Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.), Marlena (18.04.), Terminator (09.04.), felixh (02.04.), SheriffPipe44 (31.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 618 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.981 Mitglieder und 435.776 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.05.2020:
Dokumentarstück
Drama, das authentisches Quellenmaterial im Sinne einer bestimmten Aussageabsicht auswählt und zu einer... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Henry Franklin MacDillmore von TrekanBelluvitsh (25.05.20)
Recht lang:  Servicewüste von Lala (1311 Worte)
Wenig kommentiert:  art modeste II von kxll all_screens (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Wirr Pubertierende von eiskimo (nur 39 Aufrufe)
alle Dokumentarstücke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Anthologie: So (ne) Nette
von Didi.Costaire
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil mir der gute Wille unterstellt wird" (klausmaletz)

der dichterfürst selbst sah sich gern als gipfel...

Sonett zum Thema Erinnerung


von harzgebirgler

der dichterfürst selbst sah sich gern als gipfel
doch gipfelt in ihm dichtung ja nun nicht -
manch wer hängt sich an seines rockes zipfel
denn goethe war durchaus kein leichtgewicht

schrieb viel und gut und prägte ne epoche
wie kaum jemand zuvor oder danach
und macht' furore nicht bloß eine woche
nach der kein schwein im land mehr von ihm sprach

bedenken sollte man dabei indessen
daß kleist ihn schon nicht für den gipfel hielt *
weil große halt mit anderm maßstab messen

der größeres im blick hat und nicht zielt
auf ruhmeskränze die nur was bedeuten
stets in den augen von mehr schalen leuten...

* “Ich trete vor einem zurück, der noch nicht da ist, und beuge mich, ein Jahrtausend i(h)m voraus, vor seinem Geiste. ” (Kleist)

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Easy (32) (02.12.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 03.12.2018:
paradebeispiele
gibt's zum glück nicht viele.

beste schmunzel- & dankesgrüße
harzgebirgler
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 02.12.2018. Textlänge: 127 Wörter; dieser Text wurde bereits 86 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 08.05.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Sonette von harzgebirgler:
der dildo steckte ihm noch voll im hintern... 'so sockenpuppen führ'n meist was im schilde'... 'abstriche machen' ODER corona bringt den POTUS in die klemme fast kriegte mal der weihnachtsmann die krise... das coronavirus SARS-CoV-2 & die '(gast)wirtschaft' das neue jahr gleicht hoff' ich bald dem alten... das klärchen feuert zwar aus allen rohren... 'der pfauen zahl und die kreuzeitler gänse...' ein string tanga fand schürzen furchtbar prüde... 'es läuft ja übern weg uns oftmals einer'...
Mehr zum Thema "Erinnerung" von harzgebirgler:
magister maus & lagerfeld KARL LAGERFELD SEIN TEDDYBÄR DER 'BLAUE WITTELSBACHER' DAS SCHWEBEN DER PFERDE MAX RUMPOLT war kurfürsten-mundkoch in mainz von mao las einstmals penibel da wird doch der hund in der pfanne verrückt dean martin sang mal einst BLUE MOON ein bengel war einst frech wie rotz HEINRICHS GANG NACH CANOSSA café de flore (2014) tartüffs 'frühling' in manchen jahren in heideggers hütte so apfelbäume spielten echt schon rollen
Was schreiben andere zum Thema "Erinnerung"?
Ohne nur (fritz) neuverfilmung (Perry) 1978 Eine kleine Bettgeschichte (Hartmut) Wellenumkost (FloravonBistram) Die Wälder des Gestern (albrext) Der Mann und die Amsel Teil 3 (franky) groß geworden auf dem land (Perry) Winterattentat (1958) (Hartmut) eine treffliche klasse (Perry) Ich liebte ein Mädchen (AndereDimension) und 687 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de