Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 663 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.549 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 12.12.2019:
Tragikomödie
Verbindung von tragischen und komischen Elementen in einer Handlung, die aus der Zwiespältigkeit der Welt resultiert.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Kunst und Köter von AchterZwerg (11.12.19)
Recht lang:  die Folgen der antiautoritären Erziehung oder wie man am wirkungsvollsten sogar die liebsten Mitmenschen auf die Palme bringen kann ... von tastifix (2627 Worte)
Wenig kommentiert:  Silvester von Wolla15 (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Mach´s wie die Politiker von eiskimo (nur 71 Aufrufe)
alle Tragikomödien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Sieben Eichen
von Borek
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil viele so sind" (Merkur)
Nach unten abrundenInhaltsverzeichnisDreiklang des Erkenntnisses

Neue, alte Mode

Aphorismus zum Thema Mode


von TrekanBelluvitsh

Es ist bedauerlich, dass Hüte aus der Mode gekommen sind. Denn darum erfüllen die Köpfe vieler Zeitgenossen nun gar keinen Zweck mehr.

 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (24.07.2018)
Früher gab es Köpfe, die die Hutindustrie erhielten. Und die Hutindustrie ernährte Menschen. Also waren Köpfe für Menschen da.
Heute sucht man Hüte und Köpfe.
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh meinte dazu am 24.07.2018:
Potemkinsche Hüte/Köpfe sind da leider auch keine große Hilfe...
diese Antwort melden
Kommentar von Graeculus (69) (24.07.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh antwortete darauf am 24.07.2018:
Leider kann ich aus dem Kopf nicht mit Staffel und Episode dienen, aber natürlich gibt es zu jener Kopfbedeckung auch eine Stelle in meiner Lieblingssitcom:
Und setzt die Mütze richtig herum auf. Du kannst unmöglich so dumm sein, wie das aussieht.


- John Becker; in: Becker -

Aber da sieht man mal, was für ein Optimist John Becker dich ist...
diese Antwort melden
Kommentar von Sin (53) (24.07.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh schrieb daraufhin am 24.07.2018:
Es geht mir um den Binnenmarkt des Wirtschaftsstandortes Deutschland.
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (24.07.2018)
Was sagte einst Peter Ustinov über die Hüte der deutschen Frauen, "Man sieht ihnen an, dass sie von Ingenieuren entwickelt wurden!"
TT
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh äußerte darauf am 24.07.2018:
Ein Commander of the British Empire muss es ja wissen, immerhin verlässt sich seine Nation bei der Verteidigung des Staatsoberhauptes auf Soldaten mit Bärenfellmützen, die ihrer Pflicht gestärkt durch englisches Essen nachgehen.

Antwort geändert am 24.07.2018 um 22:23 Uhr
diese Antwort melden

Nach unten abrundenInhaltsverzeichnisDreiklang des Erkenntnisses
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de