Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Sternenstaub (16.11.), Bleedingheart (15.11.), guyIncognito (12.11.), stinknormal (12.11.), PrismaMensch (11.11.), duisburger76 (09.11.), Algolagnie (09.11.), domenica (08.11.), pewa (05.11.), Benno16 (01.11.), anonwirter (01.11.), Blizzar (31.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 768 Autoren und 123 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 17.11.2018:
Tagebuch
Ein Tagebuch ist eine individuell geführte Aufzeichnung über die Ereignisse verschiedener Tage. Meistens wird es zum eigenen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Scum von Oskar (16.11.18)
Recht lang:  Tagebuch des JWSCG (oder Hommage an Christian Morgenstern) von Schreiber (5470 Worte)
Wenig kommentiert:  Haben Sie Kids? von tastifix (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Sonntag von Manzanita (nur 20 Aufrufe)
alle Tagebücher
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Liebesgeflüster
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier so viele Gleichgesinnte zu finden sind" (LaReina89)
aus der Theorie gefolgtInhaltsverzeichnisdas Paradoxon mit der positiven Zahl "1" und ihre Folgen

Die „0“ als ständiger Begleiter positiver Zahlen

Gesetz zum Thema Seele


von Augustus

Dieser Gedanke ist mehr als erstaunlich, weil es den Zusammenhang zwischen Leben und Tod darstellt. Ein kurzer Umriss soll dies verdeutlichen. Da jede positive Zahl die lebendige Seele darstellt, und jede neu geborene Seele durch verstorbene Seelen erneut gebildet wird, kurz: jede neue positive Zahl durch negative Zahlen  gebildet wird,  so fragen wir uns, wie denn der Tod das Leben nimmt, bzw., wie denn die „0“ immer und überall sein kann, wenn es sie nur ein Mal in der Zahlenkette gibt, obgleich zum selben Zeitpunkt zwei Menschen  sterben können, so dass es für die Zahl „0“ unmöglich sei an zwei verschiedene Stellen zum gleichen Zeitpunkt zu sein. Es verhält sich nämlich anders die Natur. Die „0“ hängt an jeder positiven Zahl, nur so ist’s ihr möglich bei jeder Zahl gleichzeitig zu sein. Die „0“ zieht sich quasi bis in die Unendlichkeit. Der Tod ist also eine Konstante, die überall Gültigkeit hat  für alle Ewigkeit. Nochmal; die „0“ hängt an jeder positiven Zahl unmittelbar. Sie vermehrt die Zahl nicht  noch beeinflusst sie die positive Zahl, noch ist sie zu bemerken, aber sie ist da, wie denn 1+0 = 1. ist, wie denn 2+0= 2 ist u.s.w. wie denn in jeder Zahl die 0 steckt.

aus der Theorie gefolgtInhaltsverzeichnisdas Paradoxon mit der positiven Zahl "1" und ihre Folgen
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de