Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 663 Autoren* und 75 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.583 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 13.12.2019:
Ballade
Während Gedichte meist ohne Handlung auskommen, nimmt die Ballade eine Sonderstellung ein. Sie hat dramatische, manchmal... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Liebe darf auf Liebe hoffen Version 2 von franky (07.12.19)
Recht lang:  Copa do mundo von Didi.Costaire (2917 Worte)
Wenig kommentiert:  Morgenritual von mannemvorne (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ich bin ein Vagabund von Februar (nur 23 Aufrufe)
alle Balladen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Gerechter Krieg. Zur Wiederbelebung eines historischen Moralkonzepts
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich niemals aufdrängel" (Prinky)
12 Bücher, die es geben sollteInhaltsverzeichnisOut In The Fields*

13 weitere Bücher, die es geben sollte

Historisches Drama zum Thema Leben


von TrekanBelluvitsh

Ich bin nicht Trekan Belluvitsh von TREKAN B.


Wie ich lernte, die Bombe zu lieben von KIM JONG-UN


Die sportliche Herausforderung - meine Zeit bei der TSG Sprockhövel von Mats Hummels


Die 27ste Stadt von GRAF ZAHL


Frieden um jeden Preis von JUGAL AMIR


Die drei Fragezeichen und die flüsternde Mumie von HORST SEEHOFER, dem BUNDESINNENMINISTER und CRAZYHORST


Ich bin doch Trekan Belluvitsh von TREKAN B.


Veni, vidi, victus sum von MARTIN SCHULZ


Kirchlich geheiratet, staatlich geschieden - Bayer und Christ im 21 Jahrhundert von ANDREAS SCHEUER


Nerven- und Gliazellen und die Regeneration neurolaler Systeme nach einem koronaren Ereignis von DANIELA KATZENBERGER


Darm ohne Charme von ALEXANDER GAULAND


Der Fersensporn, oder: Wo, bitte, gehts zur Front? von DONALD TRUMP


Ich bin auch EkkehartMittelberg von TREKAN B:

 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (10.06.2018)
Hahaha, des Menschen größtes Rätsel ist und bleibt der Mensch.
Trotz der attraktiven Titel werde ich aber die Bücher con Kim Jong-Un, Gauland und Trump nicht lesen.
diesen Kommentar melden
AZU20 meinte dazu am 10.06.2018:
Ich auch nicht. LG
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh antwortete darauf am 10.06.2018:
Die sehen aber im Regal echt gut aus!
;)
diese Antwort melden
Kommentar von Sin (53) (10.06.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh schrieb daraufhin am 10.06.2018:
Ich habe gerade den Titel von Lunatic Press erfahren, wo das Buch erscheint. Fast richtig. "Ein Mann, ein Tweet".
diese Antwort melden
Kommentar von Graeculus (69) (10.06.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh äußerte darauf am 10.06.2018:
Jugal Amir? Einfach mal googeln...
diese Antwort melden
Graeculus (69) ergänzte dazu am 10.06.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh meinte dazu am 10.06.2018:
Hatte ich so icht auf dem Schurm. Jugal Amir ist der Mörder von Jitzchak Rabin.
diese Antwort melden
Kommentar von GigaFuchs (39) (10.06.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Sin (53) meinte dazu am 10.06.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh meinte dazu am 10.06.2018:
Metzgerei Handbuch?
diese Antwort melden
Dieter Wal
Kommentar von Dieter Wal (21.06.2018)
"Frieden um jeden Preis von JUGAL AMIR" wirkt zynisch. Zynismus bedeutet für mich in diesem Zusammenhang weniger Humor, sondern klingt eher menschenverachend, auch wenn es von dir so nicht gemeint war.

Der folgende Titel ist von einer israelischen Autorin aus Österreich, die an dem Tag in Israel als Schülerin in ihrer Klasse saß und das Attentat anders erlebte.

Auf dem Malchei-Israel-Platz, am 11. Cheschvan 5756

von Dieter Wal

Heute hat Kain
Yitzhak Rabin
erschossen.
Seine Nachbarn:
„Er war etwas extrem.“
An Sabbaten half er
Witwen über die Straße.
Liebt Ha Schem
von ganzem Herzen,
aus ganzer Seele
und mit all seiner Kraft.
Yitzhak Rabin
starb durch einen
ultraorthodoxen
Jeschiwa Bocher,
der sich sein
Kainsmal
als Krone
zurechtrückte.
Sie polterte
zu Boden. Ein
durchgeknallter
Talmudstudent.
Lea trauert
un-
aus-
sprechlich.


Literatur:

- Ustinov, Peter, Jitzhak Rabin und Shimon Peres:
Baumeister des Friedens.
ADMOS Media GmbH, 1995. Broschiert EAN: 9783612262332 (ISBN: 3612262335).

- Rabin, Lea: Ich gehe weiter auf seinem Weg – Erinnerungen an Jitzchak Rabin, Droemer Knaur, München 1997, ISBN 3-426-26975-9.

https://de.wikipedia.org/wiki/Leah_Rabin

Kommentar geändert am 21.06.2018 um 08:01 Uhr
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh meinte dazu am 21.06.2018:
Es soll auch zynisch wirken. Der Grund? Der Mord war zynisch, bzw. das was danach geschah. Denn der Mord an Rabin hat sich gelohnt. Rabins Kurs wurde beendet. Und das ist ein Zeichen von Zynismus, der Zynismus der israelischen Politik und weiter Teile der israelischen Gesellschaft. Ganz nebenbei ist es ein Zeichen für die Verlogenheit von Religion, die immer behauptet, die Moral stehe auf ihrer Seite. Und da es in Israel keine strikte Trennung von Religion und Staat gibt, ist es auch ein moralisches Versagen des Staates Israel.

Aufwiegen bringt da auch nicht. Wenn A ein Unrecht begeht, berechtigt das nicht B Unrecht zu tun.
diese Antwort melden
Dieter Wal meinte dazu am 22.06.2018:
Klingt wieder nicht nur das erste Mal verschwörungstheroretisch-stammtischphrasiert. Bei dir sind es also nicht DIE Juden, sondern weite Teile DER israelischen Politik und die Verlogenheit DER jüdischen Religion und DES Staates Israel. Und dann auch noch zynisch. Das ist nicht mal Pegida oder AfD, sondern eine blöde und verlogene Form von NPD.
diese Antwort melden
Dieter Wal meinte dazu am 22.06.2018:
Darm ohne Charme von ALEXANDER GAULAND

ok.
diese Antwort melden
Dieter Wal meinte dazu am 22.06.2018:
"Denn der Mord an Rabin hat sich gelohnt. Rabins Kurs wurde beendet." Leider ja. Und er scheint sich laut dem Buch seiner Frau mehr oder weniger der Gefahr dazu bewusst gewesen zu sein und trug tragischerweise keine kugelsichere Weste... Der mittlerweile zum pazifistischen Politiker mutierte ehemalige Soldat scheint es nicht gewollt zu haben.
diese Antwort melden

12 Bücher, die es geben sollteInhaltsverzeichnisOut In The Fields*
TrekanBelluvitsh
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Teil des mehrteiligen Textes Der elfte Blick.
Veröffentlicht am 10.06.2018, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 10.06.2018). Textlänge: 125 Wörter; dieser Text wurde bereits 182 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 11.12.2019.
Leserwertung
· profan (1)
· traurig (1)
· zynisch (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Bücher Zukunft
Mehr über TrekanBelluvitsh
Mehr von TrekanBelluvitsh
Mail an TrekanBelluvitsh
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 5 neue Historische Dramen von TrekanBelluvitsh:
Noch mehr Bücher, die es geben sollte Schon wieder Bücher (12 Stück), die es geben sollte Bürokratie und Nation 12 Bücher mehr, die es geben sollte 12 Bücher, die es geben sollte
Mehr zum Thema "Leben" von TrekanBelluvitsh:
Der elfte Blick Weißer Ritter Schon wieder Bücher (12 Stück), die es geben sollte Noch mehr Bücher, die es geben sollte 12 Bücher mehr, die es geben sollte 12 Bücher, die es geben sollte Eine Lösung Struktur hilft gegen Depression - eine nötige Anmerkung Lies doch mal einen Zufallstext Eine nötige Anmerkung Eine Frage Blind und bösartig Eine Antwort Solipsismus Zwei gute Freunde
Was schreiben andere zum Thema "Leben"?
Randbemerkung fürs Leben (Borek) Kein Tag gleicht dem andern (sensibelchen13) herbstblatt (Jo-W.) leben (Jo-W.) Gerade noch mal gut gegangen! (Bluebird) Lebensweg (shadowrider1982) Simpel (DasWandelndeGefühl) Menschlicher Zement (klaatu) barriere (Jo-W.) garantiert (Jo-W.) und 1022 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de