Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Feline (11.05.), LARK_SABOTA (03.05.), Klangzeitfolgen (03.05.), Trugverschluss (02.05.), Mono (02.05.), HensleyFuzong (01.05.), Aries (27.04.), Iktomi (25.04.), Reuva (24.04.), jean (23.04.), Marie (20.04.), Pearl (20.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 567 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.170 Mitglieder und 446.034 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 12.05.2021:
Fernsehspiel
Aus der frühen Fernsehtradition stammende Dramenform, die im Vergleich zum Rundfunk die erweiterten technischen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Debildung von Terminator (07.05.21)
Recht lang:  Ich will Blut sehen von Lala (1117 Worte)
Wenig kommentiert:  Die Bed-Verschwörung von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Nihilokratisches Gespräch von Terminator (nur 87 Aufrufe)
alle Fernsehspiel
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Außer Späßen nichts gewesen
von plotzn
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil wegen der willkommenskultur" (eigensinn)

aus.wege

Gedicht zum Thema Trennung


von Moja

da war nichts zwischen uns – nur
ein flüchtig bemessenes vakuum
in das alles fiel, kantige worte, blicke
alle lächeln auswendig gelernt
die leere war ein raum im raum
dehnte sich über den rand der nacht
saugte den atem aus, suchte den zorn
trat mit kraft die körper zueinander
wir waren einander geiseln
unsere schatten gingen längst getrennt
wir gingen vergessen
erst der eine dann der andere
die leere verführte uns
anderswo zu lieben

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Easy (32) (11.11.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Moja meinte dazu am 13.11.2018:
Danke, Easy!
Gruß, Monika
diese Antwort melden
Perry
Kommentar von Perry (12.11.2018)
Hallo Moja,
wenn Liebe nur noch Leiden schafft, ist es Zeit "anderswo zu lieben."
Gern Gelesen!
LG
Manfred
diesen Kommentar melden
Moja antwortete darauf am 13.11.2018:
Ja, das Leben geht weiter, wohin auch immer, Manfred, danke Dir!
Lieben Gruß, Monika
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de