Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 91 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.888 Mitglieder und 429.420 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.09.2019:
Anordnung
Anweisung mit offiziellem Charakter
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Kulturelle und soziosexuelle Hierarchie von Jack (07.08.19)
Recht lang:  Buch Sigune von Dieter Wal (395 Worte)
Wenig kommentiert:  «Europäische Gottesanbeterin.» - Limericks. von Dieter Wal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  des lebens kommen & gehen (eine auswahl) von harzgebirgler (nur 169 Aufrufe)
alle Anordnungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Frauen und Fahrräder
von eiskimo
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nicht unwillkommen bin." (wa Bash)

Nachtgedanken VI: wohnhaft

Text


von Habakuk

aus den haaren gekämmt
verfallen die städte
über den augen-
lidern

verlassen und leer
die hölzernen häuser
wohn ich fortan
überm fluss

im schattenrand
der wälder beim rauch
aus kinder-
gesängen

da wo die
tanzenden mädchen
kränze aus
feuchtem
nebel

über die schultern
geworfen lieg ich
im sand in den
muscheln

die füße
mit erde getränkt
nachts bin ich
baum

tags das schweigen
von vers zu vers
bis der schnee
von ferne

treibt übers meer
lieg ich in
nesseln
atme

die himmel
leer
 externe Links


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von niemand (24.07.2018)
Ich verstehe zwar nur Bahnhof, aber es klingt gut.
Dafür die Empfehlung. LG niemand
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 24.07.2018:
)) Das geht mir auch so ))) LG Uwe
diese Antwort melden
LotharAtzert antwortete darauf am 24.07.2018:
Vielleicht ein Güterbahnhof? LGL
diese Antwort melden
Habakuk schrieb daraufhin am 24.07.2018:
Danke, niemand. Reicht völlig aus, wenns dann gut klingt.

BG
H.
diese Antwort melden
Habakuk äußerte darauf am 24.07.2018:
@Uwe: Thx, siehe oben.

BG
H.
diese Antwort melden
LotharAtzert
Kommentar von LotharAtzert (24.07.2018)
Also das ist doch … ein stillgelegter Bahnhof, niemals ein Sackbahnhof still ...
diesen Kommentar melden
Habakuk ergänzte dazu am 24.07.2018:
Lothar, ja, ein stillgelegter Bahnhof ist gar nicht so verkehrt.
Thx.
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (24.07.2018)
Nachtgedanken dürfen versponnen sein, solange sich das LyrIch behaust fühlt.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
Habakuk meinte dazu am 24.07.2018:
Thx, Ekki. Wie recht du hast. Taggedanken auch.

BG
H.
diese Antwort melden
wa Bash
Kommentar von wa Bash (24.07.2018)
schöne Worte, die sich sehnsüchtig in einer Art von Rückblick und Naturverbundenheit äußern, stimmt, Kränze flechtet heute wohl niemand mehr. schöne Natursehnsucht übrigens...
diesen Kommentar melden
Habakuk meinte dazu am 25.07.2018:
Danke dir!
diese Antwort melden
juttavon
Kommentar von juttavon (25.07.2018)
...oder ein Entspannungs-Bild - passend zum Urlaub:
"verfallen die städte...lieg ich / im sand in den / muscheln...atme // die himmel / leer".
Jenseits von Zeit: "bis der schnee / von ferne // treibt übers meer".
Tiefenentspannt kommen Bilder aus der Kindheit, verschmilzt das LyrI mit Natur "bin ich / baum".

Vielleicht wirkt in meiner Lesart auch nur meine Vorfreude auf den Atlantik

HG Jutta
diesen Kommentar melden
Habakuk meinte dazu am 26.07.2018:
Danke, Jutta. Schönen Urlaub.

HG
H.
diese Antwort melden
Kommentar von MichaelBerger (44) (26.07.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Habakuk meinte dazu am 26.07.2018:
Thx, MB, ja, die Flimmerzinken kenne ich gut.

BG
H.
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (27.08.2018)
Hallo hbq, für den, der nichts sucht, hat es was. Und für den, der etwas sucht, auch. Bahnhof? Wer in der Bahnhofstraße 7, so wie ich, geboren worden ist, (als Fisch), erkennt da andere Dimensionen. Welche? Sage ich nicht. LG von Gil.
diesen Kommentar melden
Habakuk meinte dazu am 27.08.2018:
Danke, Gil. Ja, mit anderen Dimensionen liegst du bei mir immer richtig, wenns auch manchmal nicht so ausschauen mag.

BG
H.
diese Antwort melden
Kommentar von Piroschka (55) (19.11.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Habakuk meinte dazu am 19.11.2018:
Ein wenig hermetisch. Der gelehrten Interpretation steht nichts im Wege.

Gruß u. Thx
H.
diese Antwort melden
Kommentar von Piroschka (55) (03.12.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Habakuk meinte dazu am 03.12.2018:
Danke fürs Lesen. Ich weiß von nichts. Habe ich das überhaupt geschrieben? Ich handele in letzter Zeit wiederholt gegen meinen Grundsatz, niemals die eigenen Gedichte zu interpretieren. Ab heute ist Schluss damit. Irgendwo muss ich anfangen. Dir wird irgendwas einfallen, Piroschkinchen.

BG
diese Antwort melden
Kommentar von Piroschka (55) (12.12.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Habakuk
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Veröffentlicht am 24.07.2018. Textlänge: 90 Wörter; dieser Text wurde bereits 257 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.08.2019.
Lieblingstext von:
franky, Hilde.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Habakuk
Mehr von Habakuk
Mail an Habakuk
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Texte von Habakuk:
Nachtgedanken XVIII: schnittpunkt Blaugefühl XII: schattenspiel Nachtgedanken XIV: parcours Nachtgedanken XVI: endgültig Blaugefühl IX: in stücke Nachtgedanken XV: sternzeichen Nachtgedanken XVII: begegnung Blaugefühl XI: blaulicht Blaugefühl VII: ausblick Nachtgedanken XII: irrlichtern
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de