Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ARACHNAE (17.10.), Girlsgirlsgirls (16.10.), HirschHeinrich (16.10.), Wilbur (16.10.), Tim2104 (16.10.), Eta (13.10.), finnegans.cake (13.10.), Earlibutz (12.10.), miarose (12.10.), Lexia (08.10.), Christia (07.10.), Mohamed (07.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 801 Autoren und 129 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 21.10.2018:
Historisches Drama
Drama mit geschichtlichen Stoffen und geschichtsphilosophischen Aussageabsichten
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Schon wieder Bücher (12 Stück), die es geben sollte von TrekanBelluvitsh (23.06.18)
Recht lang:  Die frohe Botschaft von Lala (674 Worte)
Wenig kommentiert:  Diebe / Lästigung von mannemvorne (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  12 Bücher mehr, die es geben sollte von TrekanBelluvitsh (nur 89 Aufrufe)
alle Historischen Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Geschichten die das Leben schrieb
von Borek
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich immer wieder zu Boden geh’" (tumblefree)

Frankenstein1

Kurzgedicht zum Thema Humor


von BerndtB

Der alte Herr von Frankenstein,
am liebsten trank er Frankenwein;
dann ward er krank und trank den Wein
fortan nur noch auf Krankenschein.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Wolla15
Kommentar von Wolla15 (16.05.2018)
Dank Krankenkasse
Wein aus Schnabeltasse ?
Gruss, Wolfgang
diesen Kommentar melden
BerndtB meinte dazu am 16.05.2018:
Die Schnabeltasse, richtig voll,
sie macht den alten Franky toll.
Drum zahlt die gute AOK
ihm nur ein Schnapsglas, ist ja klar.

Gruß Berndt

Antwort geändert am 16.05.2018 um 21:11 Uhr


Antwort geändert am 16.05.2018 um 21:11 Uhr
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (19.05.2018)
Der kranke Herr von Frankenstein,
der ließ die Banken Banken sein.
Er druckte sich Zehn-Franken-Scheine
und kaufte weiter Frankenweine.
diesen Kommentar melden
BerndtB antwortete darauf am 19.05.2018:
das ist ein Supergedicht. Wusste gar nicht, dass sich der Alte auch in der Schweiz aufgehalten hat. Man lernt immer noch dazu...
diese Antwort melden

BerndtB
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 15.05.2018. Dieser Text wurde bereits 86 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 17.10.2018.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
aus der Frankenstein-Saga
Mehr über BerndtB
Mehr von BerndtB
Mail an BerndtB
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzgedichte von BerndtB:
Die Verantwortung Täuschung Der Taucher Mensch und Krokodil Der Stieglitz Zwei Menschen Hans und Agnes Der Feind Lebensweisheit Nr. 5 Spaziergang durch die Stadt
Mehr zum Thema "Humor" von BerndtB:
Das Schwingen Frankensteins Ende Frankenstein4 Frankenstein3 11 Unsinns-Zweizeiler Frankenstein2 Der Regenwurm Der Räuber Dicht(er) Drei Limericks Ein wirklich ausgefallenes Haar Lobrecht als Kind Der Professor im Supermarkt Der Mönch Der Falter
Was schreiben andere zum Thema "Humor"?
jüngst leckten zwei kerls in emsdetten (harzgebirgler) der meister machistischer prosa (harzgebirgler) zwei klappenhörnchen spielten auf (harzgebirgler) goethe sprach zu eckermann (harzgebirgler) die geige sprach zur mandoline (harzgebirgler) es hatten am strand zwei haubitzen (harzgebirgler) gott drohte einst zwei flüggen engeln (harzgebirgler) zum macho sprach mal die emanze (harzgebirgler) zwei burschen standen einst im mais (harzgebirgler) 'immer wenn ich currywurst ess' sucht heim mich heidendurst' (harzgebirgler) und 1671 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de