Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), Antigonae (11.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 703 Autoren* und 106 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.820 Mitglieder und 426.649 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.05.2019:
Historisches Drama
Drama mit geschichtlichen Stoffen und geschichtsphilosophischen Aussageabsichten
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Erdrosselungssteuer von Antigonae (19.05.19)
Recht lang:  Bürokratie und Nation von TrekanBelluvitsh (1409 Worte)
Wenig kommentiert:  sprechen meister!? von drhumoriscausa (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Donald Trump von Jack (nur 113 Aufrufe)
alle Historischen Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Augenblicke Haiku & Poesie
von wa Bash
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jeder willkommen ist" (Butterblume)

Bad

Gedicht


von unangepasste

Deine Worte: ein Teich.
Ich stehe am Ufer
unter Felsen
und sehe den Fischen zu
und den Tannen,
die mit der Spitze
in deine Silben wachsen.

Am Ende dehnt sich das Land
über Ungesagtes und Schneisen,
laufen Schatten voraus
in ein Liniennetz
an entlegene Seiten des Tals.

Im Gras stehen Schilder,
die warnen,
mein Weg aber führt
immer weiter zum See.

 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (18.08.2018)
Ein gelungenes Bild, aber ich würde schon am Anfang formulieren: Deine Worte ein See.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
RedBalloon (58) meinte dazu am 18.08.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
unangepasste antwortete darauf am 18.08.2018:
Hm, ich muss mal überlegen: Dass ein Teich kleiner ist, ist mir klar, aber die Wortwiederholung gefällt mir nicht. "See" finde ich klanglich am Anfang besser (lautlich passt es zu "stehe"). Vielleicht fällt mir für das Ende noch etwas ein, was weder das eine noch das andere Wort nötig macht.
Wenn nicht: Man kann es vielleicht auch vertreten, dass der Teich (im Laufe des Sprechens sozusagen) zu einem See heranwächst ...
diese Antwort melden
wa Bash schrieb daraufhin am 19.08.2018:
ich wollte nur anmerken, dass ich dies genauso sehe und "See" am Anfank klanglich lautmalerischer finde. den See am Ende kann man dann auch gegen "Wasser" tauschen, um die Wiederholung zu vermeiden....gefällt mir das Gedicht,
diese Antwort melden
Dieter Wal äußerte darauf am 20.08.2018:
Ozean?
diese Antwort melden
unangepasste ergänzte dazu am 21.08.2018:
Das passt nicht. In einem Ozean spiegeln sich keine Tannen. Jedenfalls ist er in der Regel zu wild, um das Spiegelbild richtig zu erkennen.
diese Antwort melden
Dieter Wal
Kommentar von Dieter Wal (18.08.2018)
Wunderschön!
diesen Kommentar melden
unangepasste meinte dazu am 18.08.2018:
Danke!
diese Antwort melden
Moja meinte dazu am 18.08.2018:
Finde Dein Gedicht sehr gelungen, auch das Wortspiel mit Teich und See, dieses Auseinanderdriften!
Gruß, Monika
diese Antwort melden
unangepasste meinte dazu am 19.08.2018:
danke, das freut mich! Viele Grüße zurück.
diese Antwort melden
Kommentar von Iktomi (03.09.2018)
(Gefällt mir) sehr gut!
Bis auf den Titel, den würde ich weglassen. Aber das ist nur meine unmaßgebliche Meinung.
diesen Kommentar melden
unangepasste meinte dazu am 04.09.2018:
Vielen Dank! Hm, ganz ohne Titel werde ich es wohl nicht lassen, aber ich denk noch mal drüber nach, ob es der richtige ist ...
diese Antwort melden

unangepasste
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 18.08.2018. Textlänge: 61 Wörter; dieser Text wurde bereits 166 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 19.05.2019.
Lieblingstext von:
franky, Dieter Wal, HerrSonnenschein.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über unangepasste
Mehr von unangepasste
Mail an unangepasste
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von unangepasste:
Im Netz Morgentrunken zinnober In Flaschen An allen Dingen Halten Versandet Am Teich Zeichen im Schnee Das Meer
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de