Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 666 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.445 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 08.12.2019:
Limerick
Der Limerick ist ein aus Großbritannien stammendes, fünfzeiliges Gedicht mit dem Reimschema aabba. Dabei sind die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Marotte von niemand (20.11.19)
Recht lang:  Rotkäppchen und der Wolf für große Kinder von Dieter Wal (359 Worte)
Wenig kommentiert:  Rührend von leorenita (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  herr timmermans sprach zu herrn weber von harzgebirgler (nur 48 Aufrufe)
alle Limericks
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Beschwerdebriefe
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...siehe oben..." (Macpal)
FREIER MANNInhaltsverzeichnisGEWACHSENES VERTRAUEN

GEHEIMNIS

Gedicht zum Thema Liebe, lieben


von Dieter Wal

Lache und weine ich,
weine  und lache ich
im Geheimnis Gottes.

Liebe und lehre mich,
lehre und liebe mich
im Geheimnis Gottes.

Murre und zurre ich,
zurre und murre ich
im Geheimnis Gottes.

Rede und schweige ich,
schweige und rede ich
im Geheimnis Gottes.

Schlafe und wache ich,
wache und schlafe ich
im Geheimnis Gottes.

Esse und trinke ich,
trinke und esse ich
im Geheimnis Gottes.

Gehe und stehe ich,
stehe und gehe ich
im Geheimnis Gottes.

Eingang und Ausgang,
Ausgang und Eingang
im Geheimnis Gottes.

 
 

Kommentare zu diesem Text


loslosch
Kommentar von loslosch (01.09.2018)
ich lese es als parodie - was mir grundsätzlich gefällt. das ist aber kaum beabsichtigt; daher würde ich "die Biege mache" ersetzen, zb durch "das Zeitliche segne".
diesen Kommentar melden
Dieter Wal meinte dazu am 01.09.2018:
Vielen Dank. Diese Form von Lyrik ist sehr alt. Wohl byzantinisch.

Struktur frei übernommen nach einer sogen. 14-teiligen Rad-Amulett-Inschrift ursprünglich auf Arabisch.

"Wir beginnen mit Gott
und vollenden in Gott,
wir glauben an Gott,
wir bauen an Gott

usw."

V.1-4 von weiteren 10. Ist strukturell der Ghasele rel. nah, wurde gezielt als Amulettinschrift gestaltet und hat Strahlkraft als Text wie Amulett. Es ist zentrisch strukturiert. Jeder Vers bewegt sich kreisförmig angeordnet in eine Mitte des kreisrunden Amuletts. Satzende im Zentrum.

Eine vergleichbare Struktur heute ernst gemeint neu zu schreiben, erfordert Mengen Ironie. "Das Zeitliche segne" träfe für mich als Formulierung an dieser Stelle den falschen Ton. Es soll eben nicht frömmelnd-salbungsvoll wirken.

Antwort geändert am 01.09.2018 um 13:14 Uhr
diese Antwort melden
Dieter Wal antwortete darauf am 02.09.2018:
@ lo: Danke für die Anregung:

"Betrete ich Eden,
umgibt mich
das Geheimnis Gottes.,"

heißt es jetzt.

Antwort geändert am 02.09.2018 um 05:07 Uhr


Antwort geändert am 02.09.2018 um 21:49 Uhr


Nächste Version:

Eingang und Ausgang
Ausgang und Eingang Edens
im Geheimnis Gottes.

Antwort geändert am 03.09.2018 um 13:49 Uhr
diese Antwort melden

FREIER MANNInhaltsverzeichnisGEWACHSENES VERTRAUEN
Dieter Wal
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Buch Sigune.
Veröffentlicht am 01.09.2018, 27 mal überarbeitet (letzte Änderung am 23.11.2019). Textlänge: 76 Wörter; dieser Text wurde bereits 295 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 03.12.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Dieter Wal
Mehr von Dieter Wal
Mail an Dieter Wal
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedichte von Dieter Wal:
An den Augenblick Herbst-Vita Dank an das Prinzip des Lebens Herman Melville-Nachdichtungen Gemeiner Weberknecht Epitaph (Für Dieter Wal). Orangen-Zweige ZWANZIGTAUSEND AUSGESCHÜTTETE LEUCHTEND BLAUE SAPHIRE SPATZEN Bestimmung
Mehr zum Thema "Liebe, lieben" von Dieter Wal:
Buch Sigune ANZIEHUNG WAS VERBINDEN SALAT, BONBON, TOPF UND REGENWURM? SPATZEN SECHZEHN KURZGEDICHTE UND SENRYU AUF DEN 16. SEPTEMBER 2013, TIMMENDORFER STRAND NEUSCHNEE ATROPINIA DAS FEHLENDE ROT IN MEINEM LEBEN FREAKS IN LYRIK UND PROSA Buch Annika ROTE WALDAMEISEN Buch Sabine Buch Caro «Unser Segen wachse wie Zedernbäume.» Texte der Liebe. Lucidity
Was schreiben andere zum Thema "Liebe, lieben"?
Kreuzungspunkt. Stadt (wa Bash) Mein romantisches Tagebuch (Serafina) Jürgen und Rosa (BerndtB) Ohne Worte (wa Bash) Ich liebe dich doch (Teichhüpfer) lieblingsstellung (Bohemien) Samthandschuhe auf Glas (Heftigbestrittene) träume von dir (Bohemien) Leonie (Mondsichel) Schmollmund. (franky) und 2025 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de