Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.), thealephantasy (02.08.), TheHadouken23 (02.08.), Buchstabenkrieger (01.08.), JGardener (31.07.), Aha (28.07.), RauSamt (25.07.), Nachtvogel87 (24.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 681 Autoren* und 94 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.875 Mitglieder und 428.871 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.08.2019:
Referat
Ein Referat ist ein Vortrag über ein begrenztes Thema, der in einer begrenzten Zeit gehalten wird (bei Tagungen sind heute... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Saisonbilanz, nicht ganz unparteiisch von Didi.Costaire (29.05.19)
Recht lang:  Die RAF Teil 1 von Harmmaus (6608 Worte)
Wenig kommentiert:  Gruppenunterricht von Harmmaus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Alles was man über das Universum wissen muß von AlmÖhi (nur 71 Aufrufe)
alle Referat
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Gerechter Krieg. Zur Wiederbelebung eines historischen Moralkonzepts
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil keinVerlag.de unterschiedslos jeden willkommen heißt" (ZAlfred)

klagend

Kurzgedicht zum Thema Melancholie


von niemand

wenn die zeit erneut nur brächte
diesen sommer
dieses jahr
heiße tage
schwüle nächte
himmelblau & sternenklar

eingenebelt
denkt am weiher
jemand
dieses
herbstbewußt

denn
die welt
nimmt scheints den schleier
und
entsagt der lebenslust

 
 

Kommentare zu diesem Text


sandfarben
Kommentar von sandfarben (28.10.2018)
"herbstbewusst" ... was für ein poetisches Wort. gefällt mir in diesem Zusammenhang ganz besonders.
lg christa
diesen Kommentar melden
eiskimo
Kommentar von eiskimo (30.10.2018)
Sehr schön und bildhaft den Wechsel aus diesem Wahnsinnssommer hin zu dem inzwischen arg frosteligen Herbst beschrieben. So ganz der lebenslust entsagen müssen wir daher nicht!
lG
eiskimo
diesen Kommentar melden
Hilde
Kommentar von Hilde (02.03.2019)
Lyrik. Empathisch über den eigenen Tellerrand blickend, Und nicht zu überfühlen ist die Atmosphäre, die dieses Gedicht wiederzugeben vermag, Irene.

Ich bin mir sicher, dass du die Umbrüche hier bewusst gewählt hast:

"jemand
dieses
herbstbewußt"

aber vielleicht sind die Worte doch zu separiert stehend?
Ich hab versucht, sie anders zu setzen, sie wollten es nicht

Herzliche Grüße
diesen Kommentar melden
niemand meinte dazu am 02.03.2019:
Die drei wollen nicht anders passen, liebe Marie.
Jedes für sich, wahrscheinlich wollen sie sich so bemerkbar
machen
Mit liebem Dank und herzlichen Grüßen, Irene
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de