionalen Penis auf die Penetration mit der über ihm schwebenden Nymphe zu warten schien. Oder war es eher die dunkle Schöne, die durch ein blütenreiches Tropengewächs lugte, die er zu beglücken wünschte. Seine Blickrichtung legte das jedenfalls ebenfalls nahe. "Der Traum eines jeden Mannes", seufzte Anessa. "Ein Dreier mit zwei schönen Frauen."

"Wieso nur eines Mannes?" Mirka zwinkerte Anessa zu und lachte ein kleines schmutziges Lachen.

Anessa musste unwillkürlich mittun. Aufgeregt schüttelte sie die knäuelartig verhedderten Federn von Herrn Schuberts Bettdecke wieder in Position. Die beiden Frauen waren trotz seiner Gegenwart völlig unbefangen. Schließlich lagen Herrn Schuberts Hörgeräte auf dem Nachttisch und dement war er sowieso. Nicht dement genug, um nicht Freude an Mirkas teil- entblößtem Oberkörper zu empfinden. Während diese die Inkontinenzunterlage unter ihm hervorzog, gelang es ihm über ein Stück ihrer unbedeckten Haut zu streicheln. Mirka kapierte es erst, als ihr Blick auf Herrn Schuberts zuckende Pyjamahose fiel. »... Ich dachte, das wär deine Hand Anessa. Guck mal, was wir da angerichtet haben!«, die Frauen tauschten einen halb irritierten, halb amüsierten Blick miteinander. Zügig und diskret vollendeten sie ihre Pflegetätigkeiten und verließen  Herrn Schubert mit einem verlegenen: "Schönen Tag noch!". Doch schon im nächsten Zimmer griff Anessa das Thema wieder auf. "Also das Teil von meinem Freund würde nicht nur zucken, wenn wir zwei vor ihm auftauchen würden"" bemerkte sie.

Ob das jetzt nur so ganz allgemein dahergesagt war oder ob Mirka den Appell heraushören wollte, das war ihr selbst überlassen.

Mirka wollte das Letztere: "Also mein Lover fände das auch ganz schön sexy. Und Du?"

Was für eine Gelegenheit. Anessa musterte die Kollegin von unten nach oben und wieder zurück. Ähhhhh, wie fädelte man das jetzt am besten ein? Sie war ja nicht lesbisch oder so. "Also, wenn's passt, dann könnte ich mir das mit einer zweiten Frau und Kilian wirklich vorstellen." Scheiße! Sie hatte es nicht fertiggebracht zu sagen, dass es für sie mit ihr, also mit Mirka, passen würde. Das hatte sie aber gemeint. Mirka war da unbekümmerter. Frech zog sie Anessas Ausschnitt nach vorne und warf einen tiefen Blick hinein. Den quittierte sie mit einem langen Pfiff. "Na was trägt denn unsere Stationsleitung da für heiße Dessous unterm Arbeitskittel ..." Anessa schielte zu den Betten, aber die beiden vor sich hinsterbenden Frauen hatten sie nicht auf dem Schirm. Mirka machte sich daran, die schmutzige Wäsche in den Wagen zu stopfen. Sie waren dann eigentlich durch mit der gemeinsamen Runde. Also: jetzt oder nie!
"Wie wär's, wenn wir einmal Deinem und einmal meinem Herzblatt einen Dreier zum Geburtstag schenken?", traute sie sich endlich direkt zu fragen. Ihr Herz klopfte dabei aufdringlich gegen ihren Brustkorb. Ihr Mut wurde belohnt! Mirka traute sich nämlich ihrerseits, mit einem schnörkellosen "Ja" zu antworten. Sie tätschelte ihrer Vorgesetzten dabei noch ein wenig den Hintern und zog dann mit dem schwer beladenen Gefährt zum Aufzug

Kapitel 42_Gegen Abend kehrten Meltems Söhne ins Haus zurück...InhaltsverzeichnisKapitel 44_In den Tagen vor dem vereinbarten Date...
Ina_Riehl
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Kapitel des mehrteiligen Textes Kilian Bender verschönert die Welt.
Veröffentlicht am 11.05.2018, 4 mal überarbeitet (letzte Änderung am 17.05.2018). Textlänge: 508 Wörter; dieser Text wurde bereits 129 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 16.09.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
FF Flirt
Mehr über Ina_Riehl
Mehr von Ina_Riehl
Mail an Ina_Riehl
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Romane von Ina_Riehl:
Schwanger Kapitel 50_Sie fächerte den Stapel mit Fotoabzügen... Kapitel 52_Meltems mühsam errungene Ordnung... Kapitel 25_Kilian hatte nicht viel übrig... Kapitel 10_"Wie geht´s ?" ... Kapitel 7_Auch Kilians Tag endete... Kapitel 26_"Da hattest Du ja einen richtigen Lauf" Kapitel 14_Die Tage bis zum 21.Dezember... Kapitel 27_Minutenlang starrte Kilian in seinen Kühlschrank. ... Kapitel 13_Mehrere Tage vergingen...
Mehr zum Thema "Liebe und Sex" von Ina_Riehl:
Kilian Bender verschönert die Welt Letztes Kapitel_Und so ging es weiter... Kapitel 50_Sie fächerte den Stapel mit Fotoabzügen... Kapitel 48_Bang! Kapitel 45_Es duftete schwül... Kapitel 44_In den Tagen vor dem vereinbarten Date... Kapitel 42_Gegen Abend kehrten Meltems Söhne ins Haus zurück... Kapitel 41_Die Sonne strahlte... Kapitel 40_"Hey!Hey, was ist los?" ... Kapitel 39_"Scheurich, Stefan, Scheurich, Guten Tag"... Kapitel 38_Später sollte sie sich fragen... Kapitel 36_Nesrin weinte wieder einmal... Kapitel 37_Meltem war aufgeregt... Kapitel 35_40 Jahre lang... Kapitel 33_Sie musste sich regelrecht aufraffen...
Was schreiben andere zum Thema "Liebe und Sex"?
Beziehungskiste (Xenia) Ich träumte heut von dir X (kaltric) Du hättest es wissen müssen.... (WortGewaltig) missVerständnis (WortGewaltig) Liebe & Leidenschaft (kaltric) Bruno war der Grund (Teichhüpfer) Die menschliche Hündin (Der_Rattenripper) Der Schrei (WortGewaltig) s... (Bohemien) fantasiere dich. (Bohemien) und 235 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de