Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
eigensinn (12.08.), Wvs (10.08.), Manzanita (08.08.), pliver (08.08.), Cromwell (05.08.), Chronos (04.08.), tinteaufpapier (04.08.), OliverKoch (31.07.), MWINTER (30.07.), Liesdasnicht (28.07.), sierrakidd (24.07.), DukeofNothing (23.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 822 Autoren und 112 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 14.08.2018:
Dialog
Zwiegespräch, Unterhaltung zweier Personen, Minidrama, Im weiteren Sinn ist es eine offene Betrachtung eines Themas mit der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Wurst wider Wurst von TassoTuwas (14.08.18)
Recht lang:  Jesus am Kreuz von Schattenzunge (1488 Worte)
Wenig kommentiert:  I'm selfish, Honey II von Erdbeerkeks (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Vertrauen von Xenia (nur 21 Aufrufe)
alle Dialoge
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Lichtbruch. Die dunkle Seite des Lebens
von Anantya
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ... tja, versucht doch mich loszuwerden" (Sarge)

Weißt du noch

Gedicht zum Thema Liebeszauber


von GastIltis

Als wir einst im Frühlingswerben
schwebten jenen Bach entlang
und ich zwischen Lieb und Sterben
zauberglühend zu dir sank,

weißt du noch, du holdes Wesen,
als der Tag dem Abend wich,
konnten wir die Wolken lesen,
ich dein Du und du mein Ich,

als das Abendrot verglühte,
meiner Sehnsucht Blick nicht trog,
sah ich dich als bunte Blüte,
zu der ich als Falter flog.

Anmerkung von GastIltis:

Empfohlen von: AZU20, Didi.Costaire, franky, Gerhard-W., Habakuk, Hilde, juttavon, Lluviagata, niemand, Sätzer, Sanchina, Stelzie, TassoTuwas, wa Bash.
Vielen herzlichen Dank!


 
 

Kommentare zu diesem Text


Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (16.05.2018)
Daher kommt also die Redewendung: »Alter Falter!« ;-)))

Ein sehr schöner Minnesang!

Liebe Grüße, Dirk
diesen Kommentar melden
GastIltis meinte dazu am 21.05.2018:
Hallo Dirk,
natürlich kann der „junge“ Falter
wohl schwerlich im Erinnern schwelgen.
Im Gegensatz zu dem im Alter
bewegt er sich grad auf den Felgen …

Ja, die Minne verleiht (im Alter) Flügel.
Danke + LG von Gil.
diese Antwort melden
Kommentar von niemand (16.05.2018)
Heute bin ich auch ein Falter,
ein verfalteter und alter
und du eine bunte Blüte,
wenn auch nicht der ersten Güte,
so die wichtigste im Leben -
lass aufs Äußre uns nichts geben. ;-)

LG Irene
diesen Kommentar melden
GastIltis antwortete darauf am 21.05.2018:
Liebe Irene,
lese ich das richtig, dass du mir etwas weniger von der schwindenden Vergänglichkeit als dir zumisst? Schwierige Konstruktion. Egal. Die letzte Zeile unterstreiche ich allemal.
Viele Grüße + danke. Gil.
diese Antwort melden
Habakuk
Kommentar von Habakuk (16.05.2018)
Gil, der Romantiker. Der Halbreim in der ersten Strophe kann bei einem Meister deiner Kajüte ja nur gewollt sein, daher sehe ich gnädigst darüber hinweg. ;-)

BG
H.
diesen Kommentar melden
GastIltis schrieb daraufhin am 21.05.2018:
Hallo hbq, danke für deine Gnade. Weißt du, als ich knapp unterhalb des Alters war, von dem ich schrieb, habe ich u.a. Händel gesungen (im Chor). Der Chorleiter legte großen Wert auf deutliche Lautierung am Zeilenende durch Verwendung harter Konsonanten. Hauptsächlich k für g. Das muss wohl haften geblieben sein. Danke ansonsten und viele Grüße von Gil.
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (16.05.2018)
Ah...  Falter...
diesen Kommentar melden
GastIltis äußerte darauf am 21.05.2018:
Die Frage ist nur, ob es sich um Werbefotos für die Autoindustrie oder den Naturschutz handelt. Jedenfalls kann ich keine Schäden entdecken; also muss eine Menge Liebe im Spiel sein. Sehr schön. Gruß von Gil.
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh ergänzte dazu am 22.05.2018:
Auf jeden Fall hat einer den anderen gut gefaltet... darum Falter.
diese Antwort melden
Gerhard-W.
Kommentar von Gerhard-W. (16.05.2018)
wunderschön und erinnert an meine erstes großes Verliebtsein als Student an einer PH in einem kleiner Studienort namens Vechta-herrlich frei- einen Abendgruß,Gerhard
diesen Kommentar melden
GastIltis meinte dazu am 21.05.2018:
Hallo Gerhard, stimmt. Die Zeit stimmt, die Gegend nicht ganz, aber das Ambiente schon. Und die Erinnerung trügt auf keinen Fall. Danke + herzlich grüßt dich Gil.
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (16.05.2018)
Hallo Gil,
in Zeiten von Liebe und Tod ein höchst zu Herzen gehender und mit gleichem Atemzug zu nennender überaus aktueller Text.
Jetzt, wo die letzten ihrer Art im Abendrot mir kurzem Knack des berstenden Chitinpanzers an unseren Frontscheiben ihr Erdendasein beenden, mahlst du dem Faltertier ein poetisch dramatisches Mahnmal!
Dafür von allen Insekten und Insektinnen einen tief empfundenen Dank. :-)))
LG TT
diesen Kommentar melden
GastIltis meinte dazu am 21.05.2018:
Hallo Naturfreund, sehr einfühlsam, dass du auch den anderen Schönheiten der Natur etwas Gutes tun willst. Ich glaube aber, dass sie uns als Gattung überleben werden. Wie auch immer, allein deine Absicht adelt dich. TvT. Danke und LG von Gil.
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (20.05.2018)
Ein wunderschönes Erlebnis. LG
diesen Kommentar melden
GastIltis meinte dazu am 21.05.2018:
Danke Armin, finde bzw. fand ich auch. Selbst wenn die Phantasie den Pinsel ein wenig in die Hand genommen hat, um das Bild etwas zu entschleiern. Viele Grüße von Gil.
diese Antwort melden

© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de