Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 666 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.433 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 07.12.2019:
Kommentar
Der Kommentar ist eine meinungsbetonte Auseinandersetzung mit einem Thema aufgrund eines aktuellen Anlasses. Das Hauptgewicht... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Bravo Greta Thunberg, Klima - Aktivisten von Reliwette (06.12.19)
Recht lang:  Trainees Achter Zwerg. Metaphorische Botschaften aus der Bubblegum-Blase. von Willibald (3563 Worte)
Wenig kommentiert:  Altersstarrsinn oder Alterszorn? von Reliwette (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Implosion im Bankenhaus von KopfEB (nur 14 Aufrufe)
alle Kommentare
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Neue Aphorismen
von EkkehartMittelberg
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil warum sollte ich nicht" (Leahnah)

Vom Himmel hoch

Satire zum Thema Frieden


von eiskimo

Nein, dieses Jahr kommt nicht der Heiland.
Nein, mit der  Botschaft „Wolken, regnet IHN  herab“,  damit ist im Jahre 2018 nicht der Gottessohn, der Kind wird,  gemeint,  sondern .... eine Frau!  Salopp gesagt: Beim hehren Weihnachtswunsch  „Frieden auf  Erden", soll es dies Mal eine Frau richten. Ja , und die  ist auch schon zwischen gelandet. Wo? In Köln-Wahn.
Eigentlich sollte die Friedensbotin, so war die Prophezeiung, ja in Argentinien landen. Und die Menschheit hoffte, sie könne von dort, vom Gipfel aus, Versöhnung stiften, endlich  Frieden zum Beispiel zwischen den so bitter verfeindeten  Ukrainern und Russen.
Anders als wie uns die Alten sungen, kam die himmlische Tochter - sie heißt übrigens Angela -  nicht durch Jungfrauengeburt auf die Erden nieder, sondern… durch eine technische Panne. Und das haben nicht die Hirten verkündetet, sondern natürlich unsere Medien, weltweit. Ungläubiges Staunen?  Ja, klar.
Hier spätestens wird offenbar, dass  auch das Weihnachtsmysterium dem Wandel der Zeit unterworfen ist. Die Geschichte mit dem Stall, mit Ochs und Esel, das  war zuletzt  doch für die Kinder unserer Zeit kaum mehr zu vermitteln. Der Defekt in der Bordelektronik  dagegen … echt glaubhaft. So etwas  erleben die Kids in den Autos ihrer Eltern, an der PCs ihrer Schulen oder mit ihren smarten Armbanduhren ja allzu häufig – Bingo!
Insofern haben wir hier doch ein wirklich geglücktes Update der Weihnachtsgeschichte!  Xmas 2.0!  Und das auserwählte Volk wäre, hipp, hipp, hurra, das der Deutschen!
Aber was tun diese Deutschen mit diesem Glücks-Fall ? Sie hadern damit, dass es eine Panne war,  – ausgerechnet bei ihnen, den selbst erklärten Technologie-Weltmeistern – die die göttliche Mission hat beginnen lassen. Und ganz viele finden das peinlich.
Zu beneiden ist Engelin Angela also nicht. Sie hat noch viel Arbeit vor sich. Schon allein die Frage,  was Donald  Herodes Trump wohl zu allem sagt... Und spannend wird  auch sein, ob die drei Weisen aus dem Morgenland es über die Balkanroute bis zu ihr hin schaffen werden, ohne Schleuser. Sie werden sich als Sternsinger verkleiden müssen, dann - hier könnte man die Worte  Angelas benutzen -  dann schaffen sie das!

 
 

Kommentare zu diesem Text


AZU20
Kommentar von AZU20 (01.12.2018)
War es nicht einfach nur peinlich, wenn sie allein zu spät kommt? LG
diesen Kommentar melden
eiskimo meinte dazu am 01.12.2018:
Ich finde das Szenario toll: Alle warten auf die Engelin. Das ist doch Advent im besten Sinne. Sie nmuss dann natürlich auch liefern....
LG
diese Antwort melden
idioma
Kommentar von idioma (01.12.2018)
Herrlich aktualisierte Parodie !!!

Nur dieses oh la la klingt zu italienisch oder spanisch oder französisch... jedenfalls zu chic !
jucheissassa wäre teutscher......
idi
diesen Kommentar melden
eiskimo antwortete darauf am 01.12.2018:
Danke für die nette Rückmeldung und den Änderungsvorschlag - ist schon eingearbeitet.
Schönen 1. Advent!
Eiskimo
diese Antwort melden

eiskimo
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 01.12.2018, 6 mal überarbeitet (letzte Änderung am 01.12.2018). Textlänge: 336 Wörter; dieser Text wurde bereits 90 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 04.12.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Fröhliche Weihnachten
Mehr über eiskimo
Mehr von eiskimo
Mail an eiskimo
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Satiren von eiskimo:
Meine Gewissensnot mit dem Black Friday Organisatorische Gründe, haha! Weihnachten verschieben Der eingebildete Kranke 2.0 Gegen die Wortlosigkeit Zeugnis der Reife Ehret das Alter Islamisierung - bitte schnell! Ran an die Funklöcher! Brigitte und eine gelbe Weste
Mehr zum Thema "Frieden" von eiskimo:
Friedensnobelpreis für trump
Was schreiben andere zum Thema "Frieden"?
Gäste aus dem All (5) Die alles entscheidende Maßnahme. (solxxx) Gäste aus dem All (4) Die Menschheit wird wachgerüttelt (solxxx) Gäste aus dem All (3) Auswirkung und Erweiterung des Unternehmens. (solxxx) Gäste aus dem All (8-12) Die Chance für einen Neuanfang (solxxx) Gäste aus dem All (6) Die Katastrophe vereint die Menschen (solxxx) Gäste aus dem All (7) Die Chance für einen Neuanfang (solxxx) Gäste aus dem All (2) Wie sie versuchen, die Menschen zur Vernunft zu bringen. (solxxx) Gäste aus dem All (1) Abenteuer Weltfrieden (solxxx) Gewaltherrschaft (Ralf_Renkking) In Sack und Asche (Ralf_Renkking) und 113 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de