Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
LARK_SABOTA (03.05.), Klangzeitfolgen (03.05.), Trugverschluss (02.05.), Mono (02.05.), HensleyFuzong (01.05.), Kiddo (29.04.), Aries (27.04.), Iktomi (25.04.), Reuva (24.04.), jean (23.04.), Marie (20.04.), Pearl (20.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 566 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.168 Mitglieder und 445.895 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 07.05.2021:
Bericht
Wertungsfreie Beschreibung eines datierbaren Geschehens.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Richtigstellung 36 - Sagen und Märchen von tueichler (06.05.21)
Recht lang:  Die 1. Waldlesung in der Schweiz ist Vergangenheit, ich höre Zukunftsmeldodien von Maya_Gähler (2689 Worte)
Wenig kommentiert:  Polizei von Teichhüpfer (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ich von Teichhüpfer (nur 12 Aufrufe)
alle Berichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

ZeitLos - Anthologie
von sandfarben
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Ich bin jetzt schon auf den Weg in der Regel ist ein schöner Abend mit dir und mir ist das denn bitte für die Kinder und sind dann auch noch nicht so viel wie die möglich geht es um dir nicht mehr in so einer einem der beiden oSeiten in den" (kxll all_screens)
Und die Zeit steht stillInhaltsverzeichnisRegenschauer

Ni Ju San- Antiquisation

Text zum Thema Ekstase


von Xenia

Sie waren einkaufen, die anderen. Erst vor kurzem hatte sie die beiden kennengelernt, kurz nachdem sie aus dem Heim abgehauen war. Das Mädchen sollte auf die Sachen der anderen aufpassen, während die beiden im Laden waren, damit diese nicht alles mit rein schleppen mussten. Den mp3- Player hatte Sara, die große dicke Frau, ihr da gelassen, damit ihr nicht langweilig würde. Das fand das Mädchen sehr nett. Auf dem Player war Musik drauf, die das Mädchen noch nie gehört hatte. Ziemlich laut, das meiste gefiel ihr nicht, weil es zu agressiv war für sie. Aber dann spielte dieses Lied. Die Zeilen verursachten ein verdammt gutes Gefühl in ihr. Sie sang lauthals mit und fühlte sich so frei wie nie zuvor:"  ... Komm, und reich mir deine Hand, wir besprühen eine Wand... In jedem steckt ein Punk." Mit diesem Moment erwachte etwas in ihr, das sie nicht kannte. Sie erkannt sich selbst in dem Lied wieder. Es war die richtige Entscheidung gewesen, dem Heim und ihrer Mutter und dieser ganzen Scheiße den Rücken zu kehren. Es gab kein zurück, nur ein voran, voran, voran.... Sie war völlig in Gedanken versunken, in ihrer eigenen Welt, als sie jemand antippte. Es war Sara. Die beiden waren zurück gekommen


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (17.05.2018)
Neee, Xenia, das ist so schlampig gemacht, das ist eigentlich keinen Kommentar wert! Kann natürlich sein, dass wieder zwei, drei Lobhudler vorbeikommen und einen Saich ablassen, aber wir beide wissen: Das kannst Du besser.
diesen Kommentar melden
Xenia meinte dazu am 17.05.2018:
Das Lied ist auch kacke, aber die Erinnerung ist schön.
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Und die Zeit steht stillInhaltsverzeichnisRegenschauer
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de