Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 91 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.889 Mitglieder und 429.537 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.09.2019:
Elegie
Die Elegie besteht oft aus Distichen; hat traurige, klagende Inhalte und eine sehnsuchtsvolle, schwermütige Stimmung. In... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  O Bitterkeit von Artname (11.07.19)
Recht lang:  Die Klage des Orpheus von EkkehartMittelberg (633 Worte)
Wenig kommentiert:  im tempel von rochusthal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Gib dir den —◡◡ , Willibald. von Willibald (nur 77 Aufrufe)
alle Elegien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Einmal nur den Himmel berühren
von claire.delalune
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich anderen vielleicht Freude bereite" (BerndtB)

In Handschellen!

Gedicht zum Thema Gerechtigkeit/ Ungerechtigkeit


von Horst

Wenn die Handschellen klicken
Dann hast du  bereits verloren.
Denn sie verfrachten dich mit den
Händen auf dem Rücken, gleich ins
Nächste Polizeigewahrsam.
So wirst du bei einem schwerem
Delikt, dem Haftrichter vorgestellt,
Der mit eisiger Miene ein  paar
Suggestiv Fragen an dich
Richtet: aber keine Angst –
Alles Routine!
Aber wie das so ist mit der Justiz
Stecken sie dich z.B. bei Fluchtgefahr
In die U-Haft, bis Deine Schuld auch
Rechtskräftig bewiesen ist.
Ja, wenn die Handschellen
Klicken, dann hast du bereits
Verloren. So sind dir die Hände
Gebunden, als würdest du schon
Am Galgen hängen und deine Beine
Fröhlich in der Luft zappeln
Wie ein japsender kleiner Fisch.
Und dein Körper zuckt, ja er zuckt
Immer noch, bis er endlich Ruhe
Gibt.
Die Polizei ist machtlos in dem Moment
Und schaut dem Geschehen aus einer
Gewissen Distanz fassungslos zu.
So herrscht eine betäubende Stille
Weil du dich ja an irgendeinem Baum
Aufgekünpft hast und seelenruhig mit
Dem Strick um den Hals in der Gegend
Herum baumelst.
Aber die Polizei ist sich keiner Schuld
Bewußt: Denn sie handelt nach Recht
Und Gesetz und in diesem Kontext
Kennt sie den Menschen nicht.

Anmerkung von Horst:

Haft??


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Graeculus (69) (27.08.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Graeculus (69) meinte dazu am 27.08.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de