Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Tilia (12.08.), derquotentürke (12.08.), Schachtelsatzverfasserin (11.08.), Dreamer (10.08.), blackdove (25.07.), Mercia (18.07.), Misanthrop (16.07.), Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 608 Autoren* und 66 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.025 Mitglieder und 437.584 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.08.2020:
Kalendergeschichte
Die Kalendergeschichte ist seit dem 15./16. Jh. Teil des Kalenders und behandelt in ‚volkstümlicher'... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Kalenderspruch #366 von Kot-Producer (07.07.20)
Recht lang:  Die letzten 19 Tage - Alle guten Dinge sind Drei von Omnahmashivaya (1414 Worte)
Wenig kommentiert:  Djengas Münze von Anu (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Sommersprossenkind von IngeWrobel (nur 31 Aufrufe)
alle Kalendergeschichten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sad Roses
von Mondsichel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ein Neuzugang bin" (Laluna)

Gewesen

Gedicht zum Thema Weltuntergang/ Endzeit


von jennyfalk78

Du liegst am Boden, kannst nicht mehr.
Kommt ein Vogel angeflogen, zeigt in Richtung Meer.
Der Boden unter deinen Füßen zerfällt.
Asche erhellt den Horizont.
Zu lange gesonnt, alles brennt auf der Haut.
Warst so mutig, hast eine Pause geklaut.
Staub auf dein Haupt, hast vor dich hin gepennt.
Mitten im Sand, Laub nieselt herunter.
Der Boden liegt darüber und
darunter deine Wenigkeit.
Schaufelst mit deinen Händen,
die Wände brechen ein.
Begräbst dich unter die Zeit.
Der Vogel und sein Kleid
fliegen am Horizont.
Breitseite im Gesicht.
Die Dinge und ihre Sicht,
weisen Richtung Verzicht.
Die Erde will Meer.
Kannst noch so sehr vor dich hin
verwesen.
Der Boden war sowieso gewesen.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Stelzie
Kommentar von Stelzie (03.07.2018)
Du hast den Blick fürs Wesentliche ;)
Liebe Grüße
Kerstin
diesen Kommentar melden
Nimbus (43) meinte dazu am 03.07.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Stelzie antwortete darauf am 03.07.2018:
Doch ja schon vielleicht ;)
diese Antwort melden
jennyfalk78 schrieb daraufhin am 10.07.2018:
Vielen Dank! Das Wesentliche ist ja nicht immer, das was man sieht!
Ich danke dir!
Herzlichst die Jenny
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (03.07.2018)
So isses und da ändert keiner was dran!
Aber bis es so weit ist sollten wir die Zeit nutzen
Herzliches Weltuntergangswarten
TT
diesen Kommentar melden
jennyfalk78 äußerte darauf am 10.07.2018:
Recht hast Du !Die deine Jenny
diese Antwort melden

jennyfalk78
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 03.07.2018. Textlänge: 112 Wörter; dieser Text wurde bereits 160 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 31.07.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über jennyfalk78
Mehr von jennyfalk78
Mail an jennyfalk78
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 8 neue Gedichte von jennyfalk78:
Angeleckt Bewegung und Regung Fuck you Sue und meine Rettung Iceland Ratten im Schatten Warum nur ? Gedankendraht
Mehr zum Thema "Weltuntergang/ Endzeit" von jennyfalk78:
Exkurs Kopf im Ofen
Was schreiben andere zum Thema "Weltuntergang/ Endzeit"?
Alarm (Aha) Doofer Esel (tueichler) Bestürzend schön (RainerMScholz) Zeitenwende. Es ist zum Heulen (eiskimo) Der Helfer (BerndtB) Menschenfischer, systembedingt (Shagreen) Vorschlag zur Güte (Ralf_Renkking) Nicht zu glauben (eiskimo) Plötzlicher Abbruch (eiskimo) Grundschul-Diana (Inlines) und 61 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de