Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Kolja (16.03.), Gandha (09.03.), Ebenholz (08.03.), Thero (07.03.), zoe (07.03.), Phoenix (05.03.), Frontiere-Grenzen (04.03.), DeenahBlue (03.03.), stromo40 (26.02.), AvaLiam (24.02.), NiceGuySan (22.02.), arabrab (16.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 726 Autoren und 113 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 18.03.2019:
Roman
Romanarten: 1. Abenteuerroman: 2. Briefroman: Im strengen Sinne versteht man darunter nur solche Romane, die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Selene - Kapitel 15 + Epilog von BluesmanBGM (19.02.19)
Recht lang:  Ewige Böse von Harmmaus (20473 Worte)
Wenig kommentiert:  Kapitel 48_Bang! von Ina_Riehl (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Selene - Kapitel 14 von BluesmanBGM (nur 26 Aufrufe)
alle Romane
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Das Ponygirl und Die Bestrafung
von Ana Riba
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich wie andere Menschen gern schreibe." (Lampithaler)
ZerrissenInhaltsverzeichnisDie Leere der Dinge

An der falschen Stelle

Kurzprosa zum Thema Erziehung


von Sätzer

Die Eltern brachten ihrem einzigen Sohn schon sehr früh bei, dass es ihm gut zu gehen hat. Im Verlauf der Jahre kam er nie auf die Idee, in Selbstmitleid zu verfallen. Doch mit der Zeit änderte sich das. Er sah, dass viele Menschen und auch Tiere litten und es ihm selbst nicht viel besser ging. Später als Erwachsener entwickelten sich dann immer mehr Abneigungen. So fand Zorn eine Basis in seinem Herzen. Doch, wenn er einen Aufschrei versuchte, kam der immer zu spät und an der falschen Stelle.

 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (18.07.2018)
Ich denke auch, dass der Aufschrei an der falschen Stelle Produkt falscher Erziehung ist.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 18.07.2018:
Leider gibt es viele Eltern, die von den Folgen "falscher" Erziehung wenig oder keine Ahnung haben. Bei der Kriegsgeneration kommen noch viele weitere Faktoren dazu, die Erziehung erschwert haben. Es musste erst einmal viel Not bewältigt werden.
Dank dir, auch für die Empfehlung und LG Uwe
diese Antwort melden

ZerrissenInhaltsverzeichnisDie Leere der Dinge
Sätzer
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Minimalismen - Prosa.
Veröffentlicht am 18.07.2018, 5 mal überarbeitet (letzte Änderung am 01.03.2019). Textlänge: 88 Wörter; dieser Text wurde bereits 348 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 17.03.2019..
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Sätzer
Mehr von Sätzer
Mail an Sätzer
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Kurzprosatexte von Sätzer:
Ein langes Leben Macht, Pracht und Hunger Erfahrbarkeiten Misslungener Versuch Träume Sein bester Freund Klarheit und Zuversicht Triebe FKK Eine wundersame Begegnung
Mehr zum Thema "Erziehung" von Sätzer:
Versuch der Erziehung
Was schreiben andere zum Thema "Erziehung"?
Zieh bitte den Slip aus (Xenia) Nicht mein Ding (eiskimo) Der Kohldampf (BerndtB) Laissez Faire - oder der Knabe muss sich noch finden (eiskimo) Kindererziehung in der Bahn (BerndtB) Mit dem Latein am Ende? (eiskimo) auf ammenmär- auf ammenmär- (harzgebirgler) Neues vom Potato-Fritz (eiskimo) Legal? Digital! Scheißegal... (eiskimo) vater & sohn (harzgebirgler) und 89 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de