Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Schroedinger (19.01.), Trainee (15.01.), Kepler186f (15.01.), Sandkastenkind (14.01.), Paulila (12.01.), cthulhus_hairdresser (11.01.), Lenara (09.01.), Hermann (03.01.), Stimulus (03.01.), Belgerog (03.01.), MinPati (03.01.), Jo-W. (30.12.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 759 Autoren und 123 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 23.01.2019:
Elfchen
Das Elfchen ist ein fünfzeiliges Gedicht bestehend aus elf Wörtern und mit traditionell festgelegtem Inhalt: Erste... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Weihnacht von niemand (16.12.18)
Recht lang:  Elfchen-Reihe von HarryStraight (178 Worte)
Wenig kommentiert:  Rot von Martina (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Leer von blauefrau (nur 74 Aufrufe)
alle Elfchen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

In der Stille
von FloravonBistram
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil der Judas mich so mag*lol*" (Egozentrikerin)

Träne

Haiku zum Thema Hoffnung/Hoffnungslosigkeit


von Obstinator

Eine Träne fließt,
fällt zu Boden, der Beginn
eines Ozeans.

Anmerkung von Obstinator:

Der Text entstand 2017.


 
 

Kommentare zu diesem Text


Easy
Kommentar von Easy (10.11.2018)
Sehr ansprechend, dieser Haiku, und alles Natur. Die Ursprünglichkeit von andauernder Trauer.
Easy
diesen Kommentar melden
Obstinator meinte dazu am 10.11.2018:
Danke dir.
Hoffnung, Trauer, Angst liegen dicht beieinander. Mein Ziel war es, all das aufs Wesentliche zu reduzieren.

Gruß
diese Antwort melden
Kommentar von Blai (48) (10.12.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Obstinator antwortete darauf am 10.12.2018:
Ich empfinde deine Anmerkung nicht als unhöflich und danke dir für deinen Einwand. Darüber, ob eine Träne fließt oder rollt und wie es schließlich gedichtet wird, könnte man sich sicher vortrefflich streiten. Was ich aber nicht tun werde

Gruß
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 10.11.2018. Dieser Text wurde bereits 88 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 17.01.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Obstinator
Mehr von Obstinator
Mail an Obstinator
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Mehr zum Thema "Hoffnung/ Hoffnungslosigkeit" von Obstinator:
(Ver)Siege
Was schreiben andere zum Thema "Hoffnung/ Hoffnungslosigkeit"?
Fahrrad (Teichhüpfer) Versuch zu hoffen (fritz) fernweh nach eden (Perry) Prolog der leisen Hoffnung (fritz) Säen (Xenia) In der Dunkelheit (Xenia) Still stand (Agneta) Spottdrossel (ultexo) Zum Silberstreif (Macbeth) vom himmel her ein brausen (Perry) und 537 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de