Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Nola (25.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 590 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.207 Mitglieder und 447.846 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.07.2021:
Gleichnis
Das Gleichnis ist die Großform des Vergleichs; die poetische Veranschaulichung eines Sachverhalts aus einem anderen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der Januskopp von AchterZwerg (07.07.21)
Recht lang:  Rasiersitz von PeterSorry (3140 Worte)
Wenig kommentiert:  Fussball ist nicht das Leben aber Fussball ist wie das Leben von WortGewaltig (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Sie müssen sich das so vorstellen ... von Teichhüpfer (nur 32 Aufrufe)
alle Gleichnisse
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

BETHELEJUGEND - Mehrbett- oder Einzelzimmer?
von Thomas-Wiefelhaus
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich die ganzen dummen Fragen gleich beantwortet habe." (warmeseele01)

Und jetzt?

Text zum Thema Abschied


von Strange-glow-in-the-sky

Ich erinnere mich noch gut, wie wir gemeinsam einsam hier lagen,
so konträr und doch gleich in unseren Köpfen, alles was wir je wollten lag direkt neben dir,
lag neben mir.

Ich wusste genau,was du in diesen Momenten dachtest,
in mir zog es jedoch immer einen dunklen Schweif hinter sich her,
sobald du gegangen warst.

Und das tatest du nicht nur einmal: Du gingst, immer wieder.
Als entzöge man mir intermittierend das Wasser,
um mich langsam und nicht sofort verdursten zu lassen.

Und jetzt fühlt es sich an, als täten sich Abgründe zwischen uns auf,
für die die Sprünge der letzten Jahre nicht mehr ausreichen.
Die Gründe hierfür werden uns beiden vermutlich für immer verschlossen bleiben.

Wir entfernten uns beim Annähern,
den Rest erledigt die Vernunft..



"Und nun?", habe ich dich gefragt. "Ich weiß nicht.", hast du gesagt...

Anmerkung von Strange-glow-in-the-sky:

Dummer Scheißmist


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Sätzer (77) (25.08.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Strange-glow-in-the-sky meinte dazu am 25.08.2018:
Du hast es auf den Punkt gebracht.
Es wurde versucht. Ich denke jedoch viel zu sehr.
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de