Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
arabrab (16.02.), Polarheld (15.02.), milena (15.02.), Charra (15.02.), Théophé (14.02.), MfG (11.02.), SinOnAir (11.02.), Schiriki (10.02.), mystika (10.02.), PollyKranich (08.02.), agmokti (06.02.), Dejávueneukoelln (04.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 747 Autoren und 118 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 16.02.2019:
Historisches Drama
Drama mit geschichtlichen Stoffen und geschichtsphilosophischen Aussageabsichten
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Plastic-Ocean - The biggest Samsara ever von LotharAtzert (24.11.18)
Recht lang:  Bürokratie und Nation von TrekanBelluvitsh (1384 Worte)
Wenig kommentiert:  abgewurgt von praith (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  12 Bücher mehr, die es geben sollte von TrekanBelluvitsh (nur 124 Aufrufe)
alle Historischen Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

G dicht oder nicht
von leorenita
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil man mir nicht böse sein kann, da ich ein liebevoller Trottel bin" (Omnahmashivaya)

falsche mass einheit

Engagiertes Gedicht zum Thema Europa


von rochusthal

wer ist ostdeutscher
wer ist westdeutscher
wer ist deutscher als wer


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Peer
Kommentar von Peer (03.10.2018)
Aus wikipedia:
Der Begriff deutsch leitet sich vom althochdeutschen diutisc (westfränkischen *Þeodisk) ab, was ursprünglich „zum Volk gehörig“ bedeutete (germanisch Þeudā, althochdeutsch diot[a], Volk). Mit diesem Wort wurde vor allem die Volkssprache aller Sprecher eines germanischen Idioms bezeichnet.

Somit ist jeder deutschsprachige Mensch mit deutscher Staatsangehörigkeit als sogenannter "deutscher" einzustufen.
Also ist keiner deutscher als der andere, der diese Voraussetzungen erfüllt.
LG Peer
diesen Kommentar melden
rochusthal meinte dazu am 03.10.2018:
das ist doch jetzt nicht dein ernst?
meiner war es jedenfalls nicht.
diese Antwort melden
Peer antwortete darauf am 03.10.2018:
Ich habe lediglich versucht, Klarheit über den Begriff "deutsch" zu erlangen und damit das verbindende Element aufzuzeigen. Ich weiß nicht, was du da hineininterpretiert hast. Mein Beitrag ist völlig wertfrei. Wenn du den Betrag als Ironie gesehen hast, ich habe ihn ernst genommen. Da es diese Debatte in einigen Kreisen tatsächlich gibt.
LG Peer
diese Antwort melden
Kommentar von Marjanna (68) (03.10.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
rochusthal schrieb daraufhin am 03.10.2018:
danke
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (04.10.2018)
Fragen über Fragen. LG
diesen Kommentar melden
rochusthal äußerte darauf am 04.10.2018:
danke!
diese Antwort melden
Irma
Kommentar von Irma (25.01.2019)
Ich bin Westdeutsche und lebe derzeit in Ostdeutschland. Meine Wurzeln sind (ich weiß es nicht einmal genau) mit Sicherheit nicht urdeutsch. Meine Großeltern kommen aus Schlesien. Wie deutsch bin ich? Wie deutsch bist du? Sind wir gleich oder – geht es wie bei Orwells dystopischer Fabel „Farm der Tiere“ darum: „Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher?“

Die obstruse Steigerung von „gleich“ wird hier auf ostdeutsch – ostdeutscher, westdeutsch – westdeutscher und deutscher (aber einige sind deutscher) übertragen, was du raffiniert über die konsequente Kleinschreibung, die zur Mehrdeutigkeit der Fragen (die ohne Fragezeichen nur durch das wiederholte „wer“ als solche daherkommen), erreichst.

Schön, wie du hier in wenigen Worten die Einheit Europas und die Einheit Deutschlands zersplittern lässt. Und wie selbst der Titel zerteilt da liegt und damit den Begriff der Einheit persifliert. Der Versuch, die Einheit zu messen, muss scheitern, wenn man mit dem falschen Maßband misst. Mit der „mass einheit“ (hier klingt auch Heiko Maas an) kann man vielleicht die Biermenge messen, aber nicht über die deutsche Einheit und über die Zuwanderungspolitik entscheiden. Gefällt mir sehr gut in seiner Kürze. LG Irma

Kommentar geändert am 25.01.2019 um 11:57 Uhr
diesen Kommentar melden
rochusthal ergänzte dazu am 25.01.2019:
das freut mich sehr
nur selten gelingt die kürze
vielen dank
beste grüße
rst
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

rochusthal
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 03.10.2018. Textlänge: 11 Wörter; dieser Text wurde bereits 80 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.02.2019..
Empfohlen von:
Irma.
Lieblingstext von:
Irma.
Leserwertung
· anregend (1)
· aufwühlend (1)
· gesellschaftskritisch (1)
· kontrovers (1)
· nachdenklich (1)
· provozierend (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über rochusthal
Mehr von rochusthal
Mail an rochusthal
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 1 neue Engagierte Gedichte von rochusthal:
säuregefahr
Was schreiben andere zum Thema "Europa"?
Provinz, aber nicht nur Provinzler (eiskimo) Für ein klares Bekenntnis zu Europa (AlmÖhi) Very British (plotzn) Frankophilie oder über den Tellerrand geschaut (eiskimo) PFINGSTMONTAG (harzgebirgler) Salammbo Altenbeckener Damm/Warum Daniel Thym nicht der Carl Schmitt der Kanzlerin ist (toltec-head) Deutsche Hilfe (Soshura) Blumepopneuro (Tiphan) Wacht am Main (Dart) Was hat nur die Briten geritten? (plotzn) und 25 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de