Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 666 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.913 Mitglieder und 431.394 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 05.12.2019:
Prolog
Ein Meister des Vorwortes war Erich Kästner, der seinen "heiteren Romanen" für Erwachsene gern ein ausführliches, ironisches... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Wahrheit ist ein ungebetener Gast von Markus_Scholl-Latour (08.11.19)
Recht lang:  Ein Kind der Nacht von ThalayaBlackwing (2303 Worte)
Wenig kommentiert:  Prolog von Mondsichel (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Wer hat das wohl gesagt? von eiskimo (nur 106 Aufrufe)
alle Prologe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ein Suppenkasper gibt den Löffel ab
von Janoschkus
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Endlich mal einer, der sich traut, die Wahrheit zu sagenInhaltsverzeichnismikä on takanasi*

Kauhu*

Aphorismus zum Thema Abgrund


von TrekanBelluvitsh

Wer in die Abgründe der menschlichen Seele blicken will, sollte immer darauf vorbereitet sein, auch sein eigenes Spiegelbild zu schauen.

Anmerkung von TrekanBelluvitsh:

* Kauhu, Finn. "der Schrecken", "der Horror"


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Graeculus (69) (03.06.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AZU20 meinte dazu am 03.06.2018:
Wohl eher. LG
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh antwortete darauf am 04.06.2018:
Natürlich kann das immer passieren. Liegt aber auch daran, dass man nicht immer absehen kann, auf was man sich einlässt.
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (03.06.2018)
Doch uns Selbstverliebten ist es Freude und Genugtuung !
TT
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh schrieb daraufhin am 04.06.2018:
Und hinterher behaupten wir "Das habe ich nicht gewollt" oder "Ich habe nur Befehle befolgt".
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (03.06.2018)
Manchmal lässt sich dieser Blick als Therapie nicht vermeiden.
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh äußerte darauf am 04.06.2018:
Darauf sollte man jedoch vorbereitet sein... nicht dass man sich auf alles vorbereiten kann, was es da zu sehen gibt...
diese Antwort melden
LotharAtzert
Kommentar von LotharAtzert (12.06.2018)
Ein Gebot der Hygiene, wie das Waschen des Körpers.
(gibt sicher auch seelische Filzläuse;)
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh ergänzte dazu am 12.06.2018:
Memento mori.
diese Antwort melden
Kommentar von Graeculus (69) (12.06.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh meinte dazu am 12.06.2018:
Mein Angebot dazu, ist ja nicht mehr sehr groß. Nichtsdestotrotz finde ich das angenehm.
diese Antwort melden

Endlich mal einer, der sich traut, die Wahrheit zu sagenInhaltsverzeichnismikä on takanasi*
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de