Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spielkind84 (07.04.), Pingasut (05.04.), RobertBrand (04.04.), motte (04.04.), Metallähnlicheform (24.03.), Rhona (22.03.), Isegrim (20.03.), nobbi (16.03.), Toffie (16.03.), ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 567 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.153 Mitglieder und 445.199 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 13.04.2021:
Erörterung
Die Erörterung ist eine sachbezogene, argumentativ begründete Auseinandersetzung mit einem Problem unter... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Hölle von Terminator (11.04.21)
Recht lang:  Quantitative Metaphysik - Buch von ferris (22194 Worte)
Wenig kommentiert:  Die nackte Rote von redangel (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Tormore 1992-2012 Berrys Dark Sherry Cask von Terminator (nur 49 Aufrufe)
alle Erörterungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Bürosex
von Ana Riba
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil keinVerlag.de unterschiedslos jeden willkommen heißt" (ZAlfred)

Menschen im Gericht

Gedicht zum Thema Menschen


von BerndtB

Im Gerichtsbebäude
klappern Schritte junger Mädchen
die schwere Akten tragen
leichten Fußes treppauf.

Das Urteil wird gefällt.

Langsam und schwer
stampft der alte Mann
der angeklagt war
vom Sitzungssaal hinunter treppab.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Graeculus (69) (09.06.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
BerndtB meinte dazu am 10.06.2018:
Ja, das ist es, richtig erkannt. Und es soll auch so sein. Denn am Ende des Lebens wird vieles (leider) redundant. Und das redundante "hinunter" betont den Abstieg im Alter nach "unten". Da reicht das "treppab" nicht mehr.
Aber das Ganze betrifft nur das Leben bei und mit den Menschen, die über andere "zu Gericht" sitzen. Es gibt auch wichtigeres als dieses. Vielleicht sollte noch eine komplette dritte Strophe angehängt werden für diejenigen, die diesbezüglich der Nachhilfe bedürfen.
Aber dann besteht die Gefahr, dass es kitschig wird, wie bei Witzen, deren Pointe für einige erklärt werden muss.
Aber bitte nicht persönlich nehmen! Nicht jedes autobiografische Gedicht ist anderen vermittelbar, die solche Erlebnisse nicht hatten. Vielleicht nur einigen.

Antwort geändert am 10.06.2018 um 11:01 Uhr
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de