Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Doris (22.10.), ARACHNAE (17.10.), Girlsgirlsgirls (16.10.), HirschHeinrich (16.10.), Wilbur (16.10.), Tim2104 (16.10.), Eta (13.10.), finnegans.cake (13.10.), Earlibutz (12.10.), miarose (12.10.), Lexia (08.10.), Christia (07.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 797 Autoren und 127 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 23.10.2018:
Gesetz
Für alle Angehörigen eines Gemeinwesens geltende Norm, die Gebote und Verbote aufstellt, um das Zusammenleben zu regeln.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die „0“ als ständiger Begleiter positiver Zahlen von Augustus (30.06.18)
Recht lang:  Parteiengesetz von Aipotu, 1. Abschnitt von Dart (465 Worte)
Wenig kommentiert:  11. Gesetzeserlass von Aipotu von Dart (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  die Konsequenz von Augustus (nur 59 Aufrufe)
alle Gesetze
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Klirrend kalter Winter
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich bin wie ich bin" (irakulani)
Leidenschaft in Big SurInhaltsverzeichnisDer Eklat

Der Rückflug

Erzählung zum Thema Allzu Menschliches


von Sätzer

 title=
San Francisco Airport
Hannahs Flug wird aufgerufen. Es ist noch früh am Morgen. Mit einer langen Umarmung und Tränen in den Augen verabschiedet sie sich von Tom im Warteraum des Abflugterminals am San Francisco International Airport.
Nach dem Start des Jets wirft sie einen letzten Blick auf die Traumbucht von San Francisco mit der Golden Gate Bridge. Sie weiß, dass sie erst am nächsten Tag frühmorgens in Hamburg landen wird, weil sie in London umsteigen und mit ein paar Stunden Aufenthalt rechnen muss.
In der Ferne bilden nach kurzem Flug die Gipfel der Rocky Mountains im Licht der dahinter aufsteigenden Sonne eine markante Silhouette. Beim Verlassen des Festlandes von Nordamerika über dem Atlantik fängt es plötzlich an, stürmisch zu werden, und das Flugzeug gerät ins Taumeln. Der Pilot teilt über das Bordmikrofon mit, dass sie sich anschnallen müssen. Ein Gewittersturm ist im Anmarsch, den sie aber aus Sicherheitsgründen umfliegen wollen. Sie werden deshalb etwa eine halbe Stunde später London erreichen. Hannah ist es Recht, weil sie dann nicht so viel Zeit auf dem Londoner Airport totschlagen muss. Als der Flug wieder ruhiger wird, muss sie andauernd an ihre Zeit mit Tom denken. So etwas wie Trunkenheit mischt sich mit wohligen Schauern, einem triumphalen berauschenden Gefühl. Bisher haben befreundete Frauen ihr immer nur vermittelt, dass es keine Männer gäbe, die dem anderen Geschlecht dieses Gefühl imstande sind zu geben. Eilig, wie diese Schwachköpfe es hätten, sich an die Körper der Frauen heranzumachen, noch ehe diese alle Register ihrer Verführungskünste gezogen haben. Sie würden es nicht verstehen, sich im Zaum zu halten. Getrieben von unbezähmbarer Gier gerieten sie dann durch ihre Hast zum Stolpern.
Ganz anders erfuhr sie das mit Tom. Sie hatte begriffen, dass es in der Liebe vor allem darum geht, dem anderen zuzugestehen, sich zu lieben. Ihm zu helfen, weniger mit seinem Leben zu hadern und auf die Charakterstärken zu setzen, über die jeder verfügt, vielleicht ohne es selber zu wissen.
Tom konnte sich beim Sex in wichtigen Momenten zurückhalten und anschwellende Lustmomente mit ihr in ständigem Wechselspiel steigern. Dieses tantrische Agieren über längere Zeitphasen war Hannah neu und sie wusste, dass diese Erfahrung sie nie wieder loslassen würde. Auch wurde ihr klar, dass sie eine Massagesession unter Einbeziehung des ganzen Körpers professionell bereichern könnte, wenn ein Klient oder eine Klientin das möchte. Sie wollte sich mit dem Thema Tantra näher befassen und sich informieren, ob es schon eine Szene für tantrische Massagen in Hamburg gibt.

Nach gut zwölf Stunden Flug kommt die Durchsage, dass sich die Fluggäste anschnallen und die Sitze hoch stellen sollen. Sie erwacht abrupt aus einem angenehmen Traum, in dem ein Mann wohlige Laute von sich gibt und nicht damit aufhören will. London lässt sich im Sinkflug durch Regenschleier nur erahnen. Schade, denn sie liebt den freien Blick auf die Stadt und die Themse. Beim Landeanflug verwandelt steter Regen sich in gischtige Schwaden, die am hinteren Ende der Tragflächen abreißen, bis das Flugzeug sicher auf der Landebahn am Heathrow Airport ausrollt.

Gut drei Stunden später startet ihr Anschlussflug nach Hamburg. Die Sonne geht gerade im Osten auf. Hannah grübelt darüber nach, ob sie Susanne von ihren Erlebnissen mit Tom erzählen soll, beschließt aber es vorerst nicht zu tun.

Am Ausgang des Anflugterminals steht Susanne und winkt Hannah schon von weitem zu.

 
 

Kommentare zu diesem Text


AZU20
Kommentar von AZU20 (10.06.2018)
Ja, Hannah wird in Zukunft einige Probleme lösen müssen. LG
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 10.06.2018:
So sieht es aus, aber sie ist ja erst 34 Jahre alt im Jahr 1978. Sie wirds schon schaffen.
Dank für deine Empfehlung und LG Uwe

Antwort geändert am 10.06.2018 um 13:10 Uhr
diese Antwort melden
Stelzie
Kommentar von Stelzie (10.06.2018)
Ein Gewittersturm in der Luft, ein Gewittersturm der Gefühle...
Den ersten kann man umfliegen, beim zweiten bin ich mir nicht so sicher. Ich finde es insgesamt sehr stimmungsvoll beschrieben.

Liebe Grüße
Kerstin
diesen Kommentar melden
Sätzer antwortete darauf am 10.06.2018:
Gefühlsgewitter müssen durchgestanden werden - wie auch immer. Die stehen sicher bald an bei den beiden Frauen.
Hier bei uns in Süden gibts jetzt fast täglich echte Gewitter. Es donnert und blitzt.
Dank dir auch für deine Empfehlung und LG Uwe

Antwort geändert am 10.06.2018 um 18:39 Uhr


Antwort geändert am 10.06.2018 um 18:40 Uhr
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (10.06.2018)
Uwe, ich genieße deine Erzählungen über Liebe, weil sie nicht von der Blässe der Theorie angekränkelt sind.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
Sätzer schrieb daraufhin am 11.06.2018:
:-)) Schön gesagt. LG Uwe
diese Antwort melden

Leidenschaft in Big SurInhaltsverzeichnisDer Eklat
Sätzer
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Hannah und Susanne.
Veröffentlicht am 10.06.2018, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 10.06.2018). Dieser Text wurde bereits 182 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 20.10.2018.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Sätzer
Mehr von Sätzer
Mail an Sätzer
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Erzählungen von Sätzer:
Wort und Satz Krabbeleien Sturm Das Problem mit dem Kinderwagen Sehnsucht und Unsicherheit Eine unaufgeregte Ehe Beerdigung in Flensburg Hannah träumt vom tosenden Meer Hannah findet sich mit dem Tod von Tom ab und schaut nach vorn Zuordnungen
Mehr zum Thema "Allzu Menschliches" von Sätzer:
Alina Wort und Satz Krabbeleien Das Problem mit dem Kinderwagen Vom Menschsein (Kurze Prosa) Die ersten Wochen mit dir Eine überraschende Nachricht Der Beschluss Eine Mücke sitzt auf der dritten Rippe einer Frau und denkt über den nächsten Stich nach Vom Menschsein (Gedichte) Annäherung auf der Ölplattform Der Gefühlesammler Vom Menschsein (Kurzgeschichten) Vom Menschsein (Erzählungen) Begegnungen (Kurze Prosa)
Was schreiben andere zum Thema "Allzu Menschliches"?
Wecken (Omnahmashivaya) Punk im Schrank (RogoDeville) Sind wir standfest? (franky) Frohe Ostern (Wolla15) Der Tod des Dicky Philander und dessen wundersam schöne Umstände (Dart) Der Tod des Dicky Philander und ein wundersam schöner Ratgeber (Dart) Drahtseilakt (Strange-glow-in-the-sky) Kleine Fische (Agneta) Mist - Verständnis (Omnahmashivaya) Ein paar gesammelte Werke über ihn ... (Omnahmashivaya) und 1536 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de