Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.), Paul207 (22.09.), Simian (18.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 670 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.902 Mitglieder und 430.789 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 12.11.2019:
Feststellung
Ziemlich neu:  Feiglinge von Jack (21.07.19)
Recht lang:  Freund oder Arschkriecher? von Mondsichel (300 Worte)
Wenig kommentiert:  Es dret di kanze Untawelt von Karlo (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Buchhalter-Dilemma von eiskimo (nur 171 Aufrufe)
alle Feststellungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Die Liebe ist nicht rot
von sandfarben
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich keinen Anderen beleidige" (plotzn)
InhaltsverzeichnisVon einer unvollkommenen Kindheit

Ach, Mutti

Anekdote zum Thema Geborgenheit/ Wärme


von Xenia

“Wenn du rausgehst, nimm einen Schirm mit und vergiss nicht, das Licht auszuschalten,”  riet sie mir.
“Wenn du das Haus verlässt, verabschiede dich anständig und kontrolliere, ob der Herd ausgeschaltet ist”, bat sie mich.
“Wenn du fortgehst, zieh dich ordentlich an und knöpf deine Bluse richtig zu,” forderte sie vehement.

Dieser Tonfall, verdammt. Dieser nörgelnde, kaum aushaltbare Tonfall.
Ich wollte nur fort, um ihm endlich zu entfliehen, nur endlich fort wollte ich.
Schließlich zog ich aus.

Heute, da ich nicht mehr bei ihr wohne, nehm ich einen Schirm mit, schalte das Licht aus, verabschiede mich anständig, kontrolliere den Herd, zieh mich ordentlich an und knöpf mir die Bluse zu, denn ich habe verstanden:
Dies war das Ritual meiner liebenden Mutter, mit dem sie uns in einer unsicheren Welt wenigstens die Illlusion von Sicherheit vermitteln wollte, wenn wir das Haus verließen.

Anmerkung von Xenia:

Wie gerne hätte ich so eine Mutti gehabt;)



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (10.06.2018)
Der Schlusssatz rührt mich sehr an.
diesen Kommentar melden
Xenia meinte dazu am 10.06.2018:
Danke
diese Antwort melden
sandfarben
Kommentar von sandfarben (11.06.2018)
Es ist (auch) die Anmerkung, durch die der Text sehr viel Tiefe hat.
lg christa
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

InhaltsverzeichnisVon einer unvollkommenen Kindheit
Xenia
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Mutter.
Veröffentlicht am 10.06.2018, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 12.06.2018). Textlänge: 140 Wörter; dieser Text wurde bereits 116 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 02.11.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Xenia
Mehr von Xenia
Mail an Xenia
Blättern:
nächster Text
Weitere 2 neue Anekdoten von Xenia:
Mit dem Pausenbrot On the road again
Mehr zum Thema "Geborgenheit/ Wärme" von Xenia:
Du trägst mich Offen Dreaming Verstaubt Glück Ich kann auch anders Nähe Guten Morgen Heimweh Wurzeln So ruhig Gehwegschaden
Was schreiben andere zum Thema "Geborgenheit/ Wärme"?
Weise (Ralf_Renkking) Geliebte St. (IngeWrobel) Sanfte Riesen (millefiori) Vater Rhein (Agneta) im ohrensessel am kamin (harzgebirgler) Es war die Zeit (Agneta) Manchmal querten wir Bundesstraßen (Fisch) So wie ein Freund (Stelzie) Nachadvent (tueichler) Erinnerungen einer Fotze oder eine alte müde Cougar (toltec-head) und 91 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de