Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 670 Autoren* und 82 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.909 Mitglieder und 431.044 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.11.2019:
Lebensweisheit
Ziemlich neu:  Zitate, die nur icke brauch von LottaManguetti (21.11.19)
Recht lang:  Versetzt nach Klasse Drei von tastifix (1456 Worte)
Wenig kommentiert:  Wake me up before you gogo von Ephemere (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Zwischen abschied Das Gänseblümchen von Borek (nur 42 Aufrufe)
alle Lebensweisheiten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Weiter als mein Schatten reicht- verliebt und verloren
von Sylvia
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil du mich willkommen heißt?" (NiceGuySan)
SexInhaltsverzeichnisSeine Hand so warm

Augen

Text zum Thema Liebe und Sex


von Xenia

Ich sehe meiner Freundin in die Augen und entdecke eine ganze Welt darin. Liebe überwältigt mich. So viel Emotionen. Lust. Schmerz. Liebe. Immer wieder diese Liebe, die nie weniger wird, die ich niemals anzweifeln muss. Sie lächelt mich an, das Gesicht von Erregung verzerrt, und mein Schwanz wird hart. Sie küsst mich voll Leidenschaft. Ihr Stöhnen macht mich wahnsinnig. Ich schwitze. Mein Speichelfluss erhöht sich. Sie ist so sexy. Mir wird heiß.


Hinter ihr ein Typ Ende dreißig, breites Kreuz, vernarbtes Gesicht. Er stöhnt. Sein Schwanz ist in ihr. Es macht mich an, das zu sehen.

Meine Freundin hat gerne Sex mit anderen Männern und ich sehe ihr gerne dabei zu. Danach schmeckt ihr Mund nach Sperma, als sie mich küsst. Ich ekle mich nicht. Ihre Seele gehört zu mir. "Ich liebe dich", sagt sie. Der Typ soll es ruhig hören. Er zieht sich an und geht. Sie streicht mir liebevoll den Schweiß von der Stirn und küsst mich am ganzen zitternden Körper. Dann erlöst sie mich von meiner kaum noch erträglichen Geilheit.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Augustus
Kommentar von Augustus (22.09.2018)
Gehen wir zur Analyse über:

die Offensichtlichkeit, dass der Text eine billige Mischkopie darstellt, einerseits einen Teil aus dem Roman"Feuchgebiete" spiegelt, andererseits einen Teil aus der Perspektive einer Pornodarstellerin beim Dreh des Films übernimmt, mag trügen, obwohl vordergründig dem sachlichen Leser hier der Versuch gestartet wurde einen Porno zu verliterarichen augenscheinlich auffallen müsste.
Wenn es denn so wäre, so wäre der Text nichts anders als eine Faksimile und dementsprechend unterzubewerten.

Da aber der Text durchaus mit interpreationsfähigen Symbolen arbeitet, so wird er dadurch philosophisch auf eine höhere Ebene gehoben.

Hinter ihr ein Typ Ende dreißig, breites Kreuz, vernarbtes Gesicht.

und
Er zieht sich an und geht.

Das Verhalten des fremden Mannes gleicht nämlich hier einem Verhalten eines Wärter, der den Gang antritt in die Zelle zu kommen und wieder zu gehen. Diesem ist die Sache unpersönlich genauso wie jenem, die da drin sitzen sind Schemen. Es wird die Distanz zwiscen Wärter und Gefangener gewahrt.
Während der fremde Mann hinter dem w. Prots ansteht, resultiert daraus seine überlegene Stellung und im Umkehrschluss die Unterlegenheit des weibl. 2. Prots.

Des Weiteren ist aber mit diesem Auftakt nicht Schluss mit der Interpretation, denn,
Sein Schwanz ist in ihr

und
Sie küsst mich voll Leidenschaft. Ihr Stöhnen macht mich wahnsinnig. Ich schwitze. Mein Speichelfluss erhöht sich. Sie ist so sexy. Mir wird heiß.

der Schwanz sollte hier wie eine Waffe angesehen werden, die statt an die Stirn eines Menschen gelegt, hier im 2.weibl. Prot hineingelegt ist. Dieser Gedanke i.V.m. der emotiven Begeisterung des 1. weibl. Prots erklärt nicht den Genuss an dem Sexschauspiel, sondern es wird in den Augen beider w. Prots die Wehrhaftigkeit vor der Unterdrückung einer Obrigkeit gefeiert; daraus erschließt sich dem Leser die Liebe dieser beider w. Prots. Sie können wenn körperlich so doch nicht "seelisch" zestört werden, trotzdessen dass der Wärter sie mit seiner Waffe foltert.
All dies wird mit Genuss ausgestanden und der beobachtende w. Prot feiert seine Freundin als Heldin.

Allerdings kommt der schwerwiegende Teil,
Ihr Mund schmeckt nach Sperma, als sie mich küsst. Ich ekle mich nicht. Ihre Seele gehört zu mir.

obwohl beide w.Prots auf ein entete cordiale eingehen, das Sperma des Mannes zu teilen, so ist es dem Grunde nach, weil sie es mit dem Mund küssend tun, wohlangemerkt: eine gemeinsame Lust an der Negation des Lebens zu betrachten.


Ave

Kommentar geändert am 22.09.2018 um 10:38 Uhr
diesen Kommentar melden
Xenia meinte dazu am 22.09.2018:
Feuchtgebiete hab ich nie gelesen. Ist das Buch zu empfehlen?
diese Antwort melden
Dieter Wal antwortete darauf am 22.09.2018:
Ne. Lass mal!
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

SexInhaltsverzeichnisSeine Hand so warm
Xenia
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Tough bitches.
Veröffentlicht am 22.09.2018, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 23.09.2018). Textlänge: 173 Wörter; dieser Text wurde bereits 126 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.11.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Xenia
Mehr von Xenia
Mail an Xenia
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Texte von Xenia:
Kontrolle Ungeliebt lieblos Der Herr U. Mondschein Ey Macker Bullshit Dirty old bitch Zieh bitte den Slip aus Daddy issues Der Schrank
Mehr zum Thema "Liebe und Sex" von Xenia:
Elf Uhr zehn Beziehungskiste Berührung
Was schreiben andere zum Thema "Liebe und Sex"?
bunte Love Story MYDOKUART (MYDOKUART) Ich träumte heut von dir X (kaltric) Bettgeschichten ... (Teichhüpfer) Du hättest es wissen müssen.... (WortGewaltig) missVerständnis (WortGewaltig) Liebe & Leidenschaft (kaltric) Die menschliche Hündin (Der_Rattenripper) Der Schrei (WortGewaltig) s... (Bohemien) fantasiere dich. (Bohemien) und 233 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de