Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.), unefemme (18.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 84 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.236 Mitglieder und 449.468 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.09.2021:
Volksstück
Ziemlich neu:  Hauptsache neben Kosten von LotharAtzert (14.09.21)
Recht lang:  Aetznatrons Sputnick F von LotharAtzert (912 Worte)
Wenig kommentiert:  Der aufhaltsame Massenmord von AlmÖhi (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Kanzel. von franky (nur 51 Aufrufe)
alle Volksstücke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

mauerstückchen
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich Willkommen geheißen wurde." (Quengel36)

Offenbarung

Aphorismus zum Thema Erkenntnis


von Ephemere

Gott schwafelt nicht.

Anmerkung von Ephemere:

An die selbsternannten Hohepriester.


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von LottaManguetti (59) (13.08.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Ephemere meinte dazu am 07.10.2018:
Da wäre ich mir nicht sicher. Macht macht einsam. Einsamkeit macht wunderlich.
diese Antwort melden
Kommentar von Habakuk (13.08.2018)
Gott sei Dank! Nicht auszudenken, wenn er sich auf kV anmelden würde.
diesen Kommentar melden
Ephemere antwortete darauf am 07.10.2018:
Wer sagt Dir, dass er nicht bereits angemeldet ist – und prägnante 3-Wort-Aphorismen schreibt? ;)
diese Antwort melden
princess
Kommentar von princess (13.08.2018)
Dieses Nicht-Schwafeln verwirrt mein Gehirn. Zum einen denke ich jetzt ständig an Schwafeln ("denken Sie nicht an einen rosa Elefanten!") und zum anderen frage ich mich, was er denn nun stattdessen macht.

Viele Grüße
p.
diesen Kommentar melden
Ephemere schrieb daraufhin am 07.10.2018:
Das ist eine Kernfrage der Religion. Deswegen schwafeln ja die Priester so viel.
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (13.08.2018)
Hm ... du meinst, Gott schwafelt nicht ...
Einstein meint, Gott würfelt nicht ...

Also war Gott noch nie in einer Kneipe, hat sich volllaufen und den Herrn einen guten Mann sein lassen, so viel steht fest.
diesen Kommentar melden
Ephemere äußerte darauf am 07.10.2018:
Die Welt wäre sonst zweifelsohne besser!
diese Antwort melden
JohndeGraph
Kommentar von JohndeGraph (13.08.2018)
Ich weiß nicht, ob Johanna von Orleon dir da Recht gegeben hätte? Obwohl sie ja nur mit den Engeln sprach, die ihre Botschaften an Sie aber direkt von Gott gehabt haben sollen.
Vielleicht hat Gott ja aber auch Matthäus, Markus und Lukas ein Ohr abgekaut, die ja alle seine Stimme gehört haben wollen, wie sie in der Bibel schreiben.
Wobei sich diese Liste endlos fortsetzen lassen würde, mit wem Gott alles gesprochen haben soll., bis hin zum jüngsten Opfer des Jerusalem Syndroms von heute Morgen.

Also hat Gott auch mit dir gesprochen, oder glaubst du Gott ist unhöflich, da er kein Smaltalk betreibt? Oder woher hast du deine Erkenntnis?
Ich denke, wer mit so vielen Leuten spricht, der muß doch per se ein eitler Schwätzer sein. Oder etwa nicht?
Außerdem wette ich, da sich so viele Menschen mit ihren kleinen und großen Wünschen und Sorgen an ihn wenden, dass er wohl mal ganz glücklich über ein gänzlich unverfängliches Gespräch über das Wetter wäre. Glaubst du nicht auch?

Grüße J.d.G.

Kommentar geändert am 13.08.2018 um 15:12 Uhr
diesen Kommentar melden
Ephemere ergänzte dazu am 07.10.2018:
Sagen wir mit Nietzsche: Ich würde nur an einen Gott glauben, der nicht schwafelte. Und als ich meinen Teufel fand, so fand ich ihn narzisstisch, pedantisch, schwatzhaft.

Und: ich glaube, ich glaube nicht. Aber wer weiß das schon?
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de