Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 662 Autoren* und 75 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.915 Mitglieder und 431.633 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.12.2019:
Predigt
Predigt nennt man die Verkündigung des Glaubens im Christentum sowie in den Religionen, die Vergleichbares kennen. Der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Wenn der Kapitalismus den Klimawandel überlebt von ferris (12.12.19)
Recht lang:  Die Welt mit Gott als einziger Autorität von ferris (3621 Worte)
Wenig kommentiert:  Leben - Tod - Gericht (Predigt vom 28.10.07 von tulpenrot (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Zigeunerkirche von ferris (nur 38 Aufrufe)
alle Predigten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Vom Leben und Sterben – und dem Rest dazwischen
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil äh, wie lautete die Frage nochmal ?" (mannemvorne)

So auf die Schnelle

Limerick zum Thema Nonsens


von tulpenrot

Es lebte ein Bauer in Melle.
Im Kopf war er keineswegs helle.
Er schlug einst im Suff
dem Pflug eins ob‘n druff.
Jetzt hatte sein Arm auch ne Delle.

 
 

Kommentare zu diesem Text


princess
Kommentar von princess (09.11.2018)
Die schöne Frau Gabrielle
pflegt nun die Stelle mit der Delle.
So lohnen sich Unfälle
in Melle.

diesen Kommentar melden
tulpenrot meinte dazu am 09.11.2018:
Da geb ich dir mit Recht und Fug
ganz unverhohlen Recht. Der Pflug
jedoch blieb ungeschlagen stehn.
Er ist im Museum zu sehn.
(Holterdiepolter)

So ne Stelle mit ner Delle
lohnt sich dann auf alle Fälle,
hat man eine Gabrielle.

Die entdeckte auf die Schnelle
eine Speiche an der Elle.
Die war schräg an dieser Stelle.

Ei wie fein, denkt Gabrielle,
nahm vom Herd die heiße Kelle.
Jetzt drück ich sie auf die Delle.

Doch das Bäuerlein aus Melle
schrie erst laut, dann lacht es helle.
Denn jetzt rötet' sich die Pelle.

Antwort geändert am 09.11.2018 um 18:13 Uhr


Antwort geändert am 09.11.2018 um 18:15 Uhr


DANKE!! für deinen launigen Kommentar, liebe princess. Es war mir ein Vergnügen!

Antwort geändert am 09.11.2018 um 18:17 Uhr
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de