Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Kolja (16.03.), Gandha (09.03.), Ebenholz (08.03.), Thero (07.03.), zoe (07.03.), Phoenix (05.03.), Frontiere-Grenzen (04.03.), DeenahBlue (03.03.), stromo40 (26.02.), AvaLiam (24.02.), NiceGuySan (22.02.), Nadel (20.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 724 Autoren und 113 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 20.03.2019:
Wahlrede
Parteiische Werbung für eine bestimme politische Richtung
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Endlich mal Solo-Urlaub für Eheleute von eiskimo (27.02.19)
Recht lang:  Hommage an die Nichtwähler von solxxx (856 Worte)
Wenig kommentiert:  Schwurhände. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Marihuana in my brain von Xenia (nur 111 Aufrufe)
alle Wahlreden
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Wieder Lust auf ein Bier
von Abuelo
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Leute mit Freude am kritisieren sich an meinen Texten austoben können." (Erdbeerkeks)
An der falschen StelleInhaltsverzeichnisVom Unglücklichsein

Die Leere der Dinge

Szene zum Thema Umwelt/Ökologie


von Sätzer

Vor einer Woche war die Landschaft wunderschön, wenn auch lethargisch. Auf dem Rückweg ihrer Reise fuhren sie durch verbrannte Felder, verkohlte Wälder und vorbei an Häusern mit verrußten Wänden und Dachstühlen.
Die Leere der Dinge erhob sich wie der Klang eines Totenchors und der Himmel wurde noch klarer, noch blauer.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Iktomi (28.07.2018)
Schon schön.
Ich würde jetzt aber gern weiterlesen...
Die Szene(n) nach der Szene.
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 28.07.2018:
Du bist neugierig, wie es weiter gehen könnte. Dann ist es als Intro für eine Kurzgeschichte oder eine Erzählung gut geeignet. Mal schaun, ob ich daraus mal was in dem Sinne mache. Das Thema der zunehmenden Hitze auf unserem Erdball wird uns ja sicher noch länger begleiten.
LG Uwe
diese Antwort melden
Kommentar von Gerhard-W. (78) (28.07.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Sätzer antwortete darauf am 28.07.2018:
Ja, dann sehnt man sich nach einem Regentief. Bei mir hier sind wenigstens mal ein paar Wolken am Himmel, die die Sonne in schach halten.
Merci auch für deine Empfehlung und LG Uwe

Antwort geändert am 28.07.2018 um 11:20 Uhr
diese Antwort melden

An der falschen StelleInhaltsverzeichnisVom Unglücklichsein
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de